Enya erzählt ihre Abenteuer

Kommentare: 2849
  • #2849

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 25 April 2019 07:54)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatte ich einen Ruhetag. Frei von Ferienaktivitäten, frei von Arbeit – einfach nur gemütlich. Das war auch mal schön. Am Morgen sind Frauchen und ich zwar super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück fuhr sie ganz alleine zur Arbeit. Sie hat mir fast ein wenig leid getan. Allerdings schien sie sich auch zu freuen und darum war das für mich OK. Ich war ja noch super müde von der Hundewieseaktion vom Vortag. Darum war ich auch überhaupt nicht böse, als ich nach dem Frühstück einfach noch eine grosse Mütze Schlaf bekommen habe. Das hat richtig gut getan. Dann war ich aber im Garten. Herrchen ist auch mitgekommen und wir haben auch ein wenig mit meinem Ball gespielt. Es war überhaupt nichts los und das war auch gut. Den Morgen fand ich dann auch sehr kurz. Es gab nämlich schon bald Mittagessen. Danach haben wir wieder eine schöne Pause gemacht. Dann kam auch schon Frauchen wieder Heim. Darüber hab ich mich super gefreut. Wir gingen zusammen in den Garten. Frauchen hat die grosse Decke hervorgeholt und wir machten es uns auf dem Rasen gemütlich. Wir hatten einen super starken Wind. Das hat dafür gesorgt, dass es nicht allzu warm wurde. Es war wirklich total kuschelig. Wir verbrachten dort eine ganz Weile, einfach so, mit Nichtstun und ein wenig schmusen. Das war herrlich schön. Dann haben wir noch eine grosse Runde mit meinem Ball gespielt. Das hat total viel Spass gemacht. Dann kam auch Herrchen wieder und er holte dann die Ballkanone hervor. Mei, war das ein Spass! Wir hatten ein grandioses Spiel und haben uns prächtig amüsiert. Dann war auch schon Zeit für Abendessen. Danach war ich noch eine ganze Weile im Garten und hab den schönen Abend genossen. Der Tag gestern war also einfach nur entspannen, gut essen, spielen und den Tag geniessen. Das machen wir super selten aber gestern war das genau richtig und ich fühle mich heute total relaxt und zu allem bereit.

  • #2848

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 24 April 2019 07:08)

    Hallo liebe Menschen. Also gestern war ein schöner aber auch super anstrengender Tag. Frauchen und ich konnten aber ausschlafen. Das fand ich schon mal ganz gut. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich noch eine kleine Pause gemacht. Dann haben sich Herrchen, Frauchen und ich aber schon parat gemacht um weg zu fahren. Als erstes fuhren wir zum Metzger und holten Fleisch. Das war super aussergewöhnlich weil wir das sonst an einem ganz anderen Tag machen und ohne Herrchen. Jedenfalls fuhren wir dann damit direkt zum Laden. Herrchen und Frauchen haben die Sachen rein gebracht und ich hab im Auto gewartet. Es dauerte auch gar nicht lange und schon ging die Fahrt weiter. Wir fuhren zum Hundeplatz. Das war auch aussergewöhnlich weil wir das zum Wochenstart ganz selten tun. Herrchen und Frauchen sahen allerdings super motiviert aus und ich war gespannt was jetzt abgeht. Puhhhhh – da kam super viel Arbeit auf uns zu! Zuerst haben Frauchen und ich alles abgeräumt. Wir haben zusammen Äste aufgesammelt und Steine und alles entsorgt. In der Zwischenzeit hat Herrchen den Rasenmäher geholt und angefangen das Gras zu kürzen. Frauchen und ich kamen kaum nach mit der Arbeit. Da waren sooooo viele Maulwurfhügel und wahnsinnig viele Äste und noch viel mehr Steine. Wir haben alles gegeben!!! Schliesslich haben wir das zusammen alles hinbekommen. Ich war immer mit dabei aber ganz ehrlich – ich war fix und fertig und ich hatte Hunger wie ein ganz super grosser Hund! Gott sei Dank haben wir dann aber unsere Sachen wieder zusammengepackt und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen – gerade noch rechtzeitig bevor ich verhungert wäre! Danach war ich noch eine kurze Weile im Garten und dann hab ich mich erst mal schlafen gelegt. Ich habe laaaange geschlafen. Es war nämlich schon fast wieder Zeit fürs Essen als ich wieder wach und fit war. Zuerst wollte ich aber noch etwas machen. Ich ging also in den Garten zu Herrchen und Frauchen und hab sie zu einem Spiel aufgefordert. Sie haben auch gleich mitgemacht, aber ich hab dann gemerkt, dass meine Beine immer noch sehr müde waren und darum war ich dann auch froh, als es Abendessen gab. Danach war ich noch ganz lange im Garten und hab den Abend genossen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Heut bin ich immer noch etwas müde. Fauchen sagte, ich solle noch eine Runde schlafen gehen und das mach ich jetzt auch.

  • #2847

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 23 April 2019 08:10)

    Hallo liebe Menschen. OK – anscheinend ist da doch was mit Ferien oder so. Gestern war jedenfalls so eine Mischung aus freiem Tag, Sonntag und Ferien. Eigentlich ist das auch egal. Es war nämlich einfach total schön. Frauchen und ich konnten erst mal ausschlafen – nicht allzu lange, aber genau richtig. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich noch eine kleine Pause gemacht. Dann war ich im Garten und Frauchen kam auch. Wir haben ein lustiges Spiel gemacht mit meinem Ball. Das war Klasse! Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und es war schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Herrchen, Frauchen und ich haben uns parat gemacht und sind wieder in den Wald gefahren. Ich fühlte mich top fit. Nach kurzer Zeit hab ich dann aber gemerkt, dass mir unser super lange Spaziergang vom Vortag doch noch ein wenig in den Knochen steckte. Also war ich total froh, dass wir keinen allzu langen und auch nicht super anstrengenden Spaziergang machten. Ich hatte aber trotzdem Gelegenheit, in zwei Bächlein zu baden und zu plantschen und das hat auch super gut getan. Ausserdem war es total schön, mal wieder mit der ganzen Familie unterwegs zu sein. Ich hab das alles total genossen, war aber auch froh, als wir wieder zu Hause waren. Dann gab es nämlich Mittagessen und hinterher hab ich eine super lange Pause gemacht. Ich war mal im Wohnzimmer, mal in der Küche, mal auf dem Rasen und mal im Flur. Hab alle Plätze ausprobiert und überall ein wenig geschlafen. Dann war ich aber wieder total fit und parat für eine neue Unternehmung. Gott sei Dank kam grad Herrchen daher. Ich hab ihn gefragt und er war voll dabei! Er hat die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel! Das war einfach grossartig und wir hatten richtig viel Spass. Wenig später gab es auch schon Abendessen. Es hat also alles gestimmt. Danach war ich noch eine ganze Weile im Garten und haben den Abend genossen. Es war ja schön warm und angenehm. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Später bekam ich wieder so eine tolle Streicheleinheit und danach hab ich ganz wunderbar geschlafen.

  • #2846

    Gabriele Gluvakov (Montag, 22 April 2019 07:25)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein grossartiger Sonntag gestern. Ich weiss, es war ja auch noch dieses Hasenfest, aber davon hab ich nichts mitbekommen. Frauchen und ich konnten nämlich erst mal ausschlafen. Dann gab es auch schon Frühstück. OK – ich hab da vielleicht etwas nachgeholfen, aber ich hatte wirklich Hunger. Danach war ich im Garten um nach dem rechten zu sehen. Der Himmel sah nicht sehr vielversprechend aus, aber es war warm und angenehm. Frühling halt! Dann hab ich noch eine kleine Pause eingelegt. Als es dann so weit war, sind Frauchen und ich los gefahren. Wir fuhren in den Wald aber an eine ganz andere Stelle als am Tag davor. Frauchen hatte einen Plan. Das konnte ich genau sehen. Dann haben wir aber eine Familie gesehen mit einem Bub und einem Hund. Der Bub hat den Hund mit dem Stock verprügelt, weil der den Stock haben wollte. Die Erwachsenen haben einfach dabei zugeschaut. Mir hat das super leid getan und Frauchen offenbar auch. Sie hat dann gesagt, dass sie denen nicht nochmal begegnen will und wir deshalb einen grossen Bogen um die machen. Tja – der Bogen wurde gross und zwar richtig gross. Da war nämlich ein Weg den ich längst vergessen hatte. Quer durch den Wald und da gibt es super viele spannende Sachen. Allerdings ist er nicht so einfach zu gehen. Aber wir haben uns ran gewagt und es wurde ein voller Erfolg. Wir haben sooooo viele schöne Sachen gesehen und ich hab die besten Spuren überhaupt gefunden und – es hatte dort überhaupt keine anderen Menschen oder Velos oder so. Das fanden wir beide super toll. Der Weg ist allerdings wirklich sehr lang und darum bin ich dann auch ein wenig müde geworden. Aber Frauchen hat mich dann noch zum Bächlein geführt. Nach einem richtigen Bad, fühlte ich mich dann schon wieder fit. Es war ein ganz ganz toller Spaziergang!! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich mich aber hingeschmissen und geschlafen. Ich war ja sooooo müde! Ich hab aber prima geschlafen und Herrchen und Frauchen kamen gelegentlich vorbei um mich zu streicheln. Das fand ich super lieb. Als ich dann endlich wieder fit war, war es auch schon Zeit für Abendessen. Das kam genau richtig. Es gab mal wieder Fisch und der schmeckte herrlich! Hinterher war ich noch eine Weile im Garten um den Abend zu geniessen. Es war wirklich wunderschön, aber dann hab ich Feierabend gemacht. Ich bekam auch noch eine schöne Streicheleinheit, aber dann hab ich ganz ganz doll geschlafen.

  • #2845

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 21 April 2019 07:29)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein sehr gemütlicher Tag – Samstag eben! Frauchen und ich sind früh aufgestanden. Dann gab es Frühstück und danach ging Frauchen wieder zur Arbeit. War wohl doch noch nichts mit Ferien. Aber na ja – Herrchen war ja da und das fand ich total schön. Er sah zwar nicht besonders motiviert aus, aber immerhin war er fröhlich und das Wetter war prächtig. Ich hab dann erst mal noch eine grosse Runde geschlafen. Das tut immer gut. Danach ging in mal in den Garten um nach dem rechten zu sehen. Herrchen kam auch mit und wir haben dann noch ein wenig mit dem Ball gespielt. Dann war schon Zeit für Mittagessen. Das hatten wir natürlich draussen. Es war ja so schön warm und herrlich. Danach haben wir zusammen eine Pause gemacht. Herrchen ging dann allerdings wieder. Er wollte in seinem Büro noch etwas werkeln. Ich war mal draussen, mal drinnen, hab diesen und jenen Platz ausprobiert und gedöst. Es dauerte nicht allzu lange und Frauchen kam auch wieder Heim. Darüber hab ich mich super gefreut und sie ganz doll begrüsst. Dann war es auch schon Zeit für Abendessen. Wir haben das dann zusammen vorbereitet und konnten schon bald essen. Danach hab ich im Garten noch eine schöne Pause gemacht. Dann kam aber Herrchen und holte die Ballkanone hervor. Das war super grossartig! Wir machten ein ganz tolles Spiel und haben uns prächtig amüsiert. Danach war allerdings dann Feierabend. Später bekam ich noch eine schöne Streicheleinheit und danach hab ich tief und fest geschlafen.

  • #2844

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 20 April 2019 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Jou – Ferien liegen in der Luft!!! Gestern hab ich das ganz genau gespürt!! Das war ja ein wunderschöner Tag!!! Also Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Als wir dann aufgestanden sind, stand die Sonne schon am Horizont und man konnte sehen, dass es ein total schöner Tag werden würde. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich mich nochmal eine Runde hingelegt und gedöst. Dann war es aber definitiv Zeit etwas zu unternehmen. Ich ging mal raus in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Da kommt sie mir entgegen – Frauchens Schwester! Ich hatte sie schon sooo lange nicht gesehen. Ich war total glücklich und hab sie auch ganz doll begrüsst. Dann haben wir uns parat gemacht und sind dann zusammen in den Wald gefahren. Frauchen wollte aber nicht, dass wir einen allzu langen Spaziergang machen. Ich bin nämlich ein wenig erkältet. Keine Ahnung wie das wieder passieren konnte. Es ist aber auch nicht so schlimm, aber Frauchen ist da ja immer übervorsichtig wie wir wissen. Jedenfalls machten wir unseren ganz normalen Sonntagsspaziergang. Es war super schön! Es gab wieder so viel zu sehen und entdecken und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Natürlich musste ich auch die Bächlein ausprobieren und es war grossartig. Wir haben uns unterwegs super prächtig amüsiert und uns auch ganz viel Zeit gelassen. Mir hat das ganz super gefallen! Als wir dann zurück waren, gab es Mittagessen. Danach hab ich eine ganz lange Pause eingelegt. Frauchens Schwester ging dann auch wieder. Ich hab nur aus der Ferne gehört, dass sie mir auf Wiedersehen gesagt hat. Als ich dann wieder fit war, ging ich wieder in den Garten. Frauchen und Herrchen kamen auch mit und wir spielten ein wenig mit meinem Ball. Dann hat Herrchen aber auch noch die Ballkanone hervorgeholt. Was für eine Freude! Das hat den Tag natürlich perfekt gemacht. Wir spielten ein super Spiel und es war total grossartig. Nach einer kleinen Pause gab es dann auch schon bald Abendessen. Danach war ich noch ganz lange im Garten und hab den schönen Abend genossen. Die Luft war warm und es roch überall so gut. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Ich bekam dann später noch eine von diesen total schönen Streicheleinheiten und hab danach ganz prima geschlafen.

  • #2843

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 19 April 2019 08:27)

    Hallo liebe Menschen. Wir hatten gestern einen richtig schönen Tag! Frauchen und ich mussten auch nicht ganz so früh aufstehen. Wir hatten also noch Zeit für eine kleine Schmuserunde. Das war wunderschön! Danach gab es Frühstück und wenig später ging es dann auch schon wieder los. Shopping-Tour war angesagt. Wir fuhren zuerst zum Metzger. Frauchen war nachher irgendwie nicht mehr ganz so fröhlich wie vorher. Sie sagte bloss, der Floh in ihrem Ohr sei gerade gestorben. Das tut mir leid, aber ich verstehe das nicht ganz. Also wenn ich einen Floh im Ohr hätte und der wär jetzt grad gestorben, würde ich das toll finden. Aber egal. Es ging dann weiter mit der Tankstelle und anschliessend gingen wir noch einkaufen. Danach fuhren wir zum Laden. Dort mussten wir wie immer erst alles rein tragen und dann verstauen. Das war aber hurtig gemacht. Dann haben wir noch ein wenig aufgeräumt und vorbereitet und dann war schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Der war total schön! Die Sonne schien aus voller Kraft und war alles so hübsch anzusehen. Ausserdem waren da wieder viele neue Spuren und ich hatte jede Menge Arbeit. Dann hab ich auch noch alle Bächlein unterwegs ausprobiert. Das hat super Spass gemacht und war eine prima Abkühlung. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber schon Herrchen. Irgendwie fand ich das prima dass wir schon Heim fahren. Frauchen hat nämlich gesagt, nach diesem Arbeitstag haben wir Ferien. Juhuuuuuu!!!! Zu Hause war es auch sehr schön. Herrchen war voller Tatendrang. Er holte als erstes den Rasenmäher. Dann haben wir alles schön platt gemacht. Danach hat er noch allerhand Kleinigkeiten erledigt und wir haben auch noch zusammen ein wenig Pause gemacht. Ich war fast den ganzen Nachmittag im Garten. Ich geniesse die Sonne und den Frühling und es ist alles so leicht und schön. Es dauerte noch eine ganze Weile bis Frauchen endlich Heim kam. Ich hab sie dann aber ganz doll begrüsst und es gab dann auch noch einen Happen zum Abendessen. Danach war ich nochmal im Garten, so lange bis die Sonne unter ging. Dann hab ich Feierabend gemacht. Also für mich war das ein grossartiger Tag und ich hab das alles sehr genossen.

  • #2842

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 18 April 2019 07:13)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein ganz schön anstrengender Tag. Frauchen und ich mussten wieder früh raus. Das fällt allerdings leicht, wenn man schon beim Aufstehen sieht, dass es ein schöner Tag werden wird. Nach dem Frühstück ging es gleich los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und hat sich umgezogen. Dann kam sie wieder raus und wir fuhren gleich zum Hundeplatz. Dort warteten dann Freunde von mir auf uns. Da waren Gwendy, Killian, Lemy, Ciro, und meine Freundin Nui. Zusammen fingen wir dann gleich mit dem Training an. Da steht ja immer noch dieser Parcours für die Unterordnung. Den mussten alle absolvieren. Haben auch alle ganz prima gemacht. Dann mussten sie noch den Parallelslalom machen. Frauchen und ich mussten das wieder vor machen. Ich bin ganz stolz wenn ich etwas vormachen darf. Es gab aber auch noch Bleibübungen und Übungen im Kreis. Es war super spannend und hat total viel Spass gemacht. Danach fuhren wir alle zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Dann kam noch mein Freund Daisuki zu Besuch. Das hat mich ganz doll gefreut! Wir haben auch eine grosse Runde zusammen gespielt. Nachdem dann alle wieder weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Zu mehr hatte ich auch gar keine Lust. Es war genau richtig für mich. Dann gab es Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kamen aber schon die Teilnehmer für die Kleinhundestunde. Da waren mein guter Freund Mex, die beiden Bolonkas Bonsai und Flip und mal wieder die kleine Ilvy. Da war ganz schön was los bei uns! Die mussten dann auch gleich an die Arbeit. Es gab auch bei denen ein wenig Unterordnung und etwas Impulskontrolle und ein paar Übungen für den Mut. Ich durfte dabei zuschauen und es war spannend. Die haben sich alle total ins Zeug gelegt und hatten auch viel Spass dabei. Nachdem die dann alle wieder weg waren, dauerte es nicht mehr lange und Herrchen war da. Ich war wirklich froh! Ich war so super müde!! Dann fuhren wir Heim. Dort habe ich dann im Garten erst mal nach dem Rechten geschaut und mich dann auf mein Sofa geschmissen und eine gaaaanz grosse Runde geschlafen. Es war noch nicht so spät als Frauchen auch Heim kam. Ich hab sie ganz lieb begrüsst und dann gab es auch noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Danach war aber definitiv Feierabend für mich. Später bekam ich noch eine super zärtliche Streicheleinheit und danach hab ich tief und fest geschlafen. Frauchen hat was gesagt von Ferien nächste Woche. Ich bin jetzt total gespannt wie das wird!

  • #2841

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 17 April 2019 06:57)

    Hallo liebe Menschen. Ja die Arbeitswelt hat uns wieder. Es war ein wirklich schöner Tag gestern. Frauchen und ich sind wieder sehr früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren zuerst zum Laden. Dort hat Frauchen sich umgezogen und danach ging es gleich weiter zum Hundeplatz. Dort warteten jede Menge Kumpels auf mich. Da waren Wendy, Ginger, Tosca, Teddy, Zozzi, Fiocco, Lino und Zora. So viele liebe Kolleginnen und Kollegen – ich hab mich riesig gefreut! Dann ging es auch gleich wieder los. Es gab einen Rally-Obedience-Parcours. Den mussten alle machen. Dann gab es wieder Impulskontrolle und Bleibübungen und zum Schluss machten mir noch ein Osterslalom. Der war super lustig! So mit einem Ei und allem drum und dran – hat Spass gemacht. Als wir fertig waren, fuhren wir wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind wieder Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Das war auch gut so. Ich hatte nämlich einen riesen Hunger!! Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen blieb aber nicht so lange. Sie wollte noch etwas arbeiten gehen. Ich liess das schön gemütlich angehen. Als ich dann ausgeschlafen hatte, ging ich mal in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Es war ja so schönes Wetter. Allerdings wurden es dann bald ein paar Wolken mehr, aber das störte mich nicht. Ich hab es genossen im Gras zu liegen und einfach die Gegend zu beobachten. Das hat richtig gut getan. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und Herrchen kam Heim. Frauchen wollte aber nicht dass wir noch ein Spiel machen. Heute ist ja wieder Training und sie will dass ich dann fit bin. Also haben wir hat einfach ein wenig mit dem Ball gespielt. Ausserdem hab ich mit Frauchen noch ein Spiel am Boden gemacht. Das war super schön und hat auch gut getan. Danach gab es schon Abendessen. Hinterher war ich noch eine Weile im Garten. Die Sonne war aber weg und es war etwas kühler geworden. Darum hab ich dann Feierabend gemacht. Heute bin ich aber wieder voll wach und freu mich auf das Training.

  • #2840

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 16 April 2019 06:53)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein super freier Tag – genau so wie man sich das vorstellt. Bloss ausgeschlafen haben wir nicht. Das lag wohl aber an mir. Ich hatte total Hunger und wollte auf keinen Fall länger schlafen. Ausserdem sah man schon, dass es ein schöner Tag werden würde. Es gab dann Gott sei Dank auch gleich Frühstück. Danach hab ich mich zum Dösen noch eine Weile auf mein Sofa geschmissen und Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten. Dann war es aber so weit! Wir haben uns parat gemacht und sind bei prächtigem Sonnenschein in den Wald gefahren. Als erstes hab ich gleich meinen Kumpel Momo getroffen. Das war wirklich sehr nett. Dann machten wir nicht einfach den langen, sondern den ganz besonders langen Spaziergang. Das fand ich absolut super grossartig! Es gab ja wieder so wahnsinnig viele Sachen zu entdecken und wir hatten jede Menge Spass. Dann kamen aber wieder diese Flugzeuge. Normalerweise sind wir zu Hause wenn die kommen. Da macht das auch gar nichts. Aber im Wald sind sie wahnsinnig laut. Frauchen und ich sind super erschrocken als die aus dem Nichts plötzlich da waren. Frauchen hat sich sogar vor Schreck ein Stück Zahn abgebissen. So laut ist es gewesen! Wir haben uns dann aber wieder auf das Wesentliche konzentriert. Immerhin war wirklich viel zu tun gestern! Es war super aufregend und am Schluss hab ich mich auch noch ein wenig abgekühlt. Frauchen war zwar nicht so begeistert, aber sie ist ja auch kein Hund. Danach fuhren wir Heim. Dann gab es auch gleich Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine super schöne Pause gemacht. Das war so total gemütlich! Dann wollte Frauchen aber wieder los. Sie wollte auf eine Marathon-Shopping-Tour und ich war super dankbar nicht mitgehen zu müssen. Sie war dann auch wirklich eine ganze Weile weg. Mich hat das überhaupt nicht gestört. Ich hab derweil prima geschlafen. Als sie zurück kam, hatte sie allerhand Kram dabei. Den mussten wir dann erst mal auspacken und in die Schränke versorgen. Danach gingen wir aber in den Garten. Es war so schön warm und herrlich schön. Wir haben erst mal eine Runde mit meinem Ball gespielt. Dann holte sie aber die Ballkanone hervor und wir machten ein super Spiel. In der Zwischenzeit war Herrchen auch Heim gekommen. Der hat dann die Ballkanone übernommen. Er ist halt in diesem Spiel schon noch einen Zacken besser als Frauchen. Wir spielten also wie die Verrückten und es war super grandios und lustig!!! Dann gab es schon bald Abendessen. Danach ging ich nochmal in den Garten um den Abend zu geniessen. Es war so schön gemütlich und kühl und das hat mir sehr gut gefallen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Ein grandioser Tag also mit allem drum und dran. Nach meiner Streicheleinheit hab ich ganz super gut geschlafen.

  • #2839

    Gabriele Gluvakov (Montag, 15 April 2019 07:37)

    Hallo liebe Menschen. Also über gestern kann ich Euch gar nicht viel erzählen. Es war ein etwas öder Tag. Frauchen und ich sind super wahnsinnig früh aufgestanden. Es war immer noch dunkel und ausserdem hat es geregnet und geschneit und es war grauselig draussen. Es gab dann aber gleich Frühstück und das fand ich schon mal prima. Danach ging Frauchen aber wieder weg. Mich hat das schon ein wenig erstaunt. Immerhin war doch Sonntag und da ist Frauchen sonst immer da – gestern aber nicht. Ich hab mich also wieder auf mein Sofa geschmissen und eine grosse Runde gedöst. Dann ist Herrchen aufgestanden und hat sich Frühstück gemacht. Das hingegen fand ich super toll. Es gab nämlich Lachs zum Frühstück und da war ich natürlich sofort dabei! Also wir haben ausgiebig gefrühstückt und es schmeckte fantastisch. Danach waren wir mal im Garten und haben nach dem Rechten geschaut. Es hat aber immer noch geschneit und geregnet und es war absolut nicht zum draussen bleiben. Also gingen wir wieder rein. Ich hab dann noch eine grosse Runde gedöst aber dann war es wieder Zeit. Ich hab Herrchen gefragt, wann es Mittagessen gibt und er meinte, es wäre grad ein guter Zeitpunkt. Also haben wir zusammen gegessen. Danach machten wir noch eine schöne lange Pause zusammen. Das hat gut getan. Draussen hat es immer noch geregnet und geschneit. Dann kam aber plötzlich dieses Loch in den Wolken und Herrchen fand, das sollten wir nutzen. Also gingen wir in den Garten und haben zusammen ein grossartiges Ballkanonenspiel gemacht. Das war so super lustig und wir hatten jede Menge Spass. Dann waren wir aber der Meinung, es wäre gut wenn Frauchen wieder Heim kommen würde. Dem war aber noch eine gaaaaanz lange Zeit nicht so. Wir waren geduldig. Als sie dann endlich da war, hab ich sie super doll begrüsst. Ich hab mich ja so gefreut sie wieder zu sehen. Ich glaube, Herrchen ging es genau so. Jedenfalls haben wir dann alle zusammen gleich angefangen, Abendessen vorzubereiten. Das war richtig schön! Dann gab es schon bald was zu Essen und danach war Feierabend. Ich bekam später noch von Frauchen eine super schöne Streicheleinheit und geschmust haben wir auch noch und ich bin super glücklich eingeschlafen. Jetzt freu ich mich aber auf den neuen Tag. Die Sonne steht schon am Horizont und ich bin sicher, wir werden was Schönes machen.

  • #2838

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 14 April 2019 06:28)

    Hallo liebe Menschen. In der Ruhe liegt die Kraft – einer von Frauchens Lieblingssprüchen. Früher fand ich den immer blöd, aber so nach und nach komm ich dahinter. Gestern war nämlich ein super gemütlicher Tag. Frauchen und ich sind zwar noch früher aufgestanden als sonst. Es war wirklich noch stockdunkel draussen aber was macht man nicht alles für ein gutes Frühstück? Hinterher ging ich noch kurz in den Garten und hab mich dann gleich auf mein Sofa geschmissen und weiter geschlafen. Frauchen hingegen hat sich auch ganz früh auf den Weg gemacht. Sie hat etwas erzählt von Weiterbildung und Schule das ganze Wochenende und so. Ganz ehrlich – mich hat das im dem Moment nicht so bewegt. Hauptsache ich hatte frei. Herrchen hat auch nicht besonders unternehmungslustig ausgesehen. Das war ebenfalls OK für mich. Es wurde dann aber ein richtig schöner Tag. Draussen schien die Sonne und weil sonst keiner im Garten war, hab ich die Lage gesichert und verbellt was nicht hingepasst hat. Herrchen fand das nicht so lustig – ich aber schon. Es gab dann aber Mittagessen und danach haben wir eine schöne lange Pause gemacht. Wir haben auch zusammen gekunddelt und es war richtig schön. Dann ging Herrchen aber wieder. Er ist im Haus rumgewuselt und hat allerhand Kleinigkeiten gemacht. Ich wollte ihn nicht stören. Dann hätte ich aber schon erwartet, dass Frauchen bald Heim kommt. Dem war aber noch eine ganze Weile nicht so. In der Zwischenzeit hatte es draussen angefangen zu regnen und sie war immer noch nicht da. Dann endlich kam sie! Ich war so glücklich sie wieder zu Hause zu haben. Ich hab sie auch ganz doll begrüsst. Dann gab es auch gleich Abendessen. Hinterher war es draussen wirklich gruselig und auch schon fast dunkel. Darum hab ich dann auch gleich Feierabend gemacht. Ich hab mit Frauchen vor dem Einschlafen aber wieder eine grosse Runde gekuschelt und das war herrlich. Dann haben wir prima geschlafen.

  • #2837

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 13 April 2019 06:32)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein echt schöner Tag! Frauchen und ich mussten zwar wieder sehr früh aufstehen und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging wieder alleine rein und kam dann mit meiner Freundin Triene wieder zurück. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Wir fuhren dann zusammen auf den Hundeplatz. Dort kam dann noch unsere neue super kleine Freundin Ajscha dazu. Sie ist ein Bolonka-Mädel und super süss. Wir mussten dann auch gleich richtig arbeiten. Es gab natürlich wieder Unterordnung. Triene und Ajscha hatten nicht die gleichen Aufgaben. Frauchen und ich mussten wieder alles ganz genau beobachten und dabei sein. Dann durfte Triene noch Suchübungen machen, während Ajscha sich ein wenig erholte. Das war also auch spannend. Als wir fertig waren, fuhren wir zurück zum Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Triene und ich haben noch eine Runde gespielt und uns dann ein schönes Plätzchen zum Ausruhen gesucht. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmal los auf eine Pipi-Runde. Die war etwas grösser als normal, aber für mich war es perfekt. Als wir zurück waren gab es gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kamen aber bereits die ersten Kunden und wir hatten wieder zu tun. Ich liebe es, Kunden zu bedienen. Das macht einfach total viel Spass. Die einen Kundin hatte einen Puli dabei. Frauchen hat ihn offenbar schon gekannt. Sein Name ist Sorin und er ist ein wirklich total netter Kumpel. Dann dauerte es nicht mehr lange und Herrchen war auch schon da. Wir fuhren dann zusammen Heim. Ich hatte gar nicht gemerkt wie müde ich geworden war. Darum freute ich mich dann, mich auf meinem Sofa wieder einkuscheln zu können. Ich habe ganz lange geschlafen. Es dauerte auch eine ganze Weile bis Frauchen auch Heim kam. Dann hab ich sie aber richtig doll begrüsst. Es gab dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Vor dem Einschlafen gab es noch eine grosse Kuschelrunde. Damit schläft sich’s einfach noch besser. Jetzt ist Wochenende und das Wetter soll schlimm werden hat Frauchen gesagt. Na ja – so lange ich mein Sofa habe und etwas gutes zu Essen, kann kommen was will.

  • #2836

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 12 April 2019 07:05)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein vergleichsweise gemütlicher Tag gestern. Frauchen und ich mussten auch nicht so früh aufstehen, so dass noch Zeit für eine schöne Schmuseeinheit war. Nach dem Frühstück ging es dann aber trotzdem wieder los. Es war mal wieder eine Shopping-Tour angesagt. Zuerst fuhren wir zum Metzger, danach zur Tankstelle und am Schluss noch zum Einkaufen. Dann waren wir endlich im Laden. Dort mussten wir dann erst mal all unsere Sachen reinbringen und anschliessend verstauen. Wisst Ihr, dieser Wochentag ist für mich immer ganz besonders toll. Da darf ich nämlich gleich als erstes in den Laden und dann gibt es für mich eines von diesen ganz grossen Ohren. Also während Frauchen Ware rumträgt und Sachen macht, darf ich mein Ohr knabbern und das schmeckt immer grossartig! Wir sind dann immer etwa zur gleichen Zeit fertig. Dann räumen wir noch zusammen den Laden auf und bereiten alles für unsere Kunden vor. Ich liebe diese Arbeit! Als wir dann mit allem fertig waren, war es auch schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Der war auch toll gestern. Wir machten nämlich wieder eine richtig grosse Runde. Es war spannend und hatte mal wieder ganz viele neue Gerüche und Spuren. Dann trafen wir noch auf meine Freundinnen Dinka, Blue und Marula. Das war so eine Freude! Ich hatte die schon so lange nicht mehr gesehen und das hat richtig gut getan. Wir sind ein wenig rumgerannt und haben geblödelt. Dann waren wir auch noch im Bächlein und haben eine Runde gebadet. Hat auch gut getan. Den Rest des Spaziergangs waren Frauchen und ich wieder alleine. Als wir zurück waren gab es dann gleich Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kam aber unsere Freundin Astrid vorbei. Darüber hab ich mich super gefreut. Frauchen hat sich dann parat gemacht um weg zu gehen, aber Astrid und ich haben es uns gemütlich gemacht. Es war sehr schön! Es dauerte auch gar nicht lange und Frauchen war wieder da. Sie hat auch wieder Freunde von mir mitgebracht. Die Pudel Kelvin und Perry kamen noch vorbei. Das hat mich super gefreut! Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich fand es auch schön mein Sofa wieder zu haben und hab mich sofort eingekuschelt und geschlafen. Frauchen kam wieder ziemlich spät Heim. Das war aber nicht so schlimm. Ich hab sie lieb begrüsst und dann gab es noch einen Happen zum Abendessen. Dann war aber Feierabend. Vor dem Einschlafen hatten wir nochmal eine tolle Kuschelrunde. Ich hab danach wunderbar geschlafen und heut bin ich wieder total fit für den letzten Arbeitstag diese Woche!

  • #2835

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 11 April 2019 07:31)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war mein Leben noch süsser. Frauchen und ich mussten ganz früh aufstehen und nach dem Frühstück ging es auch schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ist aber nur Frauchen ausgestiegen und rein gegangen. Ich hab im Auto gewartet bis sie umgezogen wieder zurück kam. Sie brachte noch unsere Freundin Anika mit. Das hat mich super gefreut! Dann fuhren wir zusammen auf den Hundeplatz. Da war ganz schön was los. Da waren jede Menge Kumpels von mir. Es kamen die Pudelbrüder Gwendy und Killian, mein Freund Daisuki, die liebe Nui, der kleine Vinny und der grosse Lemy. So viele Hunde – was für eine Freude! Es ging dann auch gleich wieder los. Wir machten natürlich wieder Unterordnung, dann gab es aber auch Impulskontrolle in verschiedenen Variationen. Das liegt mir nicht besonders. Aber ich durfte andere Sachen machen wie Apportieren und so. Das war lustig! Wir haben alle gearbeitet wie verrückt. Unsere Frauchen waren super zufrieden mit uns. Als wir fertig waren, fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Daisuki und ich haben noch eine grosse Runde zusammen gespielt. Das hat riesig Spass gemacht! Als dann alle wieder weg waren, gingen Frauchen und ich nochmals auf eine super kurze Pipi-Runde. Das hat mir auch total gereicht – ich war fix und fertig. Dann gab es endlich Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Die war auch dringend notwendig. Es dauerte nämlich nicht so lange, da kamen schon die Teilnehmer von der Kleinhundestunde. Als erstes war mein guter Freund Mex da. Dann kam die kleine Ilvy und danach noch Flip und Bonsai. Was für eine super Truppe! Die mussten dann auch ganz schön arbeiten. Ich durfte dabei zuschauen. Das war total spannend und hat Spass gemacht. Kurz nachdem dann alle wieder weg waren, kam auch Herrchen vorbei und wir fuhren Heim. Ich war sehr glücklich, als ich mein Sofa wieder hatte. Ich hab mich sofort hingekuschelt und eine ganz grosse Runde geschlafen. Frauchen kam gestern nicht so spät Heim. Ich hab sie auch ganz lieb begrüsst. Danach gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Dann war aber endgültig Feierabend. Frauchen wollte noch eine Schmuserunde vor dem Einschlafen. Ich war aber schon längst im Land der Träume und hab tief und fest geschlafen. Heute bin ich aber wieder fit und freu mich auf den Tag.

  • #2834

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 10 April 2019 07:11)

    Hallo liebe Menschen. Arbeit macht das Leben süss, sagt Frauchen immer. Gestern hatte ich also einen sehr süssen Tag! Wir mussten nämlich wieder früh raus und nach dem Frühstück ging es auch schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Unterwegs hat es immer mal wieder geregnet, aber Frauchen sagte, das stört uns nicht, weil wir ja noch ganz dicht sind. Das versteh ich zwar nicht so ganz aber es hat tatsächlich nicht gestört. Als wir beim Laden waren durfte ich auch gleich wieder mit rein. Kaum waren wir da kam schon unsere Freundin Anika. Darüber hab ich mich super gefreut! Ich hab sie ganz doll begrüsst. Dann kamen aber nach und nach die Teilnehmer für den Lernspaziergang. Da waren mein alter Freund Zozzi, der lustige Teddy und die laute Tosca. Was für eine super Gruppe! Wir gingen dann gleich zusammen los. Frauchen wollte natürlich wieder jede Menge Unterordnung. Dann gab es aber auch noch Impulskontrolle, Schnüffeln und Leinenführigkeit. Das hat super viel Spass gemacht und war auch spannend. Als wir fertig waren, gingen wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Teddy und ich haben noch eine Runde gespielt. Das war lustig! Nachdem dann alle wieder weg waren, haben wir den Laden zu gemacht und sind wieder Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Das war auch gut so. ich war nämlich am Verhungern! Danach haben wir eine schöne Pause gemacht. Frauchen ging aber schon bald wieder. Sie wollte einen riesigen Berg Wäsche flach machen. Da kann ich eh nicht helfen, aber ich liebe die Geräusche. Man kann dabei super gut schlafen. Als sie fertig war, hat sie mit dem Hausputz weiter gemacht. Dann kam auch schon bald Herrchen Heim. Ich hab das zwar ehrlich gesagt gar nicht so richtig mitbekommen. Ich hab ganz doll geschlafen. Dann war aber schon bald Zeit für Abendessen. Drum bin ich nämlich auch aufgewacht. Es dauerte dann auch wirklich nicht mehr lange und schon hat Frauchen serviert. Es hat prima geschmeckt. Danach war ich noch im Garten. Ich hab meinen neuen Ball wieder ein wenig bearbeitet. Das Ding hält echt viel aus und fühlt sich im Mund super lustig an. Frauchen hat dann auch noch ein wenig mitgemacht. Danach war für mich aber Feierabend. Heute ist ja wieder Training auf dem Programm. Ich bin frisch und fit und freu mich wenn’s los geht.

  • #2833

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 09 April 2019 07:06)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatten wir unseren freien Tag. Der war wirklich sehr schön! Frauchen und ich mussten zwar wieder früh aufstehen, aber es gab vorher noch eine Schmuserunde und die war Klasse! Danach gab es erst mal Frühstück. Wenig später musste Frauchen weg. Es dauerte schon eine ganze Weile bis sie wieder da war, aber das war nicht so schlimm. Ich hab in der Zwischenzeit ganz toll geschlafen. Sie sah sehr zufrieden aus als sie zurück kam und darüber hab ich mich auch sehr gefreut. Dann gingen wir erst mal in den Garten. Schon kam die erste Attraktion! Die Patrouille Suisse war mal wieder unterwegs. Frauchen sagt, die fliegen nur wenn es einigermassen schön ist. Mich hat bloss der Lärm ein wenig gestört aber ansonsten fand ich es ganz hübsch. Dann haben wir uns parat gemacht und sind wieder in den Wald gefahren. Dort war es super schön! Als erstes hab ich meinen Kumpel Milo getroffen. Er ist wirklich ein ganz Lieber und ich mag ihn sehr. Dann gingen wir aber los. Es gab wieder so viel zu entdecken und es war überall super spannend. Wir machten auch einen ganz langen Weg und das hat mir super gut gefallen. Als wir zurück beim Auto waren, fuhren wir wieder Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann hat Frauchen aber mit dem Putztag angefangen. Ich hab sie da machen lassen. Man will ja nicht stören. Ab und zu kam sie bei mir vorbei und es gab eine schöne Streicheleinheit. Wunderbar. Zwischendurch war ich mal im Garten aber es war nicht viel los. Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach wollte Frauchen nochmal weg. Fand ich auch nicht so schlimm. Spannend wurde es allerdings als sie wieder zurück kam. Sie hat nämlich Geschenke für mich mitgebracht. Da war dieser Ball. Er ist super weich und hat Gummihaare. Ich musste erst ausprobieren, wie man am besten damit umgeht. Aber dann war er total lustig. Der ist immer in Bewegung und sieht toll aus. Ausserdem hat sie mir eine Biene mitgebracht. Er heisst Mani und ist ein ganz toller Bienerich. Den musste ich dann natürlich auch noch ausprobieren. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Frauchen sagt immer, die Sachen sind am nächsten Tag auch noch da. Da hat sie wohl recht. Ich hab auch ganz prima geschlafen und von meinen neuen Sachen geträumt. Ich mach dann heute weiter wenn wir von der Arbeit Heim kommen.

  • #2832

    Gabriele Gluvakov (Montag, 08 April 2019 07:16)

    Hallo liebe Menschen. Sonntag – einfach immer etwas Schönes! Frauchen und ich haben nämlich erst mal ausgeschlafen und dann gabs eine ausgiebige Schmuserunde. Das war ganz wunderbar! Schon wenig später gab es dann Frühstück. Draussen war es sehr schön. Als ich im Garten nach dem Rechten schaute, schien die Sonne und es wurde richtig warm. Frauchen wollte dann noch in ihrem Büro etwas fummeln und als sie fertig war, haben wir uns parat gemacht. Wir fuhren in den Wald. Herrchen war leider nicht dabei. Frauchen sagt, dass er dann schon wieder mit kommt, wenn die Sonne richtig scheint. Also warten wir mal ab. Für dem Moment war das nicht so schlimm. Im Wald hab ich ja eh immer ganz viel zu tun. Es war auch wieder richtig schön. Gleich zu Anfang sind wir zwei Radfahrern begegnet. Dann haben wir aber niemanden mehr getroffen. Ich hatte also wieder jede Menge Platz um zum Schnüffeln und alles ganz genau zu untersuchen. Jetzt im Frühling, wenn alles wächst und gedeiht, sind die Gerüche wieder ganz anders und super toll. Wir haben auch viele hübsche Sachen gesehen. Die Bächlein hab ich auch ausprobiert. Wir hatten richtig viel Spass. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause gemacht. Herrchen und Frauchen wuselten im Haus rum und immer kamen sie mal wieder bei mir vorbei für eine kleine Streicheleinheit. Ich hab mich sehr gut gefühlt. Als ich dann wieder fit war, ging ich in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Herrchen kam auch mit und dann hat er die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein super tolles Spiel! Es dauerte gaaaaanz lange und wir hatten einen riesen Spass zusammen. Als wir fertig waren gab es schon Abendessen. Danach war ich noch eine ganze Weile im Garten. Der Abend war so schön und wenn es nicht regnet und nicht so kalt ist, liebe ich es, noch eine Weile draussen im Rasen zu liegen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Vor dem Schlafengehen gab es dann nochmal eine sensationelle Schmuseeinheit. Ich hab ganz prima geschlafen und bin heute total fit und zu allem bereit.

  • #2831

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 07 April 2019 07:53)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein urgemütlicher Samstag gestern. Darum kann ich auch gar nicht viel darüber erzählen. Frauchen und ich sind früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging Frauchen alleine zur Arbeit. Ich war froh, zu Hause bleiben zu können. Mir war nämlich nicht nach Arbeit. Darum hab ich es mir dann gleich auf meinem Sofa gemütlich gemacht und noch eine grosse Runde geschlafen. Herrchen hat auch nicht besonders motiviert ausgesehen. Im Garten gibt es grad nichts zu tun und das Wetter war auch noch so so la la – also liessen wir es für einmal gut sein. Kurz vor dem Mittagessen waren wir mal im Garten und haben zusammen nach dem Rechten geschaut, aber das wars dann auch schon. Dann gab es Mittagessen und hinterher haben wir zusammen eine grossartige Pause gemacht. Das war so super gemütlich. Als Frauchen dann wieder Heim kam, kam auch etwas Bewegung in die Sache. Erst mal hab ich sie ganz doll begrüsst. Dann gingen wir zusammen in den Garten und wie auf Kommando kann auch die Sonne raus. Das war richtig schön. Dann kam Herrchen und hat die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein super grandioses Spiel! Wir hatten total viel Spass zusammen. Danach war schon Zeit für Abendessen. Dann war ich noch eine Weile im Garten und hab den Sonnenuntergang genossen aber hinterher war einfach Feierabend. Ich hatte mit Frauchen später noch eine Schmuserunde und danach haben wir prima geschlafen. Gestern war also einfach gar nichts los und das war gut so. Heute bin ich super entspannt und bereit für alles.

  • #2830

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 06 April 2019 07:02)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatte ich wirklich einen schönen Wochenabschluss. Frauchen und ich sind wieder früh raus und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort gingen wir erst mal rein und haben alles vorbereitet. Es dauerte auch gar nicht lange, dann kamen schon die Teilnehmer für den Lernspaziergang. Da waren meine gute Freundin Trine, der kleine Socci, die liebe Smilla und die süsse Ella. Zusammen gingen wir dann los. Frauchen wollte natürlich wieder Unterordnung haben – was denn sonst. Dann gab es aber auch noch Impulskontrolle. Das mag ich überhaupt nicht. Darin bin ich auch nicht wirklich gut. Genau genommen bin ich mir überhaupt nicht sicher wie das geht, oder ob ich da einfach etwas falsch verstanden habe. Aber egal – die anderen wussten offenbar Bescheid. Die Arbeit machte Spass und auch das Wetter war wieder schön. Ab und zu schien sogar die Sonne. Als wir dann fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und Socci und ich haben wieder eine Runde gespielt. War lustig. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Mehr wollte ich wirklich nicht mehr machen. Ich war sehr müde. Dann gab es auch gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Es war grad so gemütlich und kuschelig als Herrchen schon da war. Wir fuhren dann zusammen Heim. Das fand ich auch toll. Da hatte ich nämlich mein Sofa wieder und ausserdem war auch das Wetter wieder normal. Ich ging erst mal in den Garten um nach dem Rechten zu sehen und danach hab ich mich auf mein Sofa geschmissen und eine gaaaaanz grosse Runde geschlafen. Dann kam auch schon bald Frauchen Heim. Es gab dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Ich habe super geschlafen und freue mich jetzt richtig aufs Wochenende. Bin gespannt, was Herrchen wieder für Pläne hat.

  • #2829

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 05 April 2019 06:59)

    Hallo liebe Menschen. Das war mal wieder ein etwas ruhigerer Tag gestern. Gott sei Dank war das so! Das Wetter am Morgen war ja schon ein totaler Schock. Als ich zum ersten Mal im Garten war, war der Himmel zwar grau aber es war trocken und sah ganz ordentlich aus. Aber dann fing es an! Es hat geschneit was der Himmel hergeben konnte und es hat nicht aufgehört. Alles war sofort weiss und ich konnte es gar nicht richtig glauben. Frauchen meinte dann aber, dass wir trotzdem losfahren müssen und das machten wir dann auch. Natürlich gab es erst mal wieder eine Shopping-Tour. Wir fuhren zuerst zur Post, dann zum Metzger, anschliessend zur Tankstelle und dann noch einkaufen. Erst dann kamen wir zu unserem Laden. Dort mussten wir dann erst mal alles rein bringen. Draussen hat es immer noch geschneit, allerdings nicht ganz so stark wie zu Hause. Aber gruselig war es dennoch. Am Mittag gingen wir dann los auf unseren ganz normalen Spaziergang. Frauchen hat wieder Unmengen von Kleidern angezogen bevor es endlich los ging. Draussen schneite es immer noch. Dann wurden wir auf dem Trottoir beinahe überfahren – besser gesagt ICH wurde beinahe überfahren. Frauchen ist auch total erschrocken. Es gibt schon sonderbare Exemplare unter den Menschen – sonderbar! Jedenfalls machten wir dann unsere Standard-Runde. Dann war ich noch auf der Jagd. Da sass doch diese Maus direkt vor dem Eingang am Schrebergarten. Der wollte ich unbedingt nachjagen. Sie war aber doch viel schneller. Eigentlich erstaunlich wenn man sieht, wie kurz die Beine sind. Na jedenfalls kamen wir dann zurück zum Laden. Dort gab es Mittagessen. Hinterher hab ich eine wunderbare Pause gemacht. Wir hatten immer mal wieder Kunden bei uns im Laden. Die hab ich natürlich alle bedient – ist ja klar. Trotzdem fand ich den Nachmittag ewig lang. Ich musste dann auch mal Pipi gehen. Das muss ich sonst nicht. Erst zu Hause. Aber Herrchen kam und kam einfach nicht. Frauchen und ich waren dann jedenfalls noch kurz auf der Wiese und dann war Herrchen auch schon da. Wir fuhren dann Heim. Dort hatte es noch viiiieeeel mehr Schnee. Hat schlimm ausgesehen. Also hab ich es mir auf meinem Sofa gemütlich gemacht und auf Frauchen gewartet. Es dauerte auch gar nicht lange bis sie da war. Dann gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Heute ist der letzte Arbeitstag diese Woche. Wäre schön, wenn wir die Sonne auch mal wieder sehen würden. Bin gespannt.

  • #2828

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 04 April 2019 07:33)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein ziemlich anstrengender Tag. Frauchen und ich sind wieder früh aufgestanden. Ich fühlte mich nicht so besonders. Frauchen meint, ich sei ein wenig erkältet und dass das vom baden am Wochenende her kommt. Ich finde sie übertreibt da masslos. Vom baden wird man nicht krank! Ich bin auch nicht krank – nur ein wenig schlapp halt. Das wird schon wieder! Jedenfalls ging es wie immer nach dem Frühstück gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder zurück. Dann fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten jede Menge Kumpels auf mich. Da waren mein guter Freund Daisuki, die Budelbrüder Gwendy und Killian, der kleine Vinny und die noch kleinere Ilvy, die lustige Nui – die hatte ich super lange nicht gesehen und ein Neuer. Sein Name ist Lemy und er ist ein Border-Mix. Er ist ein total Netter! Ich mag ihn sehr!! Unsere Trainerin ist gestern auch noch dazu gekommen, weil es doch so viele waren und dann ging es gleich los. Frauchen wollte wieder jede Menge Unterordnung haben. War ja nicht anders zu erwarten. Es hat aber total viel Spass gemacht. Auf dem Platz steht auch so ein Rally-Obedience-Parcour. Das mag ich auch sehr! Das ist zwar anstrengend, aber Frauchen ist ganz da und beide müssen sich super konzentrieren. Es war eine ziemlich anstrengende Stunde, aber es hat auch super viel Spass gemacht und alle haben prima gearbeitet. Danach fuhren wir zurück in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Die war genau richtig und anschliessend gab es Mittagessen. Dann hab ich eine Pause gemacht. Ich hab gar nicht gemerkt wie ich mich hingelegt habe. Ich hab so schnell geschlafen. Das dauerte dann allerdings nicht so lange. Dann kam nämlich schon mein lieber Freund Mex vorbei und wenig später die beiden Bolonkas Bonsai und Flip. Die Kleinhundestunde war komplett! Dann ging es gleich wieder an die Arbeit. Die mussten Sachen machen wo man etwas Mut braucht und dann noch Sachen wo man etwas Geschicklichkeit braucht. Die mussten ganz schön ran. Ich durfte Gott sei Dank einfach zuschauen. Das hat richtig Spass gemacht. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Das hat mich auch sehr gefreut. Ich war sooooo müde und freute mich auf mein Sofa. Ich hab geschlafen bis Frauchen dann auch Heim kam und dann gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Dann hab ich nur noch geschlafen – wie ein Stein – tief und fest.

  • #2827

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 03 April 2019 07:06)

    Hallo liebe Menschen. Ja – die Arbeitswelt hat uns wieder. Gestern war allerdings nicht so wirklich mein Tag. Ich glaube, ich hab mich ein wenig erkältet. Es fühlt sich jedenfalls so an. Keine Ahnung. Aber Frauchen und ich mussten wieder früh aufstehen. Das ist blöd, weil es jetzt wieder ganz dunkel ist, wenn wir raus müssen. Ich mag das nicht. Ich mochte auch Aufstehen nicht. Aber das Frühstück, das hab ich sehr gemocht. Es hat prima geschmeckt. Allerdings mussten wir dann wenig später wieder zur Arbeit. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir dann erst mal alles parat gemacht. Dann kamen sie, die Teilnehmer für den Lernspaziergang. Da waren Tosca, Fiocco, Lino, Teddy, Zora und mein alter Freund Zozzi. Zusammen gingen wir dann los. Das Wetter war prima. Die Sonne schien und es war sehr angenehm. Frauchen wollte natürlich mal wieder Unterordnung haben – war ja klar. Ich durfte auch wieder ein paar Sachen vor machen. Das hat Spass gemacht. Als wir dann fertig waren, gingen wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle wieder weg waren, fuhren wir wieder Heim. Ich hab mich aufs Mittagessen gefreut und auf die anschliessende Pause. Irgendwie fühle ich mich total schlapp und müde. Eine grosse Mütze voll Schlaf hat dann aber ein wenig geholfen. Dann ging ich raus in den Garten und hab ein Sonnenbad genommen. Das hat sehr gut getan. Eigentlich hätte ich noch was spielen wollen – aber eigentlich auch nicht – keine Ahnung. Frauchen meint, das sei vielleicht die Frühjahrsmüdigkeit. Wenn dem so wäre, dauert das ja noch eine ganze Weile. Mal sehen. Jedenfalls kam dann Herrchen Heim. Der hatte gestern Geburtstag. Darum gab es auch ein besonderes Dessert. Ich durfte auch probieren. Hat prima geschmeckt. Nach dem Abendessen war ich noch eine ganze Weile im Garten und hab den Abend genossen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Ich bekam dann auch noch eine wunderbare Streicheleinheit und hab hinterher super geschlafen.

  • #2826

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 02 April 2019 07:02)

    Hallo liebe Menschen. Unser freier Tag – immer Klasse! Und wenn die Sonne scheint noch viel viel besser!! Frauchen und ich sind wieder früh aufgestanden. Frauchen hat zwar gesagt, dass es schon spät ist. Aber das ist immer noch diese Sache mit der verstellten Uhr. Für mich war es jedenfalls früh. Dann gab es auch gleich Frühstück. Das schmeckte prima. Danach hab ich mich nochmal eine Weile hingeschmissen. Frauchen wollte zuerst noch in ihrem Büro arbeiten und dann hat sie auch noch mit dem Putztag angefangen. Ich wollte auf keinen Fall stören. Sie weiss ja wie das geht. Dann war es aber wirklich Zeit etwas zu unternehmen. Also haben wir unsere Sachen parat gemacht und sind wieder in den Wald gefahren. Es war eine ganz andere Stelle als am Tag davor aber da war es auch so schön. Alles wächst und blüht und duftet grossartig! Wir haben auch eine richtig grosse Runde gedreht, aber wir sind wieder niemandem begegnet. Für mich war das total OK. Es gab so viel zu tun bis ich all die tollen Gerüche und die spannenden Spuren untersucht hatte. Dann fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Pansentag – fantastisch! Danach hab ich mich erst mal in den Garten begeben für ein richtig schönes Sonnenbad. Das hat super gut getan. Hinterher ging ich wieder rein um abzukühlen und eine grosse Mütze voll Schlaf zu nehmen. Frauchen hat weiter geputzt und in der Küche rumgewerkelt. Ich hab mich in ihre Nähe gelegt, damit ich sehen würde, wenn etwas Essbares runter fällt. Das war aber erst später der Fall. Ich hab also total friedlich gedöst und so richtig meine freie Zeit genossen. Es war sehr schön. Dann kam auch schon bald Herrchen wieder Heim. Das bedeutet, dass es schon Zeit war für Abendessen. Danach ging ich wieder in den Garten um die Abendsonne zu geniessen. Es war so ein schöner Tag. Es war nicht wirklich etwas los oder so, aber es war einfach super gemütlich und ich hab mich super erholt. Die neue Woche kann also kommen.

  • #2825

    Gabriele Gluvakov (Montag, 01 April 2019)

    Hallo liebe Menschen. Ei – so ein schöner Sonntag!! Frauchen und ich haben ausgeschlafen, allerdings anscheinend viel viel länger als wir wollten. Es war nämlich schon richtig spät auf der Uhr hat Herrchen gesagt. Aber Frauchen meinte, das ist bloss so, weil über Nacht wieder jemand an der Uhr gedreht hätte. Sommerzeit nennen sie das anscheinend. Ich persönlich finde das ja gar keine schlechte Idee. Wegen dieser Sommerzeit gibt es nämlich jetzt immer schon viel früher etwas zu Essen und das ist wirklich eine tolle Sache. Es gab dann jedenfalls gleich Frühstück und hinterher hab ich noch eine kleine Pause gemacht. Danach war es nämlich schon Zeit für unseren Mittagsspaziergang. Frauchen und ich fuhren wieder in den Wald. Dort wird es von Mal zu Mal schöner! Jede Pflanze spriesst. Überall hat es frisches Grün und alles sieht super hübsch aus. Es gibt auch schon wieder ein paar hübsche Blumen am Wegrand. Die gefallen doch Frauchen so. Wir haben unseren ganz normalen Sonntagsspaziergang gemacht. Es war aber wieder total aufregend! Ihr glaubt nicht, wieviele neue Spuren und Gerüche da in einer Woche zu zusammenkommen. Ich hab sie natürlich wieder alle abgearbeitet und ich hatte wirklich jede Menge zu tun. Auch die Bächlein hab ich ausprobiert. War super angenehm! Wir haben Menschen im Wald gehört, aber gesehen haben wir niemanden. Wir waren also weit und breit alleine und das fand ich super. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab auch gleich Mittagessen. Dann hab ich erst mal auf der Terrasse ein grosszügiges Sonnenbad genommen. Als ich schön warm war, ging ich ins Haus und hab eine grosse Runde geschlafen. Das hat super gut getan. Herrchen und Frauchen waren auf der Terrasse und ich ging dann auch zu ihnen. Dann hat Frauchen mich gefragt, ob wir was spielen wollen. Das wollte ich ganz bestimmt! Wir haben dann mit meinem Ball eine grosse Runde gespielt. Das war lustig! Ich hab den Ball und Frauchen muss versuchen ihn zu bekommen. Irgendwann stinkt ihr das weil ich doch schneller bin als sie. Dann geb ich ihr den Ball auch mal und dann ist sie wieder zufrieden. Dann war schon bald Zeit für Abendessen. Hinterher hab ich dann aber Feierabend gemacht. Es war ein super schöner Tag mit viel Sonne, viel Spass, gutem Essen und allem was man als Hund halt so braucht. Ich starte gut erholt in die neue Woche!

  • #2824

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 31 März 2019 08:00)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein prächtiger Tag gestern! Ich liebe Wochenenden an denen die Sonne scheint!! Frauchen und ich sind zwar wieder sehr früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück fuhr sie alleine zur Arbeit. Herrchen hat wieder total motiviert ausgesehen und ich wusste, es wird ein richtig guter Tag. Wir gingen dann als erstes auch gleich in den Garten. Dort haben wir dann angefangen, die alten Blätter und alles was verwelkt war aus dem Bord zu grübeln. Mei war das viel Arbeit! Da lag viel mehr Material als wir uns das gedacht hatten. Zwischendurch haben wir mal eine Pause eingelegt. Das war super Klasse und hat auch richtig gut getan. Dann ging es weiter. Als wir damit fertig waren, mussten wir all die Sachen in eine grosse grüne Kiste packen und wegstellen. Dann hat Herrchen so eine Art Maschine geholt und ist damit über den Rasen gefahren. Die hat dann auch das Unkraut und alles rausgebuddelt – besser als ich das könnte. Das mussten wir dann auch wieder zusammennehmen und in diese Kiste packen. Wir waren also schon am Morgen fix und fertig und darum gab es dann auch gleich Mittagessen. Das schmeckte fantastisch! Danach hab ich eine wunderbare Pause eingelegt. Herrchen war auch eine Weile bei mir. Er wollte dann aber wieder los und noch was anderes machen. Ich hab mich noch eine ganz Weile erholt und eine grosse Runde geschlafen. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und Frauchen kam Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Ich hab sie auch ganz doll begrüsst. Dann gingen wir zusammen in die Küche und haben Abendessen zubereitet. Ich schau ihr so gerne dabei zu und ab und an fällt auch einfach mal was runter. Das ist grossartig! Dann haben wir zusammen gegessen und hinterher hab ich einfach Feierabend gemacht. Wochenenden sind zum Ausruhen gedacht und so hab ich das auch gemacht. Ich bekam dann noch eine wunderbare Streicheleinheit und hab danach ganz herrlich geschlafen.

  • #2823

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 30 März 2019 06:36)

    Hallo liebe Menschen. Also ich muss schon sagen – so wie diese Woche verlaufen ist, war das schon etwas Luxus (sogar für mich). Gestern Morgen sind wir nämlich wieder früh aufgestanden und nach dem Frühstück gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen und mit meiner Freundin Triene wieder raus. Da wusste ich, wir fahren zum Hundeplatz. Als wir dort ankamen warteten noch mehr Freunde auf mich. Da waren der kleine Socci und etwas launische Smilla. So ein Spass! Wir haben dann gleich angefangen mit Arbeit. Unterordnung natürlich! War aber spassig. Frauchen hat einen Rally-Obedience-Parcours aufgestellt. Das macht total viel Spass! Da ist man ganz eng mit seinem Frauchen und die Arbeit macht so richtig viel Freude. Es haben auch alle den Parcours super absolviert. Danach machten wir noch ein paar Voranübungen und ich durfte auch mitmachen. Das war das Beste überhaupt! Als wir fertig waren, fuhren wir direkt zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Socci und ich haben natürlich noch ein Weile gespielt. Dann kam aber meine Freundin Malu in den Laden. Die wollte ich natürlich persönlich bedienen! Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Da habe ich dann wieder meinen Kumpel Mogli und seine kleine Begleiterin getroffen. Das war total nett. Dann kam noch ein kleiner Pinscher daher den ich noch nie gesehen habe. Er war aber vom Fleck weg in mich verliebt. Das war mir dann doch etwas zu anstrengend und darum war ich froh, als wir wieder zurück gingen in den Laden. Dort gab es dann Mittagessen und hinterher hab ich es mir auf meinem Bettchen so richtig bequem gemacht. Kaum war ich eingeschlafen war schon Herrchen da. Zuerst war ich nicht so begeistert, aber dann freute ich mich doch auf mein Sofa. Zu Hause war aber das Wetter auch so herrlich. Darum sind Herrchen und ich dann noch eine ganz Weile in den Garten gegangen und haben die Wärme und den Frühling genossen. Das war ganz wunderschön! Dann hab ich aber eine schöne Pause gemacht bis Frauchen Heim kam. Es gab dann nämlich noch einen Happen zum Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Der Tag war also total schön – die ganze Woche war total schön! Aber jetzt freu ich mich aufs Wochenende. Herrchen hat gesagt, es gibt schon noch ein paar Sachen zu tun im Garten. Also bin ich mal gespannt, was wir so anstellen werden.

  • #2822

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 29 März 2019 07:07)

    Hallo liebe Menschen. Der Tag gestern war wirklich einfach schön! Frauchen und ich sind wieder früh raus und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Shopping-Tour war angesagt. Als erstes fuhren wir zum Metzger und haben Fleisch geholt. Dort ist etwas passiert, was ich mir nicht so richtig erklären kann. Als Frauchen wieder zum Auto kam und wir los fuhren, war sie total aufgeregt und super fröhlich. Sie hat erzählt, dass ihr die Metzgersfrau einen Floh ins Ohr gesetzt habe und dass sie jetzt darüber nachdenken müsse und dass sie super glücklich ist. Aber erstens hilft nachdenken keinesfalls gegen einen Floh und zweitens hab ich Frauchen nicht gesehen, dass sie sich vermehrt gekratzt hat. Ich hab also keine Ahnung was los ist aber ich komm schon noch dahinter. Jedenfalls fuhren wir dann noch zum Einkaufen und dann direkt zum Laden. Dort haben wir unsere Sachen rein gebracht und verstaut. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und wir gingen los auf unseren Mittagsspaziergang. Mei war der schön gestern! Die Sonne schien und alles hat total hübsch ausgesehen. Wir machten meinen Lieblingsweg entlang der drei Bächlein. Am Anfang war noch nicht viel los, aber als wir beim zweiten Bächlein waren, hab ich gleich drei Kumpels von mir getroffen. Zuerst kam meine alte Freundin Chilli, dann kam auch noch der grosse Mogli und wie die Kleine heisst die bei ihm ist weiss ich nicht. Es war jedenfalls total schön die alle zu treffen. Wir haben auch eine Runde gespielt. Wir gingen danach wieder weiter. Wir hatten ja noch einen super langen Weg vor uns. Und der Weg war total aufregend. Es hatte ja wieder so viele neue Spuren und super spannende Gerüche und ich hatte ganz viel zu tun. Als wir dann wieder zurück waren gab es Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Dann kam aber unsere neue Freundin Astrid vorbei. Frauchen hat sich parat gemacht um weg zu gehen. Ausserdem kam auch noch unsere andere neue Freundin, die Hundetrainerin. Zusammen mit ihr ist Frauchen dann weg gefahren. Astrid und ich haben auf den Laden aufgepasst. Wir hatten es sehr gemütlich. Es dauerte auch gar nicht lange und Frauchen war wieder da. Sie hatte ganz viele Freunde mitgebracht. Da waren die beiden Pudel Perry und Kelvin und ausserdem die liebe Zora. Wir haben ein wenig gespielt und es hat richtig Spass gemacht. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich war froh mein Sofa wieder zu haben und hab erst mal eine grosse Runde gedöst. Es dauerte wieder ganz schön lange bis Frauchen Heim kam. Es war schon dunkel als sie da war aber ich hab sie trotzdem ganz doll begrüsst. Danach gab es noch einen Happen zu Essen und dann war einfach Feierabend. Ein toller Tag also und ich hab ganz prima geschlafen. Ich hoffe, Frauchen hat mit ihrem Floh auch gut geschlafen. Ich bin heute jedenfalls fit und bereit für einfach alles!

  • #2821

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 28 März 2019 07:18)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatte ich einen unerwartet kurzen Arbeitstag. Das fand ich richtig gut! Frauchen und ich mussten am Morgen nämlich wieder super früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es auch schon los. Wir fuhren zuerst zum Laden. Dort durfte ich aber nicht gleich mit rein. Frauchen ging los und hat sich umgezogen und kam dann mit unserer Freundin Anika wieder zurück. Zusammen sind wir dann auf den Hundeplatz gefahren. Dort warteten schon jede Menge Kumpels auf mich. Da waren der kleine Vinny, die noch kleinere Ilvy, mein alter Freund Daisuki, die Pudelbrüder Gwendy und Killian und dann kam noch eine Neue. Sie ist ein Bordermix und heisst Lara. Sie ist super nett und total freundlich. Ausserdem kam noch unsere neue Freundin Heidi. Sie ist Hundetrainerin und eine ganz Liebe! Zusammen haben wir dann aber richtig gearbeitet. Es gab natürlich mal wieder Unterordnung. Danach gab es aber Impulskontrolle und Crossdogging. Das hat super viel Spass gemacht und war genau richtig bei dem schönen Wetter. Als wir dann fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Während unsere Frauchen noch Kaffee tranken, haben Daisuki und ich noch eine grosse Runde gespielt. Das war super lustig! Nachdem dann alle weg waren gingen Frauchen und ich nochmals los auf einen ganz kurzen Spaziergang – eigentlich nur eine Pipi-Runde. Ich war super froh dass das nicht länger war. Ich hatte nämlich wahnsinnig Hunger. Als wir zurück waren gab es auch gleich etwas zu Essen. Hinterher hab ich eine schöne Pause eingelegt. Dann kam aber mein alter Freund Mex. Darüber hab ich mich super gefreut. Wenig später kamen auch die anderen Kumpels von der Kleinhundestunde. Fast zur gleichen Zeit war aber auch schon Herrchen da und wir fuhren zusammen Heim. Am Anfang fand ich das ja nicht so toll schon Heim fahren zu müssen. Aber als ich dann zu Hause war, war es doch super schön. Die Sonne schien und ich ging in den Garten um das so richtig zu geniessen. Danach hab ich noch eine wunderbare lange Pause gemacht. Frauchen kam gestern wieder super spät Heim. Ich hab sie aber ganz lieb begrüsst und es gab dann auch noch einen Happen zum Abendessen. Danach war natürlich Feierabend. Ich hatte es gestern also unerwartet gemütlich und ich muss sagen, dass hat also auch sehr gut getan. Dafür bin ich heute wieder total super fit!

  • #2820

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 27 März 2019 07:11)

    Hallo liebe Menschen. Frauchen und ich sind wieder total in der Arbeitswelt angekommen. Gestern Morgen mussten wir wieder super früh aufstehen. Gott sei Dank war das Wetter ziemlich schön. Die paar Wolken störten kein wenig. Nach dem Frühstück ging es gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort war ich noch nicht mal aus dem Auto gestiegen, als schon unsere Freundin Anika kam. Ich hab mich ja sooo gefreut!! Sie ist eine total Liebe und ich mag sie wirklich super gerne. Dann haben wir alles parat gemacht für unsere Kunden. Es dauerte auch gar nicht mehr lange und schon waren sie da. Mein lieber Freund Teddy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, die beiden super lauten Malteser Fiocco und Lino, meine neue Freundin Zora und mein alter Freund Zozzi. Was für eine super Truppe!! Zusammen gingen wir dann auch gleich los auf den Lernspaziergang. Frauchen wollte natürlich wieder Unterordnung – ist ja klar. Dann kam aber jeder einzeln dran und musste bestimmte Sachen machen. Bei Anika war es spannender. Die hat nämlich Sein-lassen-Übungen gemacht. Da hätte es wenigstens Goodies gegeben die ich hätte stehlen können. Na ja – bei Frauchen war es auch spannend. Als wir fertig waren, gingen wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Es war wirklich sehr gemütlich. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Es war eine total schöne Fahrt. Die Sonne schien und alles hat sehr hübsch ausgesehen. Dann gab es erst mal Mittagessen. Hinterher haben Frauchen und ich eine schöne Pause gemacht. Das war super gemütlich. Dann ging Frauchen in ihr Büro und ich hab noch länger Pause gemacht. Ich war wirklich müde geworden und so richtig wach war ich eigentlich erst wieder, als Herrchen Heim kam. Das war dafür aber sehr schön! Es gab nämlich dann schon bald Abendessen. Danach hab ich noch den Garten gesichert und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Man soll es ja nicht schon am ersten Arbeitstag übertreiben. Ich bekam dann später auch noch eine von diesen umwerfend schönen Streicheleinheiten und hab danach ganz prima geschlafen.

  • #2819

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 26 März 2019 06:59)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser freier Tag. Eigentlich ist der ja immer sehr schön – war er gestern auch – aber es gab auch schon bessere. Angefangen hat das schon am frühen Morgen als ich raus schaute. Sooooo viele Wolken. Das fand ich blöd. Jetzt ist doch Frühling. Da könnte man die Sonne doch auch an den freien Tagen scheinen lassen. Dem war jedenfalls nicht so. Es gab dann aber Frühstück und das schmeckte prima. Danach ging Frauchen aber weg – alleine. Mich hat das nicht gross gestört. Ich hab eh noch eine Pause einlegen wollen. Es dauerte dann aber doch eine ganze Weile bis sie wieder da war. Ich hab mich jedenfalls riesig gefreut sie wieder zu sehen. Wir haben uns dann auch schon bald parat gemacht für den Mittagsspaziergang. Wir fuhren wieder in den Wald. Im Vergleich zum Sonntag war es da aber eher trostlos. Absolut nichts los. Der Himmel grau und die Menschen die uns begegnet sind, sind alle gerannt – keine Ahnung wohin. Wir haben dann aber meinen Lieblingsspaziergang gemacht, den ganz langen. Das war aufregend! Es gab ja wieder so viele spannende Spuren und ganz tolle Gerüche. Ich hatte richtig viel zu tun. Als wir dann schon fast unsere grosse Runde beendet haben, kamen wir am Weiher vorbei. Der ist jetzt nicht mehr gefroren und darum musste ich ihn gleich ausprobieren. Das war eine mässig gute Idee. Erst mal kamen zwei Enten angesaust und haben mit mir geschimpft. Ich ging dann ja auch gleich raus, kein Thema. Dann waren wir auch schon beim Auto und fuhren Heim. Auf dem Weg hat Frauchen aber gesagt, ich rieche wie ein halbes Dutzend tote Fische. Das hab ich aber nicht wirklich so empfunden. Ich denke, die Fische waren noch am Leben. Aber egal. Als ich dann trocken war, roch das auch nicht mehr so doll. Es gab dann auch gleich Mittagessen. Danach haben Frauchen und ich eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber nochmals weg. Was soll man als Hund schon machen? Ich hab sie halt gehen lassen. Es dauerte aber Gott sei Dank nicht mehr so lange und sie hat etwas Leckeres mitgebracht. Dann war das für mich OK. Danach gingen wir zusammen in den Garten. Die Sonne hat sich tatsächlich noch blicken lassen und das haben wir gleich ausgenutzt. Frauchen hat die Ballkanone hervorgeholt und dann machten wir ein super grandioses Spiel! Es war total lustig und wir haben uns prima amüsiert. Kaum waren wir fertig, kam auch schon Herrchen Heim. Dann gab es schon bald Abendessen. Danach hab ich aber einfach Feierabend gemacht. Der Tag war also nicht so übel, aber auch nicht soooo überwältigend. Heute ist ja erst mal wieder Training. Darum bin ich jetzt gespannt, was wir so machen.

  • #2818

    Gabriele Gluvakov (Montag, 25 März 2019 07:06)

    Hallo liebe Menschen. Mey – was für ein total schöner Tag gestern! Frauchen und ich konnten etwas länger schlafen und schon als wir aufgestanden sind, konnte man am Himmel sehen, dass es ein super toller Tag werden würde. Ich war total motiviert und wollte am liebsten alles auf einmal. Frauchen war da natürlich wieder anderer Meinung. Eines nach dem anderen ist ihre Devis und jaaaaa – das geht auch. Jedenfalls gab es dann erst mal Frühstück. Das schmeckte grossartig. Danach sind wir zusammen in den Garten. Ich habe Herrchen gleich mal zu einem Spiel aufgefordert und er liess sich auch darauf ein. Wir spielten also eine Runde mit meinem Ball. Das war super lustig. Dann hat Frauchen aber angefangen alles parat zu machen für unseren Spaziergang. Darauf hab ich mich sehr gefreut! Wir fuhren in den Wald. Dort war es super schön! Die Sonne schien aus voller Kraft und alles hat wahnsinnig hübsch ausgesehen. Jetzt ist jeder Baum erwacht und alle haben angefangen zu wachsen. Jedes Gras, jedes Blümchen und jeder Busch machen jetzt einen auf grün. Das macht den Wald gleich heller und noch viel viel schöner. Ausserdem hatte es auch wieder ganz viele tolle Gerüche und Spuren denen ich nachgehen musste. Es war also grossartig! Ich hab auch alle drei Bächlein ausprobiert und mal die Pfoten nass gemacht. War ein gutes Gefühl. Ausser einem Pudel mit seinem Menschen sind wir niemandem begegnet. Ich hatte jede Menge Platz und alles wartete darauf, von mir entdeckt zu werden. Als wir dann wieder zu Hause waren gab es Mittagessen. Danach hab ich dann erst mal eine schöne lange Pause gemacht. Ich hab abwechslungsweise drinnen geschlafen und dann wieder draussen ein super Sonnenbad genommen. Das hat sooo gut getan! Ich liebe Frühling!! Als ich dann wieder fit war, sind Herrchen und ich wieder in den Garten. Dann hat er die Ballkanone hervorgeholt. Spitzenklasse!!! Wir machten ein grandioses Spiel! Wir hatten richtig viel Spass zusammen und es war umwerfend schön! Ich habe das wirklich sehr genossen. Danach hab ich Frauchen in der Küche geholfen, Abendessen zuzubereiten. Dann dauerte es auch nicht mehr lange und es gab Abendessen. Danach hab ich aber schon bald Feierabend gemacht. Es war so ein schöner Tag und ich hab jeden Augenblick genossen und es hat richtig gut getan. Ich hab dann auch wirklich super geschlafen und bin jetzt bereit für die neue Woche.

  • #2817

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 24 März 2019 07:40)

    Hallo liebe Menschen. Wochenende – Sonnenschein – frei – absolut das Beste überhaupt!! Frauchen und ich mussten zwar wieder sehr früh aufstehen, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen hat wieder super unternehmungslustig ausgesehen und ich war total gespannt was ab geht. Als erstes gingen wir zusammen in den Garten. Dort hat Herrchen dann den Pool geputzt. Das dauerte ewig, aber er hat es auch ganz genau genommen. Die Arbeit hat sich gelohnt. Das hat super hübsch ausgesehen danach. Dann haben wir zusammen die Figuren, die während des Sommers bei uns im Garten stehen, aus der Kiste geholt. Wir haben sie ein wenig geputzt und hübsch gemacht und dann an den richtigen Stellen platziert. Dann war auch schon Zeit für Mittagessen. Das hat wieder prima geschmeckt! Danach hab ich eine schöne lange Pause gemacht. In der Zwischenzeit hat Herrchen irgend etwas anderes gewerkelt. Erst als er mit dem Rasenmäher wieder da war, hab ich wieder helfen können. Nachdem er das Ungetüm wieder verstaut hatte kam das Beste vom ganzen Tag – ein Ballkanonenspiel! Ich hab mich so gefreut!! Wir machten ein super tolles, schnelles und total lustiges Spiel und es hat soooo viel Spass gemacht!!! Danach hab ich eine kurze Pause eingelegt. Dann holte Herrchen aber auch noch den Gartenschlauch aus dem Keller! Ich hatte ihn wirklich vermisst. Versteht mich nicht falsch – ich finde den Winter auch lustig so mit Schnee und allem drum und dran, aber nichts geht über Sommer. Ich liebe die Farben, die Wärme, die Sonne und dass wir alle zusammen im Garten sein können. Jetzt war der Garten auch perfekt und es dauerte nicht mehr lange bis Frauchen da war. Wir haben ihr alles gezeigt und sie war auch total überwältigt von unserer Arbeit. Dann gab es auch gleich Abendessen für alle. Hinterher hab ich aber Feierabend gemacht. Ich bin ja doch müde geworden und draussen wurde es auch schon wieder dunkel. Vor dem Schlafen hatte ich mit Frauchen aber noch eine schöne Schmuse- und Knuddel-Runde. Das war auch wunderbar und ich hab danach herrlich gut geschlafen.

  • #2816

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 23 März 2019 07:02)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war mein letzter Arbeitstag diese Woche. Ich hab viel gearbeitet und es hat total viel Spass gemacht. Frauchen und ich mussten gestern auch wieder super früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen hat sich drinnen umgezogen und kam dann mit meiner Freundin Triene wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann gleich auf den Hundeplatz. Dort waren noch mehr Freunde von mir! Es kamen die kleine Smilla, der noch kleinere Socci, die super kleine Ajsha und die liebe Ella. Zusammen haben wir dann auch gleich gearbeitet. Natürlich gab es wieder mal Unterordnung. Ich durfte sogar ein paar Sachen vormachen. Das hat mir riesig Spass gemacht! Frauchen hat zwei Gruppen gemacht und dann konnten alle arbeiten und wir mussten dann nur nachsehen, dass alle das machen was sie sollen. Das war ganz schön viel Arbeit aber es hat wirklich Spass gemacht und alle haben super gearbeitet. Danach fuhren wir zurück in den Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Mit Socci hab ich noch eine Runde gespielt. Das war lustig! Kurz nachdem alle weg waren, kam Appa der Golden Retriever mal wieder in den Laden. Er hat soooo viel Angst vor allem, aber ich hab ihm erklärt, dass das hier nicht notwendig ist. Er war wieder so süss und so rücksichtsvoll und höflich. War schön mit ihm! Als dann wirklich alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine Pipi-Runde. Dort trafen wir dann noch mehr Kumpels von mir. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Das war total gemütlich! Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Als erstes hab ich mal einen Rundgang im Garten gemacht und nachgesehen, ob alles in Ordnung ist. Danach hab ich mich für eine grosse Runde Schlaf auf mein Sofa geschmissen. Dann kam auch Frauchen Heim und ich hab sie ganz doll begrüsst. Ich war super froh als die Familie wieder beisammen war und einen Happen Abendessen gab es auch noch. Danach war aber Feierabend für mich. Jetzt freu ich mich total aufs Wochenende. Wenn wir so schönes Wetter haben, kann das nur Klasse werden!!

  • #2815

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 22 März 2019 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatten wir mal wieder einen etwas gemütlicheren Tag. Das schadet überhaupt nicht zwischendurch. Frauchen und ich mussten zwar wieder früh aufstehen, aber das hat mich nicht gestört. Dann gab es Frühstück und wenig später ging es auch schon wieder los. Normalerweise gibt es an diesem Wochentag immer eine grosse Shopping-Tour, aber gestern fiel die auch ziemlich harmlos aus. Wir fuhren zuerst zum Metzger um Fleisch zu holen und danach noch kurz zum Einkaufen. Dann waren wir auch schon im Laden. Dort haben wir dann erst mal alles ausgepackt und verstaut. Dann dauerte es nicht mehr lange und ein Auto fuhr vor den Laden. Die Frau die ausstieg hab ich schon oft gesehen. Ich hab mich super gefreut weil sie nämlich das Frauchen ist von meiner lieben Freundin Zirella. Und tatsächlich – Zierella kam auch in den Laden und dann haben wir erst mal eine grosse Runde gespielt. Ich hatte sie ja soooo lange nicht gesehen aber jetzt war sie da und das war einfach richtig gut! Unsere Frauchen haben eine Runde geschwatzt und als wir müde wurden, haben wir uns einfach etwas hingelegt. Das war total gemütlich. Nachdem sie dann wieder weg war, war es schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen schien die Sonne und es war total schön! Allerdings ging ein kalter Wind, aber das fand ich nicht so schlimm. Frauchen und ich machten eine ganz normale Runde. Wir waren ganz alleine auf der Piste. Wir sind keinem anderen Hund begegnet. Es war total gemütlich und ich hatte jede Menge Spuren und super Gerüche die ich analysieren musste. Als wir zurück waren gab es gleich Mittagessen. Danach hab ich mich für eine super schöne Pause hingeschmissen. Normalerweise wäre dann unsere Freundin gekommen und Frauchen wäre weg gegangen. Gestern war aber einfach alles anders. Stattdessen kam nämlich eine Frau die ich auch schon sehr gut kenne und die ging dann auch gleich wieder weg, aber Frauchen blieb bei mir. Das fand ich auch sehr schön. Es dauerte auch gar nicht so lange und die Frau kam wieder zurück. Sie brachte noch eine Freundin von mir mit. Die liebe Zora war auch da und mit der hab ich dann auch gleich noch eine Runde gespielt. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren zusammen Heim. Ich war froh mein Sofa wieder zu haben und hab auch gleich eine grosse Runde geschlafen. Es war schon lange dunkel als Frauchen auch Heim kam. Ich war froh als sie wieder da war. Es gab dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und dann war Feierabend. Heute ist ja wieder Training und ich bin schon sehr gespannt was wir machen.

  • #2814

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 21 März 2019 07:20)

    Hallo liebe Menschen. Da war ja wieder ganz schön was los gestern! Dabei hat der Tag super easy angefangen. Ich konnte Frauchen davon überzeugen, dass eine frühe Schmuserunde das Beste ist für den Start in den Tag. Ich glaube, sie liess sich ganz leicht überreden! Dann gab es aber Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren wieder direkt zum Laden. Dort musste ich allerdings im Auto warten, bis Frauchen sich drinnen umgezogen hatte. Danach fuhren wir nämlich zusammen mal wieder auf den Hundeplatz. Unsere Freundin Anika wartete schon auf uns. Ich hab mich riesig gefreut! Dann gingen wir auf den Platz. War ein gutes Gefühl mal wieder da zu sein. Als erstes haben wir ein wenig aufgeräumt. Der Sturm hatte allerhand Sachen durcheinander gebracht. Dann kamen aber schon die Teilnehmer von der Lektion. Da war erst mal mein guter Freund Daisuki, dann kamen die Pudelbrüder Gwendy und Killian und danach noch der kleine Vinny und die süsse Ilvi. Zusammen haben wir dann angefangen mit ein wenig Unterordnung. Dann kam aber die Überraschung! Unsere Freundin Sabrina kam nämlich auch noch! Ich hab sie schon sooooo lange nicht gesehen und hab sich gleich ganz doll begrüsst. Sie hat sich auch gefreut mich zu sehen. Dann waren wir aber komplett. Sabrina war gekommen um die Stunde zu leiten. Frauchen und ich haben nur im Hintergrund ein paar Sachen gemacht aber Sabrina war der Chef. Das hab ich ganz schnell verstanden und darum musste ich ihr auch ein wenig helfen. Ich hab ihr ganz genau gesagt, was sie machen soll und wie. Sie hat auch aufmerksam zugehört. Das klappte dann auch alles ganz prima und darum sind Frauchen und ich dann zum Laden zurückgefahren, während die anderen auf dem Platz gearbeitet haben. Frauchen und ich haben derweil den Laden aufgeräumt und parat gemacht für unsere Gäste. Die kamen dann auch schon bald. Sabrina und Anika blieben auch noch und das fand ich total schön! Daisuki und ich konnten in der Zeit richtig schön spielen und wir hatten jede Menge Spass. Nachdem dann alle weg waren, wollte Frauchen noch auf eine Pipi-Runde. Das fand ich OK. Als wir zurück waren, gab es Mittagessen und hinterher eine wohl verdiente Pause. Die dauerte allerdings nicht so lange. Dann kamen nämlich schon die Teilnehmer von der Kleinhundestunde. Da waren Mex, Bonsai und Flip und alle freuten sich total auf das Kommende. Ich hab dann allerdings nicht mehr so viel mitgemacht wie sonst. Ich war ja so müde. Gott sei Dank kam aber schon bald Herrchen. Zusammen fuhren wir dann Heim. Ich war super glücklich, mein Sofa wieder zu haben. Ich hab geschlafen – tief und fest. Es war schon spät als Frauchen Heim kam. Ich hab sie aber trotzdem ganz lieb begrüsst. Es gab dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen aber dann war Feierabend. Ich war ja fix und fertig gestern, aber es hat super viel Spass gemacht!!!

  • #2813

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 20 März 2019 07:09)

    Hallo liebe Menschen. Ja die Arbeitswelt hat uns wieder. Gestern mussten wieder super früh aufstehen. Das macht aber nichts, weil es ja nicht mehr so dunkel ist. Wir sind jedenfalls fröhlich aufgestanden und das verheisst immer etwas Gutes. Nach dem Frühstück ging es dann auch wirklich gleich los. Wir fuhren direkt zum Laden. Leider ist uns unterwegs die Sonne abhanden gekommen und wir strandeten im dicksten Nebel. Das fand ich nicht so toll. Frauchen meinte aber, es sei nur eine Frage der Zeit, bis die Sonne ihren Weg findet und dann wird es auch da schön. Zuerst kamen aber ganz viele von meinen Kumpels. Da waren der sanfte Teddy, die beiden lauten Malteser Fiocco und Lino, die Terrier-Mädels Wendy und Ginger, der aufgeregte Willi und mein alter Freund Zozzi. So viele liebe Hunde – darüber hab ich mich super gefreut! Ausserdem war unsere Freundin Anika auch da. Das war prima. Ich mag sie nämlich wirklich sehr. Zusammen gingen wir dann los. Frauchen wollte wieder Unterordnung. Gott sei Dank war Anika da. Die ist das etwas lockerer angegangen. Es gab auch Unterordnung, aber auch Crossdogging und Impulskontrolle. Alles in allem war es auf jeden Fall super spannend und wir hatten jede Menge Spass. Danach gingen wir zurück zum Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle wieder weg waren, hat Frauchen den Laden wieder zu gemacht und wir fuhren auch Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und danach haben Frauchen und ich eine schöne Pause gemacht. Dann ging Frauchen aber wieder. Sie wollte noch etwas arbeiten. Sie war in der Küche und hat Fotos von ein paar Sachen gemacht. Ich bin dann zu ihr und habe geholfen wo es ging. Das war sogar richtig spannend! Danach haben wir zusammen die Blumen gegossen. Das mach ich auch gerne. Dann sind wir aber in den Garten und haben ein super tolles Ballspiel zusammen gemacht. Frauchen und ich streiten uns dann immer um den Ball und wenn ich ihn habe, muss sie mir nachlaufen. Das ist super lustig und macht total viel Spass. Dann kam auch schon Herrchen Heim. Es gab dann auch schon bald Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Es war also ein total schöner Tag mit ganz viel Abwechslung und jeder Menge Arbeit. Ich liebe es an Frauchens Seite zu arbeiten. Ich weiss dass ich für sie wichtig bin und das gibt ein total gutes Gefühl!!

  • #2812

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 19 März 2019 07:05)

    Hallo liebe Menschen. Ein super Tag gestern – SUPER!!! Frauchen und ich hatten nämlich frei. Wir haben den Tag mit einer wahnsinnig schönen Schmuseeinheit gestartet. War prima. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich mich wieder auf mein Sofa gekuschelt und Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten. Das dauerte aber nicht sehr lange. Als sie dann wieder kam, gingen wir zusammen ins Wohnzimmer und haben ganz laute Musik gemacht. Frauchen hat gesungen und zusammen haben wir eine Runde getanzt. Das hat super viel Spass gemacht! Danach hat Frauchen mit dem Putztag angefangen. Ich hab ihr eine Weile zugeschaut, bis es Zeit war um wieder was zu unternehmen. Wir haben uns dann auch gleich parat gemacht für den Mittagsspaziergang. Wir hatten gestern kein Auto, darum sind wir mal wieder hier in der Gegend spazieren gegangen. Wir gingen zum Weiher. Da waren wir schon eine ganze Weile nicht mehr. Es war absolut schön! Die Sonne schien und alles hat total hübsch ausgesehen. Der Weiher war total übervoll. Es hat so viel geregnet und darum war da total viel Wasser drin. Die Enten hat das aber scheinbar nicht gestört. Die hatten ein riesen Fest und schnatterten was das Zeug hielt. Ich hatte aber keine Zeit zuzuhören. Es gab wieder so viel zu sehen und zu schnuppern und es war super spannend! Statt einfach um den Weiher herum zu gehen, haben wir noch einen Abstecher zum Waldrand gemacht. Dort blühen schon die ersten Blumen und es war alles so hübsch und hat prima gerochen. Dann gingen wir wieder zurück nach Hause und es gab Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen wollte dann aber an ihrem Putztag weiter machen. Ich hab sie machen lassen. Als sie dann fertig war, gingen wir zusammen in den Garten. Zuerst haben wir mit meinem Ball gespielt, aber dann hat Frauchen die Ballkanone hervorgeholt. Was für eine Freude!! Wir machten ein grandioses Spiel! Es war rasant und lustig und wir haben uns total gut amüsiert. Als wir damit fertig waren, haben wir noch eine Runde Dummy-suchen gespielt. Das macht ich auch gerne – vor allem wegen der Belohnung! Dann kam schon Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach war ich aber wirklich müde und habe auch gleich Feierabend gemacht. Was für ein Tag! Wir hatten so viel Spass und Frauchen hat sich ganz viel Zeit für mich genommen. Dafür bin ich super dankbar und es war ein absolut grossartiger Tag.

  • #2811

    Gabriele Gluvakov (Montag, 18 März 2019 07:49)

    Hallo liebe Menschen. Ai – das war ein wunderschöner Sonntag gestern! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Dann haben wir draussen zusammen die Sonne begrüsst. Es war so schön als sie hinter den Bergen hervor kam und es wurde auch sofort warm. Dann haben wir zusammen Frühstück gemacht – und zusammen mit Herrchen gegessen. Danach hab ich noch eine kleine Pause eingelegt. Dann war es schon bald Zeit für unseren Mittagsspaziergang. Herrchen, Frauchen und ich fuhren zusammen in den Wald. Dort war es total schön! Die Sonne schien zwischen den Bäumen hindurch und überall war Leben und alle waren am rumwuseln. Es war einfach super! Wir machten mal wieder einen etwas anderen Weg. Darüber hab ich mich auch sehr gefreut. Als erstes sind wir einem Hund begegnet der mir nicht so geheuer war. Ich hab einen grossen Bogen drum gemacht und gut wars. Dann sind wir noch ein paar Menschen begegnet. Alle waren super gut gelaunt. Frauchen sagt, das liegt am Wetter. Kann ich verstehen. Dann haben wir einen super grossen Ameisenhaufen gesehen. Ich persönlich finde Ameisen nicht so toll. Aber wenn man ihnen mit viel Abstand bei der Arbeit zuschauen kann, ist das schon auch noch spannend! Es gab so viel zu sehen und zu entdecken und es hat einfach total viel Spass gemacht. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Hinterher hab ich mich auf mein Sofa geschmissen und eine ganz grosse Runde geschlafen. Als ich dann wieder fit war, war die Sonne leider weg. Dicke Wolken waren am Himmel und es blies ein starker kalter Wind. Es war gar nicht mehr schön. Frauchen und ich waren noch kurz draussen und haben ein wenig mit meinem Ball gespielt, aber es war nicht mehr so toll. Darum haben wir dann entschieden, wieder rein zu gehen und Abendessen vorzubereiten. Ich schaue Frauchen so gerne zu wenn sie in der Küche arbeitet. Es dauerte gestern auch nicht sooo lange und dann war schon Zeit für Abendessen. Danach hat es draussen dann geregnet wie verrückt. Ich hatte also keine Lust mehr, bei Wind und Regen den Garten zu inspizieren und hab dann auch gleich Feierabend gemacht. Es war auch so ein total schöner Tag und ich hab es sehr genossen, mit meiner Familie zusammen zu sein.

  • #2810

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 17 März 2019 08:03)

    Hallo liebe Menschen. Diese Woche hatte ich ja grad einige freie Tage, aber der gestern fühlte sich irgendwie richtiger an als die anderen. Es ist ja auch Wochenende und ich hab mich auf einen Tag mit Herrchen gefreut! Frauchen und ich mussten ja trotzdem super früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging Frauchen aber alleine zur Arbeit. Sie hat mir fast ein wenig leid getan. Draussen war nämlich wunderbares Wetter. Die Sonne schien von Anfang an aus voller Kraft und es war wunderschön. Herrchen hat auch super motiviert ausgesehen und ich war gespannt, was er sich ausgedacht hatte. Wir sind dann auch gleich in den Garten und haben mit der Arbeit angefangen. Zuerst haben wir die grossen Grasbüschel zurechtgeschnitten. Das war total viel Arbeit – nicht das Schneiden, das ging super schnell. Bis wir dann aber das was er abgeschnitten hatte alles zusammengeputzt und verräumt hatten, das hat gedauert. Dann hat er noch ausserhalb vom Zaun ein paar Pflanzen geschnitten. Ich hab ihm dabei einfach zugeschaut. War spannend! Dann war aber Zeit für Mittagessen. Das hatten wir draussen. Es war so schön warm und einfach richtig Frühling. Nach dem Essen hab ich dann eine schöne Pause eingelegt. Als ich wieder fit war, war Herrchen auch wieder draussen und hat am Pool was sauber gemacht. Danach haben wir zusammen im Garten noch Kaffee getrunken. Es war soooo gemütlich und richtig schön! Dann kam aber das Beste überhaupt! Wir haben nämlich zusammen ein super grandioses Ballknonenspiel gemacht!! Das war super lustig und wir hatten jede Menge Spass! Wenig später kam auch schon Frauchen Heim. Darüber hab ich mich auch sehr gefreut. Herrchen und Frauchen haben dann zusammen Abendessen zubereitet und danach haben wir gegessen. Schön die Familie beieinander zu haben. Hinterher hab ich dann aber Feierabend gemacht. Mein freier Tag war also wirklich total schön und ich hab alles sehr genossen.

  • #2809

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 16 März 2019 06:55)

    Hallo liebe Menschen. Also OK – ich würde jetzt nicht grad sagen dass wir besonders fit waren gestern, aber immerhin – wir sind mal wieder super früh aufgestanden. Dann gab es Frühstück und wenig später ging es tatsächlich wieder los. Eine Super-Shopping-Tour war angesagt. Zuerst zur Post, dann zum Metzger, dann Fleisch ausliefern, danach zur Tankstelle und dann noch einkaufen. Wahnsinn!!! Dafür war es dann aber wirklich schön als wir wieder im Laden waren. Wir haben das schon vermisst! Unsere Freundin war auch da und dann hat es erst mal Kaffee gegeben und was Leckeres dazu. Ich weiss das, weil ich auch probieren durfte. Dann musste ich aber unbedingt raus. Darum hat unsere Freundin dann beschlossen, dass sie auf den Laden aufpasst und Frauchen und ich sind los auf den Mittagsspaziergang. Es war grauenvoll! Es hat ja dermassen geregnet – schrecklich!! Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte wir gleich wieder umkehren können, nachdem ich alle Geschäfte erledigt hatte. Frauchen allerdings fand, so ein paar Schritte mehr würden jetzt auch nicht mehr schaden. Also gingen wir die kleine Runde und ja OK – soooo schlimm war es nicht. Aber wirklich Spass gemacht hat es also auch nicht. Ich war jedenfalls froh als wir wieder zurück waren. Dort warteten schon total liebe Menschen auf uns. Da war eine Kundin die ich schon lange kenne und ausserdem Frauchens Schwester. Ich hab sie schon sehr lange nicht mehr gesehen und hab mich total gefreut. Wir hatten dann zusammen Mittagessen und es war super gemütlich, während es draussen immer noch in Strömen regnete. Danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Frauchen und ihre Schwester haben noch ganz lange geschwatzt. War schön zum Zuhören. Nachdem sie dann weg war, dauerte es nicht mehr lange und die Pudel-Brüder Gwendy und Killian kamen zu Besuch. Das war sehr nett! Wenn die beiden Jungs nicht immer versuchen würden, Frauchen auf den Schoss zu sitzen, wäre mir das allerdings lieber. Sie versuchen es aber immer wieder und ich muss dann sofort eingreifen. Na ja, sie haben sich ziemlich zurückgehalten. Dann kam auch noch Herrchen und schon war es wieder Zeit zum Heim fahren. Als wir zu Hause angekommen waren, hab ich mich sofort auf mein Sofa geschmissen und eingekuschelt. Das war sehr schön! Als Frauchen Heim kam war es schon dunkel. Es gab dann aber noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Ich freu mich jetzt aufs Wochenende. Vielleicht sehen wir ja die Sonne mal wieder. Mich würde das super freuen!

  • #2808

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 15 März 2019 07:03)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein langweiliger Tag. Frauchen ist krank und ich auch. Wir sind beide erkältet und das ist wirklich eine saublöde Angelegenheit. Nachdem wir gestern aufgestanden sind gab es erst mal Frühstück. Das war super wichtig! Ich hatte nämlich total Hunger. Danach hab ich mich wieder auf meinem Sofa eingekuschelt. Frauchen ging erst mal eine Weile in ihr Büro. Als sie dann wieder kam meinte sie, dass wir ganz früh auf dem Spaziergang gehen sollten, weil wir sonst verregnet werden. Irgendwie hat Fauchen das mit dem Wetter total im Griff. Darum haben wir uns dann gleich parat gemacht. Frauchen hat sich wieder eingemummelt bis zur Unkenntlichkeit und dann fuhren wir wieder in den Wald. Dort ist es viel besser als ausserhalb. Man spürt den Wind nicht und es ist irgendwie wärmer. Wir haben dann einen kurzen Spaziergang gemacht und ich hatte viel zu tun. Es war auch spannend, aber leider auch anstrengend. Es hat aber trotzdem auch sehr gut getan. Danach fuhren wir Heim. Wenig später gab es dann Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne lange Pause gemacht. Das hat wahnsinnig gut getan. Dann ist Frauchen wieder gegangen. Sie wollte noch ein paar Sachen erledigen und ich hab sie machen lassen. Dann kam sie aber wieder und wir haben noch eine grosse Runde geschlafen. Krank sein ist nicht lustig, aber wenn man zu zweit krank ist, ist es irgendwie besser. Wir haben also gekuschelt und gedöst und es war total gemütlich. Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach haben wir einfach Feierabend gemacht. Heute fahren wir wieder zur Arbeit hat Frauchen gesagt. Mal sehen wie das läuft.

  • #2807

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 14 März 2019 07:36)

    Hallo liebe Menschen. OK – jetzt ist aus die Maus! Frauchen ist definitiv krank und das ist blöd! Gestern Morgen sind wir nicht ganz so früh aufgestanden wie sonst. Ich bin mir ziemlich sicher, sie hätte noch länger geschlafen, aber ich hatte halt einfach Hunger. Darum war Aufstehen dann doch wichtig. Dann gab es Frühstück. Danach ging Frauchen noch in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir auf meinem Sofa bequem gemacht. Wir sind dann später losgefahren als sonst, aber wir fuhren zum Laden. Das fand ich schon mal positiv. Dort haben wir dann all die Lieferungen, die wir bekommen hatten ausgepackt, die Sachen angeschrieben und überall verstaut. Als wir damit fertig waren war schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Frauchen hat sich eingemummelt, man konnte sie kaum erkennen. Dabei fand ich es gar nicht so kalt. Es blies allerdings ein heftiger Wind und ich glaube es war deswegen. Wir machten unsere ganz normale Runde. Es war nicht viel los. Kaum jemand ausser uns war unterwegs. Es war aber super spannend und ich hatte wieder jede Menge zu tun. So richtig Spass kam nicht auf unterwegs, aber das fand ich jetzt nicht so schlimm. Wir gingen dann zurück zum Laden und dort gab es Mittagessen. Danach hab ich noch eine kleine Pause gemacht. Irgendwann hat Frauchen dann gesagt, dass wir wieder Heim fahren. Mir war das recht. Die Fahrt war schön. Die Sonne schien und es war sogar etwas warm. Als wir dann zu Hause waren, hab ich meine Pause gleich auf meinem Sofa fortgesetzt. Frauchen hat sich zu mir gelegt. Sie hat sofort geschlafen, obschon die Arbeit am Morgen doch gar nicht so anstrengend war. Egal – ich fand das schön und hab das sehr genossen. Dann ging Frauchen wieder in ihr Büro und ich drehte eine Rund im Garten. Es war aber nichts los. In der Zwischenzeit war der Wind nämlich zu einem Sturm geworden und das war mir dann auch nicht mehr so ganz geheuer. Also ging ich wieder rein und Frauchen und ich sind zusammen noch eine Runde auf dem Sofa rumgelümmelt. Dann kam schon Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach machten wir gleich Feierabend. Wenn Frauchen krank ist, läuft einfach überhaupt nicht viel. Es ist dann immer schwierig sie zu motivieren. Ich werd also alles geben um sie so schnell wie möglich wieder gesund zu machen. Verlasst Euch drauf!

  • #2806

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 13 März 2019 07:26)

    Hallo liebe Menschen. Ach du liebe Zeit! Jetzt hat es Frauchen umgehauen! Das hat man wirklich nicht kommen sehen. Gestern Morgen, als wir in aller Frühe aufgestanden sind, war noch alles in Ordnung. Wir hatten zusammen Frühstück und sind dann gleich zum Laden gefahren. Dort durfte ich mit aussteigen und wir haben erst mal zusammen alles parat gemacht. Dann kamen schon unsere Freundin Anika vorbei. Wir waren froh sie zu sehen. Wir haben nämlich viele Teilnehmer erwartet. Und das war dann auch so. Wenig später kamen Fiocco und Lino, Tosca und Teddy, Wendy und Ginger, Willi und mein alter Freund Zozzi. Mit der Gruppe gingen wir dann los auf einen Lernspaziergang. Frauchen wollte mal wieder von allen Unterordnung sehen und wir haben das auch prima hinbekommen. Dann gab es für einige von denen noch mehr Unterordnung und für die anderen Crossdogging. Es war super anstrengend alles im Auge zu behalten aber Frauchen und ich haben das zusammen richtig gut gemacht glaub ich. Als wir fertig waren, spazierten wir zurück zum Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Als dann alle weg waren, kam noch ein Anruf. Frauchen meinte, wir können noch nicht gleich wieder Heim gehen, wir müssen noch warten. In der Zeit kam auch noch eine Kundin vorbei und wenig später kam ein Mann den ich schon gut kenne. Er hat Frauchen wieder Sachen vorbei gebracht. Ich hab mich sehr gefreut ihn zu sehen! Danach fuhren wir aber Heim. Es gab dann auch gleich Mittagessen. Danach hab ich eine schöne lange Pause eingelegt. Frauchen wollte noch im Haushalt arbeiten und in ihrem Büro. Ich hab sie einfach machen lassen. Dann, wenig später, als ich Frauchen wieder vorbeiwuseln sah, konnte man es schon sehen. Die Augen sind viel kleiner geworden und sie hat gehustet wie verrückt. Das hat nicht gut ausgesehen. Wenig später war sie dann auch wirklich platt. Das hat mir total leid getan. Es ist super schnell gekommen und niemand hat damit gerechnet. Dann kam Herrchen Heim und der hat das auch gleich gesehen. Es gab dann Abendessen und hinterher haben wir alle Feierabend gemacht. Frauchen hat gar nicht mehr fit ausgesehen aber das ist normal wenn man krank wird. Ich hab mich jedenfalls zum schlafen ganz doll an sie rangekuschelt damit sie nicht friert. Heute Morgen hat sie winzige Augen und hustet immer noch. Sieht nicht so gut aus. Bin gespannt, was wir heute machen werden.

  • #2805

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 12 März 2019 06:54)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser freier Tag. Das ist immer toll! Wenn das Wetter nicht komplett verrückt spielen würde, wäre es sicher noch viel schöner gewesen. Aber wir hatten auch so unseren Spass. Erst mal mussten wir nämlich nicht so früh aufstehen. Darum gab es zum Wochenstart eine Schmuseeinheit. Das war himmlisch schön. Nach dem Frühstück hab ich noch eine Runde geschlafen. Es war eh total windig draussen und darum schien mir schlafen die beste Option. Ausserdem musste Frauchen weg. Sie sah aber fröhlich aus, darum hab ich mir keine Sorgen gemacht. Es dauerte aber schon eine ganze Weile bis sie wieder kam. In der Zwischenzeit kam auch noch der Paketbote. Ich hab ihm ganz laut gesagt dass Frauchen nicht da ist, aber das war ihm anscheinend egal. Frauchen kam dann auch schon bald wieder und dann haben wir uns parat gemacht für den Spaziergang. Wir fuhren wieder in den Wald. Gestern haben wir meinen Lieblingsspaziergang gemacht, den ganz langen. Es gab so viel zu sehen, zu schnuppern und Spuren die ich verfolgen konnte. Es war super spannend! Dann sind wir einem Mann begegnet mit einem Dackel. Der Kleine hat sich sofort in mich verliebt. Ich war aber ehrlich gesagt nicht so interessiert. Dann begegneten wir einem Mann mit einem uralten Beagle. Die beiden waren super freundlich. Wir waren ja schon auf dem Rückweg und der Mann hat gefragt, ob sie uns begleiten dürfen. Frauchen war einverstanden und so spazierten wir ein Stück zusammen. Es war wirklich sehr nett. Danach fuhren wir wieder Heim. Dann gab es Mittagessen und hinterher haben Frauchen und ich eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber wieder zur Arbeit. Ich hab sie machen lassen. Draussen war irgendwie alles durcheinander. Es hat geschneit, geregnet, gestürmt und die Sonne schien – eben komplett verrückt. Ich hab eine schöne lange Pause gemacht und die hat so gut getan. Dann kam aber Frauchen mal vorbei und ich hab sie zum Spiel aufgefordert. Sie war sofort dabei. Wir haben zusammen gerammelt auf dem Wohnzimmerteppich. Das war soooo lustig! Ich hab sie angebellt und sie hat mitgemacht. Dann haben wir uns geschubst und sind rumgelaufen und wir hatten einfach jede Menge Spass! Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Schlafen ist wichtig. Schliesslich haben wir heute Morgen wieder Training und will voll dabei sein.

  • #2804

    Gabriele Gluvakov (Montag, 11 März 2019)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein total schöner Sonntag gestern. Fauchen und ich konnten mal wieder ausschlafen. Danach gab es Frühstück. Das war prima! Hinterher hab ich noch eine kurze Pause gemacht, aber dann war es eindeutig Zeit etwas zu unternehmen. Herrchen wollte nicht mitkommen. Er mag es nicht, wenn die Sonne nicht scheint. Ich bin da eigentlich seiner Meinung, aber Frauchen ist da anders. Wir haben uns jedenfalls parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Und stellt Euch vor – es hat nicht geregnet, da ging kein Wind, gar nichts. Es war einfach nicht sonnig aber sonst war es super! Wir machten unseren üblichen Sonntagsspaziergang. Da gibt es immer viel zu schnüffeln und zu entdecken. Ich war auch total beschäftigt und hatte kaum Zeit für etwas anderes. Es waren auch ziemlich viele Menschen im Wald. Die hatten Taschen am Rücken und gingen in Gruppen. Frauchen sagte, das seien Wanderer. Hunde hab ich allerdings keine getroffen. Es war ein super schöner Spaziergang und ich hab das sehr genossen. Nachdem wir wieder zu Hause waren gab es Mittagessen. Pansentag! War wunderbar!! Danach hab ich aber eine schöne lange Pause gemacht. Frauchen und Herrchen sind im Haus rumgewuselt. Jeder hat so sein Ding gemacht. War sehr entspannend zum Zuhören. Als ich dann wieder fit war, wollte ich in den Garten. Allerdings war da in der Zwischenzeit ein Sturm losgegangen und es regnet wie verrückt. Also hab ich den Plan verworfen. Kaum hatte ich mir etwas anderes überlegt, schien draussen die Sonne und der Regen hatte aufgehört. Allerdings war der Wind immer noch da. Die Wolken rasten in einem super Tempo über den Himmel. Es war spannend zum zuschauen. Jedenfalls kam Frauchen dann auch noch mit in den Garten und wir haben eine Runde mit meinem Ball gespielt. Das hat super viel Spass gemacht. Dann hat Frauchen aber angefangen Abendessen zuzubereiten. Herrchen und ich waren auch bei ihr und haben zugeschaut. Das war spannend! Dann gab es Essen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Es war also kein aufregender aber ein total schöner Sonntag und ich hab ich mich gut erholt. Bloss das Problem mit meinen Ohren will nicht besser werden. Es juckt so doll. Frauchen hat jetzt aber einen Plan und ich bin sehr gespannt, ob sie mir da helfen kann.

  • #2803

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 10 März 2019 07:37)

    Hallo liebe Menschen. Also über gestern kann ich wirklich fast gar nichts erzählen. Frauchen und ich mussten wieder früh aufstehen, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Ich fand das prima. Das Wetter war nämlich ziemlich schlimm. Darum hab ich den Tag mehr oder weniger mit schlafen verbracht, während es draussen mehr oder weniger regnete. Hört sich ziemlich langweilig an ich weiss, war aber absolut notwendig und hat auch total gut getan. Einmal waren Herrchen und ich noch im Garten und haben zusammen die vielen Blätter aus dem Pool gefischt. War aber nicht sooooo anstrengend. Mittagessen hatten Herrchen und ich auch drinnen. Es hätte uns also glatt in den Topf geregnet. Wir haben dann zusammen eine schöne Pause gemacht und das war super kuschelig und total schön. Irgendwann kam auch Frauchen wieder Heim. Es war mal ausnahmsweise nicht ganz spät. Ich hab sie ganz doll begrüsst. Dann haben wir zusammen eine Kiste Hühnerhälse abgepackt. Ich bin froh, dass ihr ab und an einer runter fällt. Da bin ich sofort zur Stelle. Nachdem wir fertig waren hat Frauchen Abendessen zubereitet. Nach dem Essen war es draussen schon wieder dunkel und darum hab ich dann auch gleich Feierabend gemacht. Gestern war also mehr oder weniger ein Schlaftag und den hab ich voll ausgeschöpft. Hat richtig gut getan!

  • #2802

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 09 März 2019 06:58)

    Hallo liebe Menschen. Letzter Arbeitstag diese Woche und so ein schlimmes Wetter! Das hat mich natürlich am frühen Morgen, als Frauchen und ich aufstehen mussten, noch nicht gestört. Nach dem Frühstück war ich zum ersten Mal draussen und hab festgestellt, dass ganz viel Nass vom Himmel kommt. Das fand ich total blöd. Darum hab ich mich auf mein Sofa geschmissen, aber Frauchen hatte kein Erbarmen. Sie wollte zur Arbeit. Also sind wir losgefahren. Wir fuhren direkt zum Laden und dort durfte ich auch gleich aussteigen. Wir haben dann zusammen wieder alles parat gemacht. Es dauerte auch gar nicht lange und schon waren alle da. Es kamen Triene, der kleine Socci, die süsse Smilla, die laute Ella und eine Neue. Ihr Name ist Aisha und sie ist noch fast ein Baby. Sie ist ein Bolonka-Mädel und sie ist zuckersüss! Ich hab sie gleich ins Herz geschlossen. Zusammen gingen wir dann los. Frauchen wollte bloss dass alle versäubert sind und danach gingen wir gleich wieder in den Laden. Dort haben sich alle abgetrocknet und dann ging es mit der Arbeit los. Sie mussten clickern und etwas Neues lernen. Es war spannend zum Zuschauen und ich hatte mal wieder total viel Spass. Ach die anderen auch denke ich. Für die war es halt anstrengender als für mich. Es war jedenfalls spannend und wir hatten Spass. Am Ende waren alle total müde – ich übrigens auch. Nachdem dann alle weg waren, hätte ich eigentlich total Hunger gehabt, aber Frauchen wollte unbedingt nochmals raus. Also haben wir noch eine kurze Pipi-Runde gemacht. Das war OK für mich. Dann gab es Mittagessen. Hinterher hab ich eine super schöne Pause gemacht. Die dauerte aber nicht so wahnsinnig lange. Dann kam nämlich schon Herrchen und wir fuhren zusammen Heim. Das gefiel mir sehr gut! Da hab ich mich nämlich auf mein Sofa gekuschelt und eine ganz grosse Runde gedöst. Als Frauchen Heim kam war es schon fast wieder dunkel. Es gab dann aber trotzdem noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Ich hab prima geschlafen und jetzt freu ich mich aufs Wochenende. Mal sehen was abgeht.

  • #2801

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 08 März 2019 07:04)

    Hallo liebe Menschen. Also gestern war ein sehr schöner und total angenehmer Tag. Nette Menschen, nette Hunde – alles super! Am Morgen mussten Frauchen und ich auch nicht ganz so früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es dann aber trotzdem los. Es war mal wieder eine Shopping-Tour angesagt. Wir fuhren also zuerst zum Metzger, dann an die Tankstelle und danach auch noch einkaufen. Dann kamen wir endlich beim Laden an. Dort mussten wir dann erst mal wieder alles rein bringen und verstauen. Nachdem wir damit fertig waren, kam eine total nette Kundin vorbei. Sie ist auch eine Nachbarin und ich kenne sie schon recht gut. Darum hab ich auch darauf bestanden, dass sie mich zur Begrüssung ordentlich knuddelt. Das war mir wichtig! Nachdem sie dann wieder weg war, war auch schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Der Himmel war voller Wolken, aber es hat nicht geregnet. Das fand ich super angenehm. Wir haben dann unsere grosse Runde gemacht. Ausser uns war kein einziger Hund unterwegs. Das fand ich etwas sonderbar. Andererseits war es mir auch egal. So konnte ich mich vertun und alles ganz genau untersuchen. Es gab ja wieder viele neue Gerüche und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Nachdem wir wieder zurück waren, gab es Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kam aber eine Frau vorbei die wir noch nie gesehen hatten mit einem Hund den ich aber schon kannte. Er ist ein Golden-Retriever und ein ganz furchtbar ängstlicher. Als er mich gesehen hat, war er sofort total aus dem Häuschen. Er hat sich so gefreut und wir haben eine kleine Runde zusammen gespielt. Er hat sich viel Mühe gegeben seine Angst unter Kontrolle zu behalten und ich hab mir alle Mühe gegeben, ihn zu ermutigen. Er hat seine Sache prima gemacht und unsere Frauchen waren sehr glücklich. Dann musste Frauchen sich aber parat machen um nochmal weg zu gehen. Der Goldi ging dann wieder und unsere Freundin war da. Wir passten dann zusammen auf den Laden auf. Wir hatten auch richtig viel zu tun als Frauchen weg war. Als sie wieder kam, hat sie noch Freunde von mir mitgebracht. Da waren die lustige Malu und die zierliche Zora. Das war ein riesen Spass. Wir haben dann noch ein wenig gespielt. Es dauerte aber nicht lange und Herrchen war da. Dann durfte ich nach Hause. Ich war glücklich als ich mein Sofa wieder hatte und hab mich sofort eingekuschelt. Als Frauchen Heim kam war es schon fast wieder dunkel. Ich hab sie aber ganz lieb begrüsst und dann gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber Feierabend. Heute ist mein letzter Arbeitstag diese Woche und der fängt immer mit Training an. Ich hab gut geschlafen und bin jetzt bereit für alles.

  • #2800

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 07 März 2019 07:38)

    Hallo liebe Menschen. Das war ja mal wieder ein super anstrengender Tag gestern! Frauchen und ich mussten sehr früh aufstehen und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir alles parat gemacht und dann kamen schon die Teilnehmer vom Lernspaziergang. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian, dann kam die kleine Ilvy und Vinny der Pudel und zum Schluss kam auch noch mein guter Freund Daisuki. Das war eine riesen Party und wir freuten uns alle dass es gleich los gehen würde. Wir spazierten zusammen bis zum Platz wo Frauchen arbeiten wollte und dann ging es richtig los. Wir mussten natürlich wieder Unterordnung machen. Es gab aber auch Impulskontrollübungen und Sein-lassen-Übungen. Das sind beides Sachen die ich überhaupt nicht gerne mache. Ich hab mir aber viel Mühe gegeben um mitzuhalten und ich durfte auch ein paar Sachen vormachen. Da war ich natürlich schon stolz. Nachdem wir fertig waren, gingen wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich auch nochmals los auf einen kleinen Spaziergang. Es war also mehr ein Pipi-Runde aber die war schön und genau richtig für mich. Danach gab es Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kam aber schon mein lieber Freund Mex. Es dauerte nicht lange und die anderen beiden, die Bolonkas Bonsai und Flip waren auch schon da. Das fand ich total schön und die Kleinhundestunde ging dann auch gleich los. Die mussten wieder allerhand schwierige Sachen machen. Auch Unterordnung und Impulskontrolle und sowas alles. Ich durfte dabei zuschauen, aber es hat total anstrengend ausgesehen. Nachdem dann wieder alle weg waren, kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Der Himmel hat ja gefährlich ausgesehen und ausserdem ging ein wahnsinnig starker und super warmer Wind zu Hause. Ich war also nur ganz kurz im Garten um nach dem rechten zu sehen und hab mich dann sofort auf mein Sofa geschmissen. Es dauerte mal wieder eine Ewigkeit bis Frauchen Heim kam. Es war schon dunkel als sie endlich da war, aber dafür gab es dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber Feierabend. Später bekam ich dann von Frauchen noch eine von diesen super schönen Schmuseeinheiten. Ich liebe es wenn sie mich ganz zärtlich streichelt und küsst. Ich hab danach jedenfalls wahnsinnig gut geschlafen.