Enya erzählt ihre Abenteuer

Kommentare: 2965
  • #2965

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 20 August 2019 07:07)

    Hallo liebe Menschen. Die neue Woche hat wieder mit unserem freien Tag angefangen – prima Erfindung! Nachdem die Nacht ja ziemlich hell und laut gewesen ist, waren Frauchen und ich froh, dass wir nicht ganz so früh aufstehen mussten. So ein Gewitter kann einem schon wach halten. Obschon – mir macht das ja grundsätzlich überhaupt nichts aus. Ich rücke einfach etwas näher an Frauchen ran und dann kann das draussen krachen und machen wie es will – wir schlafen. Jedenfalls – nach dem Aufstehen gab es dann gleich Frühstück. Eigentlich hätte ich ja gerne im Garten noch nach dem rechten geschaut, aber es hat dermassen geregnet, dass ich das auf einen späteren Zeitpunkt verlegen musste. Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir auf meinem Sofa bequem gemacht. War urgemütlich! Dann liess der Regen aber langsam nach und Frauchen war auch wieder in der Nähe. Also hab ich mal nachgefragt, ob wir was unternehmen. Frauchen wollte auch was machen und darum haben wir uns dann auch gleich parat gemacht. Wir sind wieder in den Wald gefahren – war ja klar! Ich durfte aber den Weg aussuchen und ich hab mich für den ganz ganz langen entschieden. Da hat es immer so tolle Stellen wo es prima duftet nach Reh und nach Fuchs und manchmal sogar nach Dachs. Das ist wahnsinnig spannend! Wir sind also losmarschiert und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Der Regen hatte Gott sei Dank aufgehört und es war super toll im Wald. Frauchen und ich waren flott unterwegs. Sie hat wieder nach Pilzen Ausschau gehalten, aber wir haben keine besonders hübschen gefunden. Jedenfalls war der Weg dann halt doch lang und teilweise auch anstrengend. Wir waren jedenfalls ziemlich müde, als wir wieder beim Auto waren. Ich hab mich dann auf zu Hause gefreut und es gab ja dann auch gleich Mittagessen. Danach haben wir zusammen noch eine schöne Pause gemacht. War super gemütlich! Dann wollte Frauchen aber wieder arbeiten gehen und ich hab alleine noch eine grosse Runde geschlafen. Dann kam plötzlich die Sonne – zumindest ein wenig. Darum ging ich dann in Garten und hab mich dort noch ein wenig amüsiert. Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach waren wir noch eine ganze Weile auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Es war super angenehm und schön. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Schliesslich ist heute wieder ein Arbeitstag und da muss ich fit sein.

  • #2964

    Gabriele Gluvakov (Montag, 19 August 2019 07:53)

    Hallo liebe Menschen. Sonntag – und erst noch ein sonniger Sonntag – herrlich! Frauchen und ich haben mal wieder ausgeschlafen. Das hat gut getan. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich den Garten inspiziert. Es war aber noch nichts los. Also hab ich nochmal eine kleine Pause eingelegt und zu sehen, wie sich alles entwickelt. Es dauerte dann auch gar nicht lange und Herrchen und Frauchen haben sich parat gemacht für einen Spaziergang. Ich hab mich sehr gefreut, mal wieder mit den beiden in den Wald zu fahren. Familie geht einfach über alles! Wir fuhren auch tatsächlich in den Wald und dort war es super schön! Die Sonne schien und es war angenehm von den Temperaturen her. Ausserdem hatte es ja wieder super viele neue Spuren und grandiose Gerüche. Ich war sofort in meinem Element und hab gleich losgelegt. Wir machten unseren üblichen Sonntagsspaziergang. Den mag ich gerne, weil man da an drei Bächlein vorbei kommt. Natürlich hab ich alle ausprobiert. War super toll. Frauchen war wieder auf der Suche nach Pilzen. Ich glaube, sie hat ein paar richtig hübsche Exemplare entdeckt. Dann traf ich noch einen lieben Kumpel den ich nur selten sehe. Sein Name ist Momo und er ist ein wirklich total netter Kerl. Wir haben lieb Hallo gesagt und gingen dann weiter. Als wir wieder zu Hause waren, gab es gleich Mittagessen. Das schmeckte auch prima. Danach war ich noch kurz im Garten. Es war aber ganz schön warm geworden. Darum hab ich mir dann ein kühles Plätzchen gesucht für meinen Mittagsschlaf. Herrchen hat in seinem Büro irgend etwas gemacht und Frauchen ist durchs ganze Haus gewuselt und hat den Putztag vorverschoben. Ich liebe diese Geräusche. Sie sind so schön beruhigend. Ich hab jedenfalls super gut und super lange geschlafen. Als ich wieder fit war, war es schon Zeit für die Zubereitung vom Abendessen. Das haben Frauchen und ich wieder zusammen gemacht. Dann gab es Essen. Danach waren wir noch eine ganze Weile auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Herrchen hat dann auch noch die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein prima Spiel. Das hat super viel Spass gemacht! Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Ich will ja fit sein für die neue Woche!!

  • #2963

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 18 August 2019 07:51)

    Hallo liebe Menschen. Das erste Wochenende nach den Ferien – einfach fantastisch! Ich kann Euch aber gar nicht so viel davon erzählen. Ich hatte es einfach gemütlich! Frauchen und ich sind zwar wieder früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen war fröhlich und entschlossen und ich war gespannt, was er vor hat. Als erstes hat er sich das Wohnzimmer vorgenommen. Er hat laute Musik gemacht und dann ging es los. Er hat alle Sachen von den Gestellen genommen und abgestaubt und geputzt. Ich hab ihm dabei zugeschaut und es war sehr spannend. Helfen konnte ich leider nicht, aber ich hatte ja auch Wochenende und da muss ich nicht arbeiten. Das nicht so tolle an der Sache war, dass ich nicht schlafen konnte. Es war ziemlich laut, aber auch lustig und schön. Als er damit fertig war, gab es Mittagessen. Das war prima. Hinterher haben wir zusammen eine schöne lange Mittagspause gemacht. Wir hatten es richtig gemütlich. Der Nachmittag war dann schon ruhiger. Herrchen ist irgendwo rumgewuselt und ich habe es mir an meinen Lieblingsplätzen bequem gemacht und gedöst und geschlafen. Irgendwann kam auch Frauchen wieder Heim. Sie war gut gelaunt und sah fröhlich aus. Wir haben dann zusammen Abendessen zubereitet. Das können wir richtig gut! Dann gab es Essen. Danach waren wir noch eine Weile draussen und haben den Abend genossen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Es war also ein super gemütlicher und ruhiger Tag und genau richtig für mich. Ich hab das wirklich sehr genossen.

  • #2962

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 17 August 2019 06:54)

    Hallo liebe Menschen. Die erste Arbeitswoche ist vorbei. Da bin ich nicht so unglücklich. Ich hatte vergessen, wie anstrengend das sein kann. Wisst Ihr, ich freu mich immer so auf die anderen Hunde, auf meine Freunde und Kumpels und so. Aber dann wäre Zeit für Feierabend und das läuft so einfach nicht. Also gestern sind Frauchen und ich wieder früh aufgestanden und nach dem Frühstück auch gleich wieder losgefahren. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam mit meiner Freundin Trine wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Ich hab mich total gefreut!! So viele liebe Freunde waren wieder gekommen. Da waren die Pudel-Brüder Gwendy und Killian, die kleine Ajsha, die aufgeregte Pina und die etwas reservierte Smilla. Zusammen gingen wir dann auch gleich auf den Platz und haben sofort mit der Arbeit angefangen. Es gab natürlich wieder Unterordnung und dann aber auch noch Parcours und Abrufübungen und eine Gruppenübung. Es war super spannend und anstrengend und alle haben sich total viel Mühe gegeben. Allerdings waren dann auch alle froh, als es vorbei war. Wir waren ziemlich fix und fertig und froh, im Bach noch eine Abkühlung holen zu können. Danach fuhren wir zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Es war sehr gemütlich. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Das hat total gereicht und als wir zurück waren, gab es auch gleich Mittagessen. Hinterher hab ich mich aber auf mein Kissen geschmissen und eine super grosse Runde geschlafen. Es kamen dann auch ab und zu Kunden. Die hab ich natürlich alle begrüsst und auch bedient – ist ja Ehrensache. Es dauerte eine Ewigkeit bis Herrchen endlich da war. Ich war sehr froh ihn zu sehen und wir fuhren dann auch gleich Heim. Dort hab ich dann erst mal im Garten nach dem rechten geschaut und mich dann auf mein Sofa geschmissen. Das war super gemütlich und ich hab auch gleich geschlafen. Frauchen kam gestern auch nicht so spät Heim. Ich hab sie lieb begrüsst und dann gab es noch einen Happen zum Abendessen. Dann waren wir auch noch eine Weile auf der Terrasse. Eigentlich war ich dann wieder fit und darum hab ich Herrchen gefragt ob er Lust hat. Er hat das sofort verstanden und wir machten noch ein grandioses Ballkanonen-Spiel. Das hat riesig Spass gemacht! Danach war für mich aber endgültig Feierabend. Jetzt freu ich mich aufs Wochenende. Das wird bestimmt super gemütlich und schön.

  • #2961

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 16 August 2019 07:09)

    Hallo liebe Menschen. Mal wieder ein etwas gemütlicherer Tag – und der kam genau richtig! Frauchen und ich mussten nämlich nicht ganz so früh aufstehen. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich mich nochmal hingekuschelt. Es war ja sooo gemütlich. Dann ging es aber schon los. Es war mal wieder Shopping-Tour angesagt. Zuerst zur Post, dann zum Metzger, hinterher noch einkaufen und dann waren wir endlich beim Laden. Dort haben wir dann erst mal alles rein gebracht und verstaut. Wir hatten noch allerhand andere Sachen zum aufräumen und das haben wir alles auch gemacht. Danach war schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen schien die Sonne und ich hab mich richtig gefreut! Wir spazierten los und waren noch gar nicht weit gekommen, da kamen die ersten eher dunklen Wolken. Dann meinte Frauchen plötzlich, «siehst Du was da kommt?». Ich hab in den Himmel geschaut und da war eine richtige Wand. Das hab ich aber nicht so ganz verstanden, aber es ging nur noch ein paar Schritte, dann legte es los mit regnen. Es schüttete. Frauchen hatte nicht so viel an und ich mag Regen nun wirklich nicht so gerne. Aber was will man machen? Wir waren mitten auf unserem Spaziergang und umkehren war einfach keine Option. Also haben wir das einfach durchgezogen. Frauchen hat gelacht. So einmal im Jahr passiert das halt, hat sie gesagt. Aber wir sind ja noch ganz dicht und darum stört uns das nicht. Bis wir wieder beim Laden waren, waren wir also klitsche nass. Dann haben wir uns erst mal abgetrocknet und Frauchen hat sich auch gleich noch umgezogen. Das ist hat einfacher, wenn man Kleider an hat. Auf jeden Fall gab es dann Mittagessen und das schmeckte prima. Dann hab ich mich auf mein super Kissen gekuschelt und erst mal eine grosse Runde geschlafen. Dann kam aber schon unsere Freundin Astrid vorbei. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen. Wenig später kam auch noch unsere Trainerin. Die hab ich auch ganz lieb begrüsst. Frauchen hat sich dann gleich wieder umgezogen und schon war sie wieder unterwegs und Astrid und ich waren alleine. Wir hatten super viel zu tun. Frauchen hat uns einen riesen Haufen Arbeit gegeben. Das haben wir alles gemacht. Dann war Frauchen auch schon wieder da. Sie hat Freunde mitgebracht. Da war mein Kumpel Perry und die liebe Malu und eine Neue. Sie ist eigentlich noch ein Baby und ein Labi-Mix. Sie ist super süss!! Ihr Name ist Joya. Ich mag sie total gerne! Wir haben dann erst mal eine Runde gespielt. Dann haben wir uns ein wenig hingelegt. Aber dann kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Das war mir auch recht. Ich war wieder sehr müde und dankbar für mein Sofa. Ich hab mich gleich hingeschmissen und geschlafen. Frauchen kam nicht so spät Heim. Ich hab sie auch ganz lieb begrüsst und es gab noch einen Happen zum Abendessen. Hinterher war aber wirklich Feierabend. Heute ist nämlich wieder Training und da muss ich fit sein!

  • #2960

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 15 August 2019 08:07)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein wahnsinnig anstrengender Tag – aber auch ein super schöner! Frauchen und ich mussten am Morgen ganz früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es schon wieder los. Daran muss ich mich erst wieder gewöhnen. Die langen Pausen nach dem Frühstück fehlen schon ein wenig. Aber die Fahrt war schön und wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder raus. Danach fuhren wir zusammen zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf mich. Da waren der grosse Lemmy, meine Freundin Nui und mein guter Freund Daisuki und eine Neue. Ihr Name ist Yuko und sie ist auch ein Shiba Inu, so wie Daisuki. Sie ist zurückhaltend und sehr freundlich. Das mag ich gerne so. Ausserdem war unsere Trainerin auch wieder da. Ich hab sie ganz doll begrüsst. Zusammen gingen wir dann auf den Platz und schon ging es mit der Arbeit los. Angefangen hat alles wieder mit Unterordnung und dann machten wir ein wenig Impulskontrolle. Dann gab es aber auch noch Abrufübungen und ein wenig Crossdogging. Das hat super viel Spass gemacht und alle waren mit Eifer dabei. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir zusammen zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und Nui und ich haben noch eine Runde gespielt. War lustig! Nachdem dann alle weg waren, war ich mit Frauchen noch auf einer Pipi-Runde. Die war aber Gott sei Dank nur kurz und danach gab es gleich Mittagessen. Hinterher hab ich eine schöne lange Pause gemacht. Dann kamen aber schon die Teilnehmer für die Kleinhundestunde. Da waren die beiden Bolonkas Bonsai und Flip und mein alter Freund Mex. Die mussten dann auch gleich arbeiten. Ich durfte zusehen und das war auch sehr schön. Bei der Gruppe ist immer noch ein kleines Menschen-Mädchen dabei. Die mag ich sehr gerne und mit der hab ich auch wieder ganz doll gespielt. Es war super kurzweilig und wir hatten alle viel Spass. Nachdem die dann auch wieder weg waren, dauerte es nicht lange und Herrchen war schon da. Wenn Ihr mich fragt – genau rechtzeitig! Ich war ja super wahnsinnig müde und richtig dankbar, als wir dann Heim fuhren. Dort hab ich es mir sofort auf meinem Sofa bequem gemacht und erst mal eine grosse Runde geschlafen. Es dauerte noch eine ganze Weile bis Frauchen auch Heim kam. Ich hab sie aber ganz lieb begrüsst. Danach gab es auch noch einen Happen Abendessen aber dann war wirklich einfach Feierabend. Ich bin wohl ein wenig aus der Übung. Ich war ja sowas von fix und fertig. Darum hab ich dann auch geschlafen wie ein Stein und das hat richtig gut getan. Es geht ja heute schon bald wieder los und darum bin ich froh, dass ich wieder ziemlich fit bin.

  • #2959

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 14 August 2019 07:00)

    Hallo liebe Menschen. War ja ein toller Start in die neue Arbeitswoche! Frauchen und ich sind nämlich ganz früh aufgestanden – noch vor der Sonne! OK, die hat man eh nicht gesehen weil so viele Wolken am Himmel hingen. Aber egal – es war früh. Dann gab es Frühstück und das war prima. Wenig später ging es schon los. Frauchen und ich fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir erst mal alles aufgemacht und eingerichtet und ehrlich, es war ein super Gefühl wieder da zu sein. Ich war sofort wieder in meinem Element und das gefiel mir wirklich sehr! Es dauerte auch gar nicht lange, da kamen schon unsere Lernspaziergang-Teilnehmer. Da waren die aufgeregte Zora, der ruhige Teddy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, meine Labi-Freundin Tosca und mein alter Freund Zozzi. Zusammen gingen wir dann auch gleich los. Frauchen hatte ein paar super einfache Übungen ausgedacht, die aber alle sorgfältig machen mussten. Es ging meistens um Unterordnung, aber auch Voranübungen und ein wenig Crossdogging. Das war super! Alle hatten total viel Spass und waren mit Eifer dabei. Das einzige was störte, waren die grossen Baustellen die es da jetzt hat. Ich verstehe nicht, warum es noch mehr Häuser braucht da, aber die werden schon wissen was sie tun. Jedenfalls war es lustig und wir sind voll auf unsere Kosten gekommen. Danach gingen wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde haben uns einen ruhigen Platz gesucht. Wir waren wirklich müde. Nachdem dann alle weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dann gab es Mittagessen und hinterher haben Frauchen und ich noch zusammen Pause gemacht. Das war super gemütlich. Dann wollte Frauchen aber noch was arbeiten. Ich hab eine grosse Runde geschlafen. Dann kam auch schon bald Herrchen wieder Heim. Das war prima. Es gab dann nämlich Abendessen und das schmeckte fantastisch. Danach waren wir noch zusammen im Garten. Herrchen hat dann sogar noch die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein grandioses Spiel. Danach war dann allerdings Feierabend. Ich war sehr müde geworden und hab mich dann auch schon bald schlafen gelegt. Heute geht es nämlich weiter mit Hundeschule. Darum muss ich jetzt auch schon wieder weg.

  • #2958

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 13 August 2019 07:05)

    Hallo liebe Menschen. Also warum müssen die mit dem Wetter eigentlich immer so übertreiben. Gestern war unser freier Tag. Da finde ich es recht doof, wenn es dauernd regnet. Na ja – wir hatten es trotzdem sehr gut. Frauchen und ich sind am Morgen super früh aufgestanden. Es war ja noch fast dunkel. Allerdings lag das wohl vor allem an den dicken Wolken am Himmel. Unser Frühstück hellte die Sache dann aber rasch auf. Es schmeckte prima. Danach war ich trotzdem noch im Garten um nach dem rechten zu sehen – aber nur ganz kurz. Dann ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir auf dem Sofa bequem gemacht und noch eine grosse Runde gedöst. Das hat sehr gut getan. Dann war aber Zeit für unseren Spaziergang. Es war erstaunlich! Als Frauchen und ich im Auto waren um weg zu fahren, hat es tatsächlich aufgehört zu regnen. Das fand ich prima. Wir fuhren natürlich wieder in den Wald. Dort war es allerdings sehr düster. Das hat mich aber nicht so gestört. Frauchen hatte prima Belohnungen dabei und wir machten meinen allerliebsten Weg. Ich hatte auch gleich wieder jede Menge zu tun. Es gab so viele neue Spuren und Gerüche und alles war wahnsinnig spannend. Frauchen war auf Pilzsuche. Sie macht dann allerdings nichts damit, wenn sie sie gefunden hat. Sie schaut sie nur an und freut sich darüber. Ich hab keine Ahnung warum, aber wenn es ihr Spass macht ist das OK. Wir haben unterwegs auch überhaupt niemanden getroffen. Das ist eigentlich normal, wenn es etwas feuchtes Wetter ist. Ich finde das aber immer auch prima. Dann hab ich viel Platz und kann alles machen wie ich will. Wir hatten jedenfalls Spass und haben uns gut amüsiert. Kaum waren wir beim Auto, fing der Regen wieder an. Super Sache. Wir fuhren dann aber Heim und es gab Mittagessen. Danach haben wir zusammen noch eine schöne Pause eingelegt. Das war super gemütlich. Dann ging Frauchen aber wieder arbeiten. Sie ging in den Keller und hat die Wäsche flach gemacht. Das muss wohl sein, meinte sie. Dann hat sie aber noch etwas super geniales gemacht. Sie hat nämlich Eiscreme für mich zubereitet. Es roch umwerfend nach Thunfisch und schmeckte einfach himmlisch! Ich durfte den Löffel abschlecken und war total begeistert. Ein Glace gibt es aber anscheinend erst, wenn es wieder wärmer ist draussen. Was ist das denn wieder für eine sonderbare Regel? Aber na ja – ich kann warten. Dann kam schon bald Herrchen wieder Heim und es gab Abendessen. Danach war ich noch im Garten, aber es regnete immer noch. Also hab ich einfach Feierabend gemacht. Jetzt muss ich aber los! Wir fahren nämlich zur Arbeit und hey – ich hab mich wahnsinnig darauf gefreut!!

  • #2957

    Gabriele Gluvakov (Montag, 12 August 2019 07:44)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein ganz toller Ferienabschluss gestern! Prima Tag!! Zuerst haben Frauchen und ich nochmal richtig ausgeschlafen. Das war super schön! Dann gab es Frühstück. Danach war ich mal im Garten um nach der Nachbarschaft zu sehen. Der Himmel war super blau und sie Sonne wärmte schon richtig doll. Es sah nach einem prima Sommertag aus. Ich hab dann aber nochmal eine Pause eingelegt um fit zu sein wenn es los geht. Das dauerte dann auch gar nicht lange. Dann hörte ich nämlich ein Auto auf unseren Parkplatz fahren. Und jaaaaa – es war Frauchens Schwester!!! Ich hab mich ganz doll gefreut und sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Das war super prima! Wir haben uns dann auch gleich parat gemacht und sind zusammen in den Wald gefahren. Frauchen hat wieder einen Weg ausgesucht, wo man wenig Velo-Fahrer trifft. Das ist nämlich immer super mühsam, wenn man immer zur Seite springen muss wenn jemand kommt. Dafür war der Weg aber voller Wurzeln und anstrengend zum gehen. Mir hat das aber Spass gemacht und ich glaube den Frauen auch. Wir machten also eine super schöne Runde und haben wieder viele hübsche Sachen gesehen. Dann begegneten wir noch einem Yorkie. Der war super freundlich. Wir haben nett Hallo gesagt und gingen unserer Wege. Zum Abschluss bin ich auch noch ins Bächlein gesprungen und hab mich ganz doll abgekühlt. Das war genau richtig für mich. Danach sind wir wieder Heim gefahren und es gab schon bald Mittagessen. Danach waren wir ganz lange auf der Terrasse. Herrchen, Frauchen und Frauchens Schwester habe geschwatzt und geschwatzt. Ich liebe das! Man kann dabei so prima schlafen – herrlich! Dann ging Frauchens Schwester aber auch wieder und ich hab mir ein kühles Plätzchen im Hause gesucht um eine ganz grosse Runde zu dösen. Dann war auch schon bald Zeit für Abendessen. Ich hab Frauchen wieder bei der Zubereitung geholfen. Dann geht es immer etwas schneller. Dann haben wir gegessen und danach waren wir noch eine Weile im Garten. Allerdings kamen dann auf einmal riesige schwarze Wolken. Das sah gar nicht gut aus. Ich hab mir schon mal meinen Sofa-Platz gesichert. Es ging dann nämlich auch gleich los mit Regen und Blitz und Donner und sowas. Mich hat das nicht gestört. Ich habe wunderbar geschlafen und von diesem herrlichen Tag geträumt. Jetzt bin ich bereit für die Arbeit. Bin gespannt, was uns in den nächsten Tagen so alles erwartet.

  • #2956

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 11 August 2019 08:05)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatten wir einen fast gewöhnlichen Samstag. Frauchen und ich sind wieder früh aufgestanden. Draussen hat es geregnet wie verrückt. Es kam so viel Wasser vom Himmel, dass man den Garten vom Fenster aus kaum sehen konnte. Wahnsinn! Es gab dann erst mal Frühstück. Das schmeckte wunderbar. Danach gingen Herrchen und Frauchen zum Einkaufen und ich hab ich mich nochmal für eine schöne Pause hingeschmissen. Sie waren nicht lange weg und als sie wieder kamen hab ich sie ganz doll begrüsst. In der Zwischenzeit hatte der Regen etwas nachgelassen, aber es regnete immer noch. Darum wollte ich mich dann gleich wieder auf mein Sofa zurück zurückziehen. Allerdings hatte Frauchen andere Pläne. Wir haben uns also parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es nicht gerade viel besser. Der Regen hat zwar aufgehört, aber im Wald regnete es trotzdem weiter. Wir spazierten los. Frauchen wollte unsern ganz normalen Spaziergang machen. Aber eigentlich war das ja mein freier Tag. Da geh ich nie spazieren. Darum hat mir das ehrlich gesagt ein wenig gestunken. Frauchen hat das sofort gemerkt und darum haben wir dann ein paar Abkürzungen eingelegt. Na ja, es war dann schon noch OK, aber ich hätte das wirklich nicht gebraucht. Wir haben dann aber unsere Runde beendet und sind wieder Heim gefahren. Dort gab es dann Mittagessen und hinterher hab ich mich wieder hingeschmissen. Als ich wieder fit war, schien draussen die Sonne. Es war sofort wieder warm geworden und darum ging ich dann in den Garten für ein ausgiebiges Sonnenbad. Das hat total gut getan. Ich wollte dann eigentlich mit Frauchen ein wenig spielen. Ich hab den Ball geholt und ihr gebracht. Sie war aber immer noch wegen des Spaziergangs beleidigt und wollte nicht spielen. OK – gleiches Recht für alle. Also hab ich einfach noch ein wenig den Garten bewacht und gut wars. Dann war nämlich schon Zeit für Abendessen. Danach waren wir noch eine Weile im Garten und haben den Abend genossen. Das war sehr schön. Also eben – es war ein fast normaler Samstag und ich hab mich toll erholt. Schade dass Frauchen etwas beleidigt war, aber was soll’s – man kann es halt nicht immer allen recht machen.

  • #2955

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 10 August 2019 07:27)

    Hallo liebe Menschen. Also gestern war auch kein ungewöhnlicher, aber doch ein sehr schöner Tag. Frauchen und ich sind schon vor der Sonne aufgestanden. Das war OK. Es war ja so schön warm draussen und super angenehm. Es gab dann auch gleich Frühstück. Danach hab ich noch den Garten inspiziert und hinterher wieder eine Pause eingelegt. Herrchen und Frauchen wollten an einen Ort zum Einkaufen. Das macht mir keinen Spass. Darum war ich froh, als ich zu Hause bleiben durfte und einfach noch eine grosse Runde schlafen konnte. Es dauerte nicht sehr lange bis sie wieder da waren. Dann haben wir zusammen ihre Einkäufe ausgepackt und verstaut. Ich mach das super gerne. Dann weiss man gleich was da ist und so. Als wir damit fertig waren, war es schon Zeit für unseren Mittagsspaziergang. Frauchen weiss das auch und darum hat sie gleich unsere Sachen parat gemacht. Wir sind dann zusammen wieder in den Wald gefahren. Dort hat alles wieder super hübsch ausgesehen. Allerdings hatte ich das Gefühl, es liegt ein Hauch von Herbst in der Luft. Vielleicht lag das auch nur daran, dass schon gelbe Blätter von den Bäumen fallen – nicht viele, nur ein paar. Aber ich habs gesehen. Wir machten dann jedenfalls den ganz langen Spaziergang und das war eine tolle Idee. Es gab ja wieder so viel zu sehen und zu Schnuppern und ich hatte super viel zu tun. Fauchen hat die hübschen Blumen die wir alle gesehen haben genauer angeschaut. Es waren wirklich ein paar total schöne dabei. Dann bin ich meinem Kumpel Milo begegnet. Er war auch mit seinem Frauchen unterwegs. War sehr nett ihn zu sehen. Ansonsten sind wir auch noch einer Joggerin und einer sehr freundlichen Jack-Russel-Dame begegnet die läufig war. Sonst war aber keiner im Wald. Wir hatten viel Platz und Zeit und beides haben wir ganz prima genutzt. Es war super schön! Danach waren wir fix und fertig und sind Heim gefahren. Dort gab es dann gleich Mittagessen und hinterher hab ich eine super lange und wahnsinnig gemütliche Pause gemacht. Als ich dann wieder fit war, ging ich mal in den Garten. Herrchen und Frauchen waren auch da. Die Sonne hingegen hatte sich verabschiedet. War aber nicht so schlimm. Herrchen meinte, wir könnten doch noch den frisch gemähten Rasen ausprobieren und hat die Ballkanone hervorgeholt. Das war so eine Freude! Wir machten ein wahnsinns Spiel und hatten super viel Spass!! Danach gab es Abendessen. Hinterher war ich noch eine Weile im Garten und hab den Abend genossen, aber dann hab ich Feierabend gemacht. Ferien sind toll! Herrchen und Frauchen haben Zeit und man macht nur was Spass macht.

  • #2954

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 09 August 2019 07:16)

    Hallo liebe Menschen. Ich glaube, ich hab jetzt verstanden was Ferien genau sind. Da geht es darum, dass man sich erholt, viel schläft und nur das macht was einem wirklich Spass macht. So war das nämlich gestern. Frauchen und ich haben wieder ausgeschlafen – gaaaanz lange und dann gab es auch noch eine Schmuseeinheit vor dem Aufstehen. Das war ganz wunderbar! Danach gab es Frühstück. Dann hab ich im Garten nach dem rechten gesehen. Es war alles in bester Ordnung. Darum hab ich mich dann nochmal für eine kleine Pause hingelegt. Herrchen und Frauchen haben in der Zwischenzeit wieder irgendwas gemacht – keine Ahnung. Ich hatte es jedenfalls gemütlich. Dann war aber Zeit um was zu unternehmen. Herrchen, Frauchen und ich sind wieder in den Wald gefahren. Dort sah es wieder ganz anders aus. Die Sonne schien und alles war hübsch und so wie man sich das wünscht. Wir haben einen ganz normalen Spaziergang gemacht. Ich kenne den Weg ja schon sehr gut, aber es gibt doch immer wieder Neues zu entdecken. Es gab spannende Spuren und tolle Gerüche. Ausserdem kamen wir ja auch wieder an den drei Bächlein vorbei. Die hab ich natürlich alle ausprobiert. Dann war da noch die Stelle wo ich den Fuchs gerochen habe. Ein wunderbarer Duft! Ich war ganz ausser mir und hab die Spur auch ein Stückchen weit verfolgt. Er war aber längst weg und darum hab ich auch aufgegeben. Aber es war trotzdem total aufregend. Wir hatten Spass unterwegs und haben uns auch viel Zeit gelassen. Es war wirklich sehr schön. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen auf der Terrasse. Das war super! Hinterher hab ich ein schönes Plätzchen gesucht und mich einfach hingeschmissen. Es war ja auch wieder sehr warm und darum war das genau richtig für mich. In der Zwischenzeit sind Herrchen und Frauchen zusammen weg gefahren. Ich wusste nicht wohin und ich fand das auch nicht wirklich wichtig. Es dauerte aber nicht lange, da waren sie schon wieder da. Sie hatten einen super grossen Topf mit dabei. Ich war neugierig und darum hab ich die Sache mitverfolgt. Sie haben dann unsere grosse Palme aus ihrem Topf geholt und in den noch viel grösseren Topf gepflanzt. Das sah anstrengend aus, aber ich war ja dabei und hab geholfen. Jetzt sieht es tatsächlich wieder viel schöner aus. Danach waren wir noch zusammen im Garten. Frauchen und ich haben wieder ein tolles Spiel gespielt und dann war auch schon Zeit für Abendessen. Hinterher war ich noch eine Weile draussen, aber ich hab dann schon bald Feierabend gemacht. Habt ihr das gemerkt? Die Sonne geht jetzt schon wieder früher schlafen und dann ist für mich sowieso auch Schlafenszeit. Es war also ein schöner und erholsamer Tag ohne grosse Besonderheiten – Ferien halt.

  • #2953

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 08 August 2019 08:59)

    Hallo liebe Menschen. Der gestrige Tag war jetzt nicht sooo lustig. Wahrscheinlich war das Wetter da etwas mit Schuld. Das hat ja geregnet – unfassbar! Frauchen und ich haben trotzdem erst mal ausgeschlafen. Dann gab es wie immer Frühstück. Danach hab ich mal draussen nachgeschaut wie’s so aussieht, aber es war wirklich nicht berauschend. Der Himmel war super grau und es regnete – nicht stark, aber halt nass. Darum hab ich beschlossen, noch eine Pause einzulegen und abzuwarten was so ab geht. Frauchen und Herrchen haben wieder so dies und jenes gemacht und sind rumgewuselt. Dann war es aber Zeit für meinen Spaziergang. Frauchen meinte, dass wir viel Glück haben. Es hat nämlich genau zu dieser Zeit aufgehört zu regnen. Also haben wir uns parat gemacht und sind wieder in den Wald gefahren. Dort war es allerdings auch nicht so angenehm wie sonst. Irgendwie ist das so eine Sache mit dem Wald. Wenn es schön ist und die Sonne scheint, wüsste ich keinen angenehmeren und schöneren Ort. Wenn es aber regnet und trüb ist, dann ist es im Wald irgendwie gleich unheimlich und gar nicht mehr so toll. Im Gegensatz zu Frauchen hab ich aber den Vorteil, dass ich viel mehr riechen kann als sie. Und das muss ich also sagen – wenn es nass ist, riecht es im Wald viel intensiver und man findet noch viel mehr Spuren und die Gerüche sind wunderbar. Wir haben jedenfalls einen eher langen Weg gewählt und das war spannend. Wir kamen wieder an Stellen im Wald, wo es fast stockdunkel war. Es war also auch aufregend und ich hatte super viel zu tun. Wir haben fast den ganzen Weg geschafft, bevor es wieder anfing zu regnen. Als wir dann zu Hause ankamen, legte es gleich wieder super los. Da kam eine Unmenge Wasser vom Himmel. Das hat uns ja dann aber überhaupt nicht mehr gestört. Es gab nämlich Mittagessen und das schmeckte prima. Danach hab ich mich auf mein Sofa geschmissen und eine ganz grosse Runde geschlafen. Das hat soooo gut getan. Herrchen und Frauchen sind wieder irgendwo durchs Haus gewuselt und haben was gemacht – keine Ahnung. Irgendwann hat der Regen dann aufgehört und ich hab mal nachgeschaut. Frauchen war auch da und dann haben wir ein super Spiel gemacht mit meinen Bällen und anderen Sachen und ein wenig Unterordnung und Impulskontrolle und sowas. Das hat total viel Spass gemacht und war genau richtig. Danach war schon Zeit für Abendessen. Hinterher hat es wieder angefangen zu regnen und ich hab Feierabend gemacht. Also wie gesagt – kein aufregender Tag, aber ich war doch sehr zufrieden.

  • #2952

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 07 August 2019 08:05)

    Hallo liebe Menschen. Das war ja ein lauter Tag gestern! Ich bin schon ganz früh am Morgen aufgewacht weil es draussen so gerumpelt hat. Ausserdem hat es geregnet – und wie!! Frauchen ist Gott sei Dank auch aufgewacht und darum gab es dann auch gleich Frühstück. Das war prima. Danach hatte es wieder aufgehört so stark zu regnen, damit ich noch kurz den Garten in Augenschein nehmen konnte. Hinterher ging es ja gleich wieder los mit Regen. Ich hab darum erst mal eine Pause eingelegt. Abwarten was läuft. Herrchen und Frauchen haben irgend etwas gearbeitet und ich hatte es super gemütlich. Dann war es aber Zeit für den Mittagesspaziergang. Draussen baute sich grad wieder ein Gewitter auf und darum hat Frauchen gesagt, dass wir warten, bis das auch vorbei ist. Das dauerte dann tatsächlich nicht sooo lange. Danach haben wir uns aber parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es super feucht und warm und es lag so ein wenig Nebel über allem. Hat hübsch ausgesehen aber es war schon ziemlich drückend und warm. Wir machten uns jedenfalls auf den Weg um etwas zu entdecken. Es war auch eigentlich ganz schön, bis auf einmal wieder ein Blitz am Himmel zu sehen war und drauf folgte wieder ein lauter Donner. Darum meinte Frauchen dann, es wäre besser, den Spaziergang abzukürzen. Das haben wir dann auch so gemacht. Auf dem Rückweg mussten wir durch dichten Wald. Dort war es fast ganz und gar dunkel – unheimlich! Dann begann es zu regnen wie verrückt. Wir haben das aber nur gehört. Nass wurden wir nicht. Das Dach der Bäume ist an der Stelle so dicht, dass der Regen nicht bis zum Boden kam. Wir gingen aber trotzdem zügig in Richtung Auto. Es war alles super aufregend – richtig abenteuerlich! Als wir beim Auto waren, regnete es immer noch, aber wir waren kaum nass geworden. Dann fuhren wir Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich dann eine super prima Pause eingelegt. Draussen schien ja wieder die Sonne und der Regen war vorbei. Allerdings regnete es dann immer wieder und Gewitter zogen auch noch mehr vorbei. Mich hat das nicht gestört. Ich hatte mein Sofa da fühle ich mich sicher. Ich hab geschlafen, ganz tief und fest. Als ich dann wieder fit war, waren Frauchen und Herrchen auf der Terrasse. Ich lief sofort hin um zu fragen, ob wir noch etwas machen könnten. Herrchen hat dann sofort die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super Spiel. Der Himmel war allerdings schon wieder super schwarz, aber das störte uns nicht. Wir hatten richtig Spass! Als es dann anfing zu regnen, war es genau richtig für Abendessen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Der Tag war also sehr abwechslungsreich, mal spannend, mal eher nicht. Aber eines war wieder mal super – wir waren alle zusammen und das macht mir halt einfach am allermeisten Spass!!

  • #2951

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 06 August 2019 08:31)

    Hallo liebe Menschen. Über den gestrigen Tag kann ich eigentlich gar nicht so viel erzählen. Es war einfach gemütlich. OK jaaaaa – ich hab mich ein ganz klein wenig erkältet. Darum war ich vielleicht auch nicht so ganz fit für alles, aber im Grossen und Ganzen fühle ich mich also nicht wirklich schlecht. Frauchen macht sich immer mehr Sorgen als nötig wären. Aber ist ja auch lieb finde ich! Jedenfalls mussten wir ziemlich früh aufstehen. Frauchen hatte da wohl einen Termin und ging gleich nach dem Frühstück weg. Herrchen war aber nicht aufgeregt deswegen oder so. Darum fand ich dann halt auch, dass wir einfach warten bis sie wieder kommt. Das war dann auch schon nach kurzer Zeit der Fall. Ich hab mich jedenfalls sehr gefreut sie wieder zu sehen und hab sie auch ganz doll begrüsst. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und wir machten uns schon auf den Weg für den Mittagsspaziergang. Wir fuhren natürlich wieder in den Wald und dort war es sonderbar ruhig. Es fühlte sich auch irgendwie anders an als sonst – keine Ahnung, ist schwer zu beschreiben. Wir haben jedenfalls unseren üblichen 3-Bächlein-Spaziergang gemacht. Ich hab aber nicht alle ausprobiert, weil ich ja eben ein wenig erkältet bin. Aber es gab auch so viel zu sehen und zu Schnüffeln und ausserdem haben wir noch einen Hund getroffen. Besser gesagt eine Hündin und zwar eine total liebe. Ich kenne sie schon lange und sie ist wirklich sehr sehr freundlich. Wir haben nett Hallo gesagt und gingen dann unserer Wege. Abgesehen von der seltsam ruhigen Stimmung im Wald, war aber überhaupt nichts los. Wir fuhren danach wieder Heim und es gab schon bald Mittagessen. Danach hab ich wieder einen super kühlen Platz gesucht. Es war ja wieder ganz schön warm draussen. Ab und zu ging ich auch in den Garten und hab mich kurz an die Sonne gelegt, aber dann wollte ich lieber wieder rein und schlafen. Das hab ich also den ganzen Nachmittag so gemacht. Herrchen und Frauchen fuhren mal noch kurz weg, aber das hat mich auch nicht gestört. Sie waren auch bald wieder da und alles war gut. Dann gab es schon bald Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich bekam auch wieder eine schöne Streicheleinheit und die hat wirklich wirklich gut getan! Ich hab danach jedenfalls super geschlafen.

  • #2950

    Gabriele Gluvakov (Montag, 05 August 2019 07:03)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein wunderschöner Sonntag gestern! Frauchen und ich konnten wieder lange schlafen und sind dann ganz gemütlich aufgestanden – nach einer prima Schmuseeinheit natürlich. Dann gab es Frühstück. Danach war ich wieder auf meinem Sofa zu finden. Man weiss ja nie, was der Tag so bringt, also sollte man dem ausgeruht entgegentreten. Es dauerte dann auch gar nicht so lange und es fuhr ein Auto auf unseren Parkplatz. Ich kannte das Auto sehr gut und jaaaaa – es war Frauchens Schwester! Ich hab mich ja so gefreut sie zu sehen. Ich hab sie auch nach allen Regeln der Kunst begrüsst und ihr ganz doll gesagt wie toll ich es finde, dass sie da ist!! Wir haben uns dann auch schon bald parat gemacht und sind dann zusammen in den Wald gefahren. Dort war es super angenehm kühl. Frauchen hat einen Weg ausgesucht, auf dem es nicht so viele Velofahrer gibt. Das war mir auch recht. Die sind nämlich super gefährlich! Wir spazierten und es gab wieder soviel Neues zu sehen und prima riechende Spuren die ich verfolgen konnte. Wir haben dann auch noch ein paar andere Hunde getroffen. Ich kannte bloss den Bolonka, aber die anderen war auch super nett und freundlich. Wir haben dann sogar noch eine ganz kleine Runde gespielt. Das war total lustig. Kurz vor Ende dieses Spaziergangs kommt man noch an einem Bächlein vorbei. Da bin ich natürlich auch noch rein gesprungen. Das hat super gut getan. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Herrchen, Frauchen und Frauchens Schwester sassen dann noch auf der Terrasse und haben geschwatzt. Dabei kann ich ganz prima schlafen. Ich liebe es, wenn ich weiss dass alle beisammen sind. Es wurde dann ja auch richtig super warm draussen und darum hab ich mir das kühlste Plätzchen ausgesucht das ich kenne und gaaaaanz lange geschlafen. So richtig fit war ich erst wieder, als ich Frauchen in der Küche rumwerkeln hörte. Da musste ich natürlich nachsehen. Wir haben dann zusammen das Abendessen vorbereitet. Wenig später gab es schon zu Essen. Das hat prima geschmeckt. Danach hatte ich keine grosse Lust mehr etwas zu machen. Ich hab darum den Feierabend etwas vorgezogen. Das war auch gut so. Es war ja ein super schöner Tag gewesen und da muss man auch genügend ausruhen nachher.

  • #2949

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 04 August 2019 07:57)

    Hallo liebe Menschen. Man kann sagen, gestern war ein ganz normaler Samstag. Gemütlich, unaufgeregt, total schön. Frauchen und ich mussten allerdings nicht so früh aufstehen, aber nach dem Frühstück ging sie trotzdem zur Arbeit – alleine. Darüber war ich also überhaupt nicht böse. Herrchen sah zwar motiviert aus, aber nicht nach der ganz grossen Arbeit. Also liessen wir das sehr gemütlich angehen. Ich hab wie immer erst mal eine Pause eingelegt. Dann hab ich mal nachgeschaut, was Herrchen überhaupt so macht. Er war nämlich im Garten und hat mal wieder die Pflanzen ausgerissen, die ihm offenbar überhaupt nicht gefallen haben. Da konnte ich nicht gross helfen. Ich liebe alle Pflanzen – naja – fast alle. Also Brennesseln mag ich auch nicht. Die jucken immer so an der Nase und so. Jedenfalls hab ich ihm dann eine Weile zugeschaut. Als er fertig war, war es auch schon Zeit für Mittagessen. Das hatten wir draussen. Das Wetter war ja so schön und wir hatten es super gemütlich draussen. Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann kam schon bald Frauchen wieder Heim. Sie sah fröhlich aus und das freute uns beide. Wir gingen dann zusammen in den Garten und haben gleich ein super lustiges Spiel gemacht. Sie hat mir nämlich einen neuen Ring mitgebracht. Es ist so einer der schwimmen kann. Ich liebe es, Sachen aus dem Pool zu fischen. Darum haben wir ihn dann gleich ausprobiert und er funktioniert. Danach hab ich zusammen mit Frauchen in der Küche rumgewerkelt. Sie wollte etwas backen. Ich verstehe nicht viel davon, aber was sie da zusammengemixt hat sah aus wie ein grosser unförmiger Klumpen. Ich dachte, sie weiss schon was sie macht. Den Klumpen haben wir dann eine Weile in Ruhe gelassen und dafür draussen weiter gespielt. Das war super lustig! Dann gingen wir rein und Frauchen hat aus dem Klumpen einen Zopf gemacht. Den haben wir dann gebacken und in dieser Zeit Abendessen zubereitet. Wir haben wieder alle draussen gegessen. Hinterher waren wir noch eine Weile im Garten und haben den Abend genossen. Ich hab dann aber irgendwann Feierabend gemacht. Man soll ja auch an den freien Tagen nicht übertreiben. Ich bekam dann aber noch eine schöne Streicheleinheit und hab hinterher ganz prima geschlafen.

  • #2948

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 03 August 2019 08:10)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war wieder ein etwas ruhigerer Tag. Das Wetter war ja auch nicht grad berauschend und darum hat das alles wunderbar gepasst. Frauchen und ich haben ausgeschlafen. Ist eine tolle Sache, vor allem wenn man nach dem Aufwachen noch eine grosse Schmuseeinheit bekommt. Dann gab es aber erst Mal Frühstück. Danach war ich für eine Inspektion im Garten. Dort war aber nicht viel los. Darum hab ich dann nochmal eine schöne Pause eingelegt. Dann war es aber Zeit für mich. Frauchen und ich haben alles parat gemacht und sind zusammen in den Wald gefahren. Ganz ehrlich – ich war schon noch etwas müde von dem langen Marsch am Vortag. Darum war ich dann auch wirklich dankbar, als wir einfach unseren Standart-Spaziergang machten. Es gab trotzdem viel zu tun. Frauchen meinte auch, wir müssen vielleicht etwas schneller unterwegs sein. Am Himmel hingen nämlich dicke schwarze Wolken und es sah sehr nach Regen aus. Ich hab das aber einfach mal ignoriert. Schliesslich war das ja MEIN Spaziergang. Wir kamen auch wieder an den Bächlein vorbei und ich hab natürlich auch gebadet. Das hat viel Spass gemacht. Wir sind absolut niemandem begegnet was ich eher aussergewöhnlich fand. Aber es war mir auch recht. Da hab ich immer viel Zeit und Platz um alles ganz genau anzuschauen. Wir hatten auf jeden Fall Spass zusammen. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab auch gleich Mittagessen. Es hat dann draussen tatsächlich angefangen zu regnen und das war ein guter Zeitpunkt um eine schöne lange Pause zu machen. Herrchen und Frauchen sind irgendwo im Haus rumgewuselt. Sie wollten zusammen ein paar Sachen entsorgen. Ich hab sie einfach machen lassen. Als sie wieder zurück waren hab ich sie super doll begrüsst. Frauchen und ich haben dann den ganzen Nachmittag zusammen verbracht. Sie hat noch Fotos gemacht für irgend was und Herrchen hat in seinem Büro rumgewerkelt. Es war super gemütlich. Zwischendurch haben Frauchen und ich im Garten auch Spiele gemacht. Ist schon schön, wenn man einfach mal kurz raus gehen kann und sich amüsieren. Dann war es auch schon Zeit für Abendessen. Danach war ich wieder mit Frauchen im Garten. Wir haben im Pool ein riesen grosses Insekt gefunden. Frauchen hat es raus geholt und ihm Honig zu essen gegeben. Das hat ihm offenbar sehr geschmeckt und es hat sich schnell wieder erholt. Nachdem es dann wieder weg war, hab ich Feierabend gemacht. Der Tag war also gemütlich und das hat mal zwischendurch richtig gut getan.

  • #2947

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 02 August 2019 08:43)

    Hallo liebe Menschen. OK – die letzte Nacht war etwas laut, aber sonst war der gestrige Tag total schön! Frauchen und ich konnten wieder ausschlafen. Ich muss zugeben, man gewöhnt sich total daran. Erst mal gab es Frühstück. Danach hab ich den Garten inspiziert. Es war aber nicht viel los. Die Sonne war allerdings auch schon da und alles hat super hübsch ausgesehen. Also ging ich wieder rein und hab es mir noch eine Weile gemütlich gemacht. Man will ja fit sein wenn es so weit ist. Das dauerte dann auch wirklich nicht mehr lange und schon haben wir uns parat gemacht für den Mittagsspaziergang. Herrchen, Frauchen und ich fuhren wieder in den Wald. Dort ist es einfach immer super schön und so angenehm von den Temperaturen her und so. Wir machten uns auf den ganz langen Spaziergang. Ich hab mich super gefreut. Unterwegs mit der ganzen Familie – herrlich! Es gab auch wieder super viel zu sehen. Es gab auch viele neue Spuren und super tolle Gerüche und ich hatte wieder jede Menge Arbeit. Wir sind nur wenigen Menschen begegnet und überhaupt keinen Hunden. Frauchen sagt, das liegt daran weil die Menschen schon den ganzen Tag so Sachen in die Luft jagen und sprengen. Und weil das so Lärm macht, will keiner spazieren gehen. Das finde ich total schade. Man verpasst ganz Vieles. Jedenfalls war es wieder super Klasse und wir hatten jede Menge Spass unterwegs. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab auch gleich Mittagessen. Das schmeckte prima. Ich war aber super müde und darum hab ich mich dann auch gleich an einen kühlen Ort zurückgezogen und geschlafen. Der Nachmittag war eh nicht so spannend. Herrchen hat was in seinem Büro rumgewerkelt und Frauchen hat im Keller die Wäsche flach gemacht. Es war also alles in bester Ordnung. Dann war es aber Zeit für Frauchen und mich, das Abendessen vorzubereiten. Da hab ich natürlich gern geholfen. Dann haben wir gegessen. Danach waren wir noch eine ganze Weile auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Rund um uns herum fingen sie dann aber an so furchtbaren Lärm zu machen. Es hat geknallt und gezischt und es war mehr oder weniger ungemütlich. Früher, als ich noch klein war, hat mir das überhaupt nichts ausgemacht. Aber jetzt finde ich es langsam einfach blöd und so richtig wohl ist mir dabei auch nicht. Dann hat Herrchen aber die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein super tolles Spiel. Das lässt einem einfach alles rundherum vergessen und wir hatten total viel Spass!! Danach ging ich allerdings rein und hab es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht. Wenn Herrchen und Frauchen bei mir sind, ist mir der Rest der Welt eh egal. Wir hatten es gemütlich und ich hab super gut geschlafen.

  • #2946

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 01 August 2019 08:14)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein ganz normaler Tag und es gibt eigentlich auch gar nicht so viel zu erzählen. Frauchen und ich sind nicht so früh aufgestanden. Wir nahmen es sehr gemütlich. Draussen war auch nichts Besonderes los. Es hatte Wolken am Himmel, aber die Sonne war auch schon am Start. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich wie immer noch eine schöne Pause gemacht. Dann war es schon bald Zeit für den Mittagsspaziergang. Herrchen wollte gestern nicht mitkommen. War vielleicht so weil es geregnet hatte. Er mag nass überhaupt nicht. Jedenfalls fuhren Frauchen und ich dann in den Wald. Dort war es wieder super toll. Die Temperatur war angenehm und es roch überall ganz herrlich. Wir machten unseren Spaziergang mit den drei Bächlein. Der ist immer gut und es gibt doch auch immer viel zu tun. Es hatte auch wieder viele neue Gerüche und Spuren und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Ich hab alle Bächlein ausprobiert und es fühlte sich sehr gut an. Die Abkühlung war dann doch sehr willkommen. Nach unserer Runde fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich es mir wieder an einem kühlen Plätzchen gemütlich gemacht und einfach eine super grosse Runde geschlafen. Am Nachmittag war überhaupt nichts los. Frauchen ging mal wieder weg und kam viel länger als erwartet nicht zurück. Ich hab sie aber ganz doll begrüsst als sie wieder da war und ich war froh, die Familie wieder beisammen zu haben. Dann haben wir schon bald zusammen Abendessen zubereitet. Nach dem Essen waren wir noch eine Weile im Garten. Es war sehr schön und auch nicht mehr so warm. Herrchen hat dann die Ballkanone mal wieder hervorgenommen und wir machten noch ein super Spiel. Das hat gut getan und war genau das was mir noch gefehlt hatte. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Vor dem Einschlafen hab ich dann von Frauchen noch eine Streicheleinheit bekommen. Die war so schön, dass ich dabei glatt eingeschlafen bin. Ich hatte richtig schöne Träume.

  • #2945

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 31 Juli 2019 08:42)

    Hallo liebe Menschen. Man weiss nie so genau was kommt in den Ferien. Irgendwie ist das aber auch ganz lustig, wenn man ab und zu so überrascht wird. Gestern sind wir wieder nicht so früh aufgestanden. Draussen hatte es noch Wolken, aber die haben sich rasch verzogen und dann kam die Sonne in voller Kraft. Das war super schön! Dann gab es auch gleich Frühstück. Danach hab ich noch eine Pause gemacht. Eben – man weiss ja nie was dann genau kommt und es ist besser, wenn man gut vorbereitet ist. Es kam dann auch genau so. Ich hab gesehen, wie Frauchen mein Mittagessen eingepackt hat und sonst noch ein paar Sachen und im nächsten Augenblick gings los. Herrchen, Frauchen und ich fuhren direkt zum Laden. Das hatte ich so allerdings nicht erwartet. Aber mir war das recht. Sie gingen kurz rein und als sie wieder kamen, ging die Fahrt gleich weiter zum Hundeplatz. Ich war gespannt was jetzt abgeht. Herrchen wollte aber bloss etwas aus unserem Häuschen haben und dann ging es schon wieder weiter. Wir machten einen schönen Spaziergang. Es war sehr warm. Das hat mich aber nicht gestört. Schliesslich waren wir in MEINEM Revier und ich musste alle neue Spuren und die neuen Gerüche analysieren. Ich hatte also jede Menge Arbeit. Wir drehten nur eine Runde und kamen dann an meinen Lieblings-Bade-Platz. Dort sprang ich auch gleich ins Bächlein und hab mich ein wenig abgekühlt. Dann spazierten wir entlang dem Bächlein zurück zum Parkplatz. Es war ein richtig schöner Spaziergang und obschon ich die Gegend sehr gut kenne, war das gestern etwas Besonderes und hat super viel Spass gemacht. Danach fuhren wir zurück zum Laden und dann gab es Mittagessen für alle. Danach haben wir gewartet. Es dauerte aber nicht lange und schon fuhr ein Auto vor. Den Mann hab ich schon oft gesehen. Er bringt uns die Pakete. Frauchen hat die dann entgegen genommen. Dann haben wir die Pakete ausgepackt. Normalerweise wäre ich da ja voll dabei gewesen, aber ich war müde und hab derweil ein wenig gedöst. Herrchen und Frauchen haben alles sortiert und an seinen Platz gebracht. Dann war schon wieder Zeit für Aufbruch. Wir fuhren Richtung nach Hause. Unterwegs haben wir dann aber noch einen Zwischenstopp gemacht und ein wenig Ware abgeliefert. Danach ging es aber heimwärts. Ich war froh, als wir wieder zu Hause waren. Dort hat es die besten kühlen Plätzchen die ich kenne. Ich hab dann auch gleich eine lange Pause eingelegt. Erst als es Abendessen gab war ich wieder fit. Danach war ich auch noch eine Weile im Garten. Frauchen hatte ihre Decke hingelegt und wir genossen den kühlen Wind. Dann kamen allerdings immer mehr Wolken und ich hab dann einfach Feierabend gemacht. War ein schöner Tag gestern! Ich liebe Überraschungen!!

  • #2944

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 30 Juli 2019 08:06)

    Hallo liebe Menschen. Mei – was bin ich froh, dass sich das Wetter wieder erholt hat. Schliesslich haben wir ja immer noch Ferien und dann sollte man doch auch etwas davon merken. Gestern Morgen sind Frauchen und ich allerdings wieder sehr früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging sie dann kurz weg und kam mit einem Loch im Arm wieder zurück. Das tat mir sehr leid, aber sie schien überhaupt kein Problem damit zu haben. Ich habs auf jeden Fall wieder heil gemacht. Danach hab ich aber noch eine schöne Pause eingelegt. Dann hat Frauchen alles parat gemacht für unseren Spaziergang. Gleich danach haben sich Frauchen, Herrchen und ich auf den Weg gemacht. Die Sonne schien und es war wunderschön im Wald. Wir spazierten einen Weg den ich sehr gut kenne. Es gibt ja trotzdem immer sehr viel Neues zu sehen. Es waren auch total schöne Sachen dabei. Grundsätzlich haben wir es aber einfach gemütlich genommen und sind spaziert. Wir hatten auch viel Spass zusammen und es war super kurzweilig und spannend. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab auch gleich Mittagessen. In der Zwischenzeit war es auch wieder sehr warm geworden. Darum hab ich dann wieder ein kühles Plätzchen gesucht und eine gaaaanz lange Pause eingelegt. Herrchen war in seinem Büro und hat etwas gewerkelt. Frauchen war in ihrem Büro und hat auch was gearbeitet. Ab und zu sah ich Frauchen. Sie hat aber nicht besonders glücklich ausgesehen. Sie hat mir gesagt, dass sie Buchhaltung macht. Das scheint eine total anstrengende Sache zu sein. Obschon – ich kann mir nicht wirklich vorstellen, was so schwierig daran sein soll, ein Buch zu halten. Frauchen kann doch noch ganz andere Sachen. Aber vielleicht liegt es an den Ferien, dass sie nicht so kräftig ist – keine Ahnung. Jedenfalls, als sie fertig war, sah sie sehr erleichtert und auch wieder fröhlich aus. Darum gingen wir dann zusammen in den Garten. Es hatte wieder viele Wolken und die Sonne war weg. Dafür war es aber auch nicht mehr ganz so heiss und wir machten ein paar lustige Spiele. Das war wirklich total gut und wir hatten jede Menge Spass zusammen. Dann war auch schon wieder Zeit für Abendessen. Die Tage sind ja super kurz wenn man nicht zur Arbeit geht. Aber wir haben auch viel Spass und die ganze Familie ist immer zusammen. Das finde ich grandios! Dann gab es Essen und hinterher hab ich einfach Feierabend gemacht. Es war kein besonderer, aber ein sehr schöner Tag und ich bin gut erholt und super zufrieden.

  • #2943

    Gabriele Gluvakov (Montag, 29 Juli 2019 07:30)

    Hallo liebe Menschen. Oma-Tag – super schön! Gestern war ein richtig guter Tag. Es hat ja zwar ein wenig geregnet – oder besser gesagt, ganz viel geregnet, aber irgendwie war das egal. Frauchen und ich sind zeitig aufgestanden. Dann gab es Frühstück. Danach hat Frauchen angefangen, all meine Sachen zusammenzupacken. Ich wusste ja, dass wir was vor haben, aber natürlich wusste ich nicht genau was. Es dauerte jedenfalls nicht sehr lange und dann machten wir uns auf den Weg. Draussen hat es geschüttet was der Himmel her gab. War ganz schön viel Wasser. Ich hatte es im Auto aber super gemütlich und es störte mich überhaupt nicht. Wir fuhren ganz schön weit und es dauerte eine ganze Weile bis wir da waren. Als ich dann aber aus dem Auto gestiegen bin, war mir sofort klar wo wir waren. Ich kenne das Haus von Frauchens Mami und ich stürmte auch sofort rein um Hallo zu sagen. Sie hat uns erwartet und sich sehr gefreut als wir da waren. Es roch auch wieder herrlich bei ihr und ich hatte sofort Hunger. Frauchen und ich gingen aber erst mal noch los auf eine kleine Tour. Es hat keinen Augenblick aufgehört zu regnen, aber wir spazierten trotzdem zu dem Wasserfall. Der war gestern riesig! Das Wasser donnerte über die Felsen und spritzte wie verrückt. Ich hab mal ganz schnell all meine Geschäfte erledigt und dann spazierten wir einfach wieder zurück. Frauchens Mami hat alles schon parat gemacht und darum gab es dann auch gleich Mittagessen. Das schmeckte super gut. Danach hab ich mich eine Weile hingeschmissen und Herrchen Frauchen und Frauchens Mami haben ganz lange geschwatzt. Dann kam endlich der Nachtisch. Es war Eis mit Schlagrahm. Ich liebe Schlagrahm!!! Das haben wir dann zusammen in aller Ruhe gegessen. Danach war mir dann allerdings ein wenig langweilig. Darum sind Frauchen und ich nochmals los zu dem Wasserfall. Der war in der Zwischenzeit noch grösser geworden und es war dort super laut und nass und so. Wir haben trotzdem eine Weile zugeschaut und es war sehr eindrücklich. Dann gingen wir wieder zurück. Die Menschen tranken dann noch Kaffee zusammen und ich hab gewartet. Dann machten wir uns aber wieder auf den Heimweg. Der war irgendwie kürzer. Vielleicht hat es auch nur daran gelegen, dass nicht so viel Verkehr unterwegs war. Wir waren jedenfalls ziemlich schnell wieder zu Hause. Dort gab es dann Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich liebe solche Besuche. Allerdings ist das immer sehr anstrengend. Und artig muss ich ja dann auch immer sein – also einfach anstrengend. Aber es war schön Frauchens Mami wieder mal zu sehen. Ich bin froh dass es ihr so gut geht und dass ich auch ein wenig was dazu beitragen konnte.

  • #2942

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 28 Juli 2019 09:35)

    Hallo liebe Menschen. Frauchen sagt, die Sterne stehen wohl ein wenig schepps für uns zur Zeit. Irgendwie laufen die Dinge nicht so ganz wie sie sollten. Frauchen hat wohl etwas Ärger im Geschäft. Irgend einer von denen die uns normalerweise Sachen schicken, macht nicht so ganz was er soll. Darum war dann die Stimmung gestern zwar besser als am Tag zuvor, aber immer noch nicht so ganz optimal. Aber wir sind gut aufgestanden und das Frühstück war auch ganz prima. Ich hab dann aber noch ein wenig Pause gemacht, bevor es los ging. Frauchen und ich fuhren nämlich zusammen wieder in den Wald. Dort war es für einmal etwas wärmer als ausserhalb und das fand ich schon ein wenig sonderbar. Der Himmel war ja voller Wolken und darum hätte es eigentlich kühler sein sollen. Aber wir haben uns dann auf den Weg gemacht und den ganz langen Spaziergang gemacht. Es war aber schon nicht ganz so wie sonst. Frauchen hat nämlich dieses Rede-Brettchen mitgenommen, Handy oder wie das heisst. Normalerweise hat sie das im Wald ganz sicher nie dabei und reden tut sie mit dem nur zu Hause oder im Laden. Aber gestern war das auch anders. Das Teil hat geläutet und sie hat damit gesprochen. Ich weiss nicht worum es ging. War mir auch egal. Es schien aber alles OK zu sein und das war das einzige was mir wichtig war. Der Spaziergang war nämlich sehr schön. Erst mal waren gar keine Menschen unterwegs. Erst als die Sonne ein wenig hervor kam, waren auch plötzlich Leute im Wald. Einer kam mit seinem Velo wie ein Wahnsinniger daher gebrettert. Er kam von hinten, darum hab ich das gar nicht so schnell mitbekommen. Frauchen hat ihn aber gesehen und mir meinen Hintern vom Weg geschubst, was ich überhaupt nicht gerne mag. Aber der wär sonst glatt in uns hinein gefahren. Frauchen war böse deswegen. Sie nannte ihn einen Fettfleck auf zwei Rädern. Ich glaube, das war nicht lieb gemeint. Jedenfalls gingen wir dann am Schluss noch zum Bächlein und ich konnte eine Runde baden. Das hat gut getan. Danach war ich allerdings total müde und froh, als wir wieder zu Hause waren. Dann gab es Mittagessen und hinterher hab ich mich wieder an einen kühlen Platz verzogen. Der Nachmittag war dann sehr ruhig – Gott sei Dank. Mir war nicht mehr nach grossartigen Aktivitäten. Als ich dann wieder fit war, ging ich noch ein wenig in den Garten. Frauchen und ich haben noch eine Runde gespielt und dann gab es Abendessen. Danach war aber wirklich Feierabend. Leider habe ich wieder zwei Bobos. Über dem einen Auge habe ich mir einen kleinen Stachel eingefangen der dann einen Pickel auf dem Augenlid gegeben hat. Und an dem einen Fuss zwischen zwei Zehen das Gleiche. Frauchen wollte es untersuchen, aber ich krieg das alleine wieder hin. Es gibt nichts, was nicht mit gutem Essen und einer grossen Runde Schlafen wieder hinzukriegen wäre. Heute regnet es und ich glaube wir fahren weg. Bin dann mal gespannt, wo wir landen.

  • #2941

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 27 Juli 2019 09:09)

    Hallo liebe Menschen. Also gestern war kein so berauschender Tag. Von Ferien kann da nicht wirklich die Rede sein. Frauchen und ich sind am Morgen zeitig aufgestanden. Nachdem Frühstück ist sie dann aber einfach weg gefahren – ohne mich. Ich war also schon etwas beleidigt. Herrchen hat gesagt, dass sie ganz weit Autofahren muss und dass das bei diesen Temperaturen nichts für mich ist. Da hat er ja wahrscheinlich Recht gehabt, aber ich wäre trotzdem lieber mit. Ich hab es mir also an einem kühlen Plätzchen bequem gemacht und gedöst. Das war nicht wirklich lustig, aber was soll man machen. Ich war auch ab und zu draussen, aber da war ausser super warm und drückend feucht gar nichts los. Dann gab es Mittagessen und danach haben Herrchen und ich zusammen eine Pause gemacht. Dann kam Frauchen aber wieder Heim. Sie hat allerdings super unglücklich ausgesehen. Ich hab sie ganz doll begrüsst und wirklich alles unternommen damit sie lacht, aber irgendwie hat das nicht geklappt. Ich weiss noch nicht mal warum sie so unglücklich war. Offenbar war sie in unserem Laden und da ist was super schief gelaufen. Das tat mir natürlich leid. Der Nachmittag war dann also auch entsprechend gedrückt und nicht wirklich lustig. Es ging dann aber aufs Abendessen zu und ich dachte, das krieg ich wieder hin. Ich hab mir alle Mühe gegeben und Frauchen hat sich dann auch auf ein kleines Spiel mit mir eingelassen. Danach gab es Abendessen. Dann war der Himmel voller Wolken und es hat ausgesehen, als würde es bald regnen. Das hat es aber auch nicht gemacht. Irgendwie hat gestern gar nichts planmässig funktioniert. Ich war eigentlich froh, als der Tag dann zu Ende war und wir schlafen gingen. Heute sieht die Welt wieder etwas besser aus. Ich bin zuversichtlich, dass wir wieder Spass haben werden.

  • #2940

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 26 Juli 2019 08:24)

    Hallo liebe Menschen. OK – Sommer ist ja toll aber ich finde, die übertreiben das jetzt ein wenig mit den Temperaturen. Gestern war ja wieder super warm. Ich kann doch wirklich nicht den ganzen Tag schlafen. Irgendwann möchte ich schon auch was machen. Frauchen und ich haben jedenfalls erst mal wieder ausgeschlafen. Dann gab es Frühstück. Danach ging es aber nicht so lange und wir fuhren schon los in den Wald. Dort war es weit aus angenehmer. Es war kühler und dunkler und etwas feucht – also total schön. Als wir dort ankamen, fuhr grad noch eine Frau auf den Parkplatz die wir schon oft gesehen haben. Sie hat eine ältere Sheltie-Hündin. Neu hat sie auch noch einen ganz kleinen 10 Wochen alten Sheltie-Pfupf. Sein Name ist Ciro und er ist eigentlich ein total Süsser, bloss leider noch etwas sehr aufgeregt. Frauchen sagt, wir treffen ihn ganz bestimmt noch oft. Wir sind dann jedenfalls los. Erst mal war es ein ganz normaler Spaziergang, bis Frauchen wieder die Idee hatte, etwas Neues auszuprobieren. Plötzlich fanden wir uns wieder im Urwald und wieder musste ich Frauchen retten. Sie hätte da alleine wohl nie mehr raus gefunden. Aber ich mach das gerne und für so ein wenig Abenteuer bin ich ja immer zu haben. Es hat auf jeden Fall super viel Spass gemacht. Dann kamen wir nämlich wieder auf den normalen Weg zurück und spazierten dann in die gewohnte Richtung. Dort hatte es dann auch ein Bächlein in das ich mich stürzen konnte. Das war auch dringend notwendig. Ich hatte Durst und heisse Füsse. Die Abkühlung hat super gut getan und danach gingen wir dann zum Auto zurück. Es war also ein super spannender und lustiger Spaziergang! Als wir zu Hause waren gab es Mittagessen. Danach hab ich aber eine wahnsinnig lange Pause eingelegt. Ich war mal kurz draussen, aber das hat mich fast erschlagen von der Hitze. War ja Wahnsinn! Also hab ich alle kühlen Plätzchen die ich kenne ausprobiert und auf jedem eine Runde geschlafen. Irgendwann gab es dann wieder Abendessen. Danach ging die Sonne auch schon weg. Es hatte plötzlich Wolken am Himmel und das war doch die Gelegenheit, noch was draussen zu machen. Herrchen hat dann auch gleich wieder die Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt und schon ging es los. Dazu machten wir wieder ein Ballkanonen-Spiel. Das war genau das, was ich noch gebraucht hatte. Danach haben wir noch den Blumen Wasser gegeben. Trotz der grossen Hitze war es also ein super schöner Tag mit allem drum und dran. Ich hab dann auch ganz prima schlafen können.

  • #2939

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 25 Juli 2019 07:59)

    Hallo liebe Menschen. Also gestern war eher ein ruhiger Tag. Es war ja aber auch wieder super warm draussen. Frauchen sagt, wenn es so heiss ist, sollte man sich möglichst nicht so viel bewegen. Daran hab ich mich weitgehend gehalten. Am Morgen konnten wir erst mal ausschlafen. Dann gab es wieder Frühstück und hinterher eine schöne Pause. Dann haben wir uns aber parat gemacht. Herrchen, Frauchen und ich fuhren zusammen in den Wald. Dort ist es ja einigermassen angenehm. Es ist etwas feucht und nicht so warm. Die Gerüche sind zur Zeit super intensiv und dann macht es auch richtig Spass rumschnüffeln zu gehen. Wir haben einen extra kurzen Weg gewählt. Mir war das auch recht. Meine Beine waren irgendwie schwerer als sonst und die von Herrchen und Frauchen offensichtlich auch. Wir gingen also direkt zum Bächlein. Das war super schön dort! Da kann man total gut plantschen und im Wasser rumlaufen und das tut super gut. Danach gingen wir weiter zum zweiten Bächlein. Das war auch sehr erfrischend und hat geholfen ein wenig zu kühlen. Unterwegs haben wir auch wieder viele hübsche Sachen gesehen. Es gibt schon richtig viele Pilze und alles was grün ist steht voll im Saft. Sieht wunderhübsch aus. Als ich dann genügend abgekühlt war, fuhren wir wieder Heim. Dort dauerte es dann noch eine Weile bis es Mittagessen gab. Es war offenbar noch früh. Also hab ich nochmal Pause gemacht. Dann gab es aber endlich Essen. Danach hab ich den kühlsten Platz im Haus gesucht den ich finden konnte. Dann hab ich erst mal eine super grosse Runde geschlafen. Zwischendurch war ich mal nachsehen was Herrchen und Frauchen so machen. Die haben aber auch nichts gemacht. Es war einfach viel zu warm. Irgendwann gab es dann Abendessen. Das schmeckte prima. Danach hab ich mich aber wieder hingelegt. Erst als die Sonne wieder aus unserem Garten verschwunden war, gab es Action. Die war dann allerdings wieder grossartig! Herrchen hat die Rasen-nassmach-Maschine wieder aufgestellt und dazu machten wir ein tolles Ballkanonenspiel. Es war total lustig und wir hatten super viel Spass! Dann ging Frauchen auch wieder schwimmen und ich hab sie gerettet – wieder und wieder und wieder. Danach war allerdings Feierabend. Ich war ja total müde und kraftlos und war froh, als wir endlich schlafen gingen. Das sind also Ferien. Wenn es nicht so heiss wäre, wäre es sicher noch besser. Mir gefällt es aber auch so. Zu Hause sein mit der Familie, gute Unterhaltung, gutes Essen, genügend Schlaf – perfekt!

  • #2938

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 24 Juli 2019 07:38)

    Hallo liebe Menschen. Phuuu – ist das warm geworden draussen – und drinnen. Wahnsinn! Aber das hält uns nicht davon ab Ferien zu machen. Ist eine tolle Sache. Frauchen und ich haben gestern nämlich wieder ausgeschlafen. Dann gab es wie immer Frühstück. Danach hab ich mir wieder ein kühles Plätzchen gesucht. Das ist allerdings auch nicht mehr so kühl wie am Tag zuvor. Ich hab da trotzdem noch eine Weile gedöst. Dann war es aber Zeit etwas zu unternehmen. Frauchen war auch sofort dabei. Also haben wir uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Frauchen hatte Abenteuerlust. Das konnte man ihr schon im Gesicht ansehen. Ich war gespannt, wo das hinführt. Wir haben dann also auch tatsächlich einen neuen Weg ausprobiert. Der war super schwierig. Er führte uns direkt in den Urwald. Dort hatte es riesige Farne die uns den Weg versperrten. Ich hab Frauchen aber geführt. Es war wahnsinnig aufregend und lustig. Dann kamen wir aber an einen tiefen Graben wo es nicht mehr weiter ging. Wir mussten umkehren. Wenn ich nicht gewesen wäre, hätte Frauchen den Rückweg nicht mehr gefunden. Da waren so viele riesige Pflanzen und alles sah gleich aus. Aber ich wusste genau wo es lang ging und hab sie geführt. Dann durchquerten wir noch ein Stück Wald. Dort hatte es viele Brombeeren. Ich mag keine Brombeeren. Die piecksen immer so doll. Aber auch das haben wir hinbekommen. Es war total aufregend! Danach haben wir uns auf den Rückweg gemacht und sind noch am Bächlein vorbei. Dort hab ich dann eine ausgiebiges Bad genommen. Das war absolut herrlich. Dann sind wir wieder Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Das war auch absolut nötig. Ich war ja fix und fertig. Ich hab den ganzen Nachmittag gedöst und versucht mich so kühl wie möglich zu halten – mit mehr oder weniger Erfolg. Herrchen und Frauchen waren also auch nicht besonders aktiv. Es war viel zu warm um irgend etwas zu unternehmen. Irgendwann gab es dann Abendessen. Danach hab ich wieder Pause gemacht. Als dann die Sonne aus unserem Garten verschwunden war, ging aber so richtig die Post ab. Herrchen hat die Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt. Das war schon prima! Dann ist Frauchen aber wieder in den Pool schwimmen gegangen und ich musste sie retten. In der Zwischenzeit hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein super Spiel! Danach haben wir noch zusammen die Pflanzen gegossen. Das hat auch echt viel Spass gemacht! Dann war aber wirklich Feierabend. Ich war sowas von müde und froh, als wir endlich schlafen gingen. Ferien sind auch anstrengend. Das hab ich total vergessen. Aber eines ist klar – Spass haben wir jede Menge!

  • #2937

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 23 Juli 2019 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Jaaaa – so langsam kommt das Feriengefühl rüber! Frauchen und ich konnten gestern nämlich wieder ausschlafen und Herrchen war auch zu Hause. Das sind ganz klare Zeichen, dass wir nicht zur Arbeit fahren. Es gab dann erst mal Frühstück. Danach hab ich im Garten eine Inspektion durchgeführt. Ich musste der Nachbarskatze mitteilen, dass sie besser zu Hause bleiben sollte. Danach hab ich mir ein super kühles Plätzchen gesucht. Es war nämlich wirklich sehr sehr warm. Herrchen und Frauchen hatten es auch nicht eilig. Jeder ist ein wenig durchs Haus gewuselt und hat dies und jenes gemacht. Dann war es aber auch schon Zeit für den Spaziergang. Wir fuhren zusammen in den Wald. Ich liebe es, wenn die ganze Familie komplett ist. Ist einfach ein total gutes Gefühl. Wir machten den Weg mit den drei Bächlein. Das war eine super Idee. Ich hab nämlich alle ausprobiert und es fühlte sich grossartig an! An einer Stelle hab ich mich im Bächlein verlaufen und bin dann an der falschen Stelle wieder raus gekommen. Da stand ich dann an einem Zaun und konnte nicht mehr zurück auf den Weg. Frauchen hat mir dann geholfen auf die Brücke zu kommen. Gott sei Dank ist nichts passiert. Es gab auch wieder viele schöne Sachen zu sehen und viel zu Schnüffeln und so. Wir hatten total viel Spass! Danach sind wir Heim gefahren und es gab Mittagessen. Dann hab ich mir den kühlsten Platz gesucht den es in unserem Haus gibt. Es war ja wahnsinnig warm geworden. Ich hab den ganzen Nachmittag gedöst. Frauchen hat den Backofen geputzt. Das fand ich doof. Der hat immer so gut nach Rinderlunge gerochen – jetzt nicht mehr. Aber was soll’s – vielleicht macht sie ja jetzt andere leckere Sachen darin. Abwarten. Irgendwann gab es dann auch schon Abendessen. Danach waren wir im Garten und haben den Abend genossen. Dann ging Frauchen schwimmen und ich hab sie gerettet. Das mach ich gerne. Schliesslich brauch ich Frauchen also muss ich auf sie aufpassen. Wir haben natürlich auch am Pool gespielt und es war super lustig! Danach hab ich Feierabend gemacht. Immerhin soll man die Sache mit den Ferien ja nicht gleich am ersten Tag übertreiben. Ich bekam dann noch eine super schöne Streicheleinheit und hab danach herrlich geschlafen.

  • #2936

    Gabriele Gluvakov (Montag, 22 Juli 2019 07:53)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein schöner Sonntag gestern! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Das hat gut getan. Danach gab es Frühstück. Ich hab dann erst mal den Garten inspiziert, aber da war nicht wirklich etwas los. Also hab ich noch eine kleine Pause eingelegt. Es hat ja geregnet und darum war ich auch überhaupt nicht in Eile. Als es dann Zeit war, hat Frauchen gesagt, dass wir uns parat machen. Es hat aber immer noch geregnet. Frauchen sagte, es hört gleich auf zu regnen und darum machen wir uns jetzt auf den Weg in den Wald. Ich hab keine Ahnung, warum sie das wusste, aber genau so war es. Als wir im Wald ankamen, hatte der Regen aufgehört und die Sonne schien durch ein Loch in den Wolken. Ich fand das total spannend. Auf jeden Fall spazierten wir dann los. Wir machten einen ganz langen Weg. Da gibt es viele spannende Sachen zu entdecken und es hatte auch wieder ganz viele Spuren und tolle Gerüche. Vom Regen war der Boden aufgeweicht und roch noch viel besser als sonst. Ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Es war spannend und kurzweilig. Wir sind auch überhaupt niemandem begegnet. Sonst sind am Sonntag immer alle Velofahrer im Wald, aber gestern nicht. Ich fand das grossartig! Wir hatten richtig viel Spass unterwegs und es war super. Als wir dann wieder Heim fuhren, brannte die Sonne richtig vom Himmel und es ist super warm geworden. Es gab dann aber gleich Mittagessen und danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Irgendwann, als ich wieder fit war, ging ich auf die Terrasse und zu sehen was da läuft. Da waren Herrchen und Frauchen und haben einfach da gesessen und geredet und den Sommer genossen. Es war so gemütlich! Ich hab mich dann ein wenig auf den Rasen geschmissen und mich mal richtig gewälzt und so. Das hat super gut getan. Danach ging ich aber wird rein. War mir zu warm draussen. Später haben Frauchen und ich dann wieder Abendessen zubereitet. Wenig später gab es Essen. Danach waren wir wieder auf der Terrasse und genossen den Abend. Dann hat Herrchen wieder die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Das hat riesig Spass gemacht! Hinterher war allerdings Feierabend. Es war zwar Sonntag, aber ich fand, es war auch ein richtiger Ferientag und ich hoffe, dass wir noch ganz viele von dieser Sorte haben werden.

  • #2935

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 21 Juli 2019 07:51)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war nun also mein erster Ferientag. Ich hab allerdings ganz ehrlich gesagt keinen grossen Unterschied gemerkt zu einem normalen Samstag, aber schön war es auf jeden Fall. Frauchen und ich sind früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging sie wieder alleine zur Arbeit. Herrchen sah einigermassen motiviert aus, allerdings nicht nach richtig grossen Taten. Mir war das recht. Ich wollte vor allem einfach mal ausruhen. Es war ja ein super heisser Tag gestern und mein Tatendrang hat sich da sehr in Grenzen gehalten. Jedenfalls ist Herrchen erst mal durchs Haus gewuselt mit dem Staubsauger und so. Da schau ich gerne zu – mehr aber auch nicht. Als er fertig war, hab ich einfach weiter geschlafen. Dann gingen wir mal zusammen in den Garten. Dort war es aber einfach nur sehr warm und irgendwie auch nicht besonders gemütlich. Also gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir zusammen Pause gemacht. Das war super gemütlich und hat richtig gut getan. Wir haben einfach unsere Freizeit genossen und das war genau richtig. Frauchen kam nicht so super spät Heim. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Frauchen und ich haben dann zusammen Abendessen vorbereitet und wenig später gab es schon was zu Essen. Das hatten wir auf der Terrasse. Danach haben wir einfach noch den Sommer genossen. Rund um uns herum waren ganz viele Menschen in ihren Gärten und es war richtig was los. Darum wollte ich dann auch was unternehmen. Herrchen stieg sofort darauf ein und hat erst mal das Rasen-nassmach-Gerät eingeschaltet. Dann hat er die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Wir hatten total viel Spass! Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich hab dann den Abend erst mal noch etwas draussen genossen und ging dann schlafen. Es war also ein richtig schöner Tag und ich bin heute prima erholt und zu allem bereit.

  • #2934

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 20 Juli 2019 06:56)

    Hallo liebe Menschen. FERIEN!!!! Ich hab jetzt Ferien – juppiiee!!!!! OK, gestern hatte ich noch keine Ferien. Aber es war ein total schöner Tag und das war auch richtig gut. Also erst mal mussten Frauchen und ich gaaaanz früh aufstehen. Nicht mal die Sonne war schon da – so früh ist das gewesen. Dann gab es aber Frühstück und das war prima. Wenig später ging es dann aber los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen aber mit einem traurigen Gesicht wieder. Das hat mir gar nicht gefallen. Sie meinte, es wäre einfach nicht nett, wenn man die Stunde erst so kurzfristig absagt und sie hoffe, dass wir dann nicht ganz alleine auf dem Platz stehen würden. Das war aber ganz und gar nicht der Fall. Zuerst kam meine Freundin Trine. Wenig später dann die Pudelbrüder Gwendy und Killian und schliesslich noch meine neue Freundin Pina. Das war eine super lustige Truppe! Wir machten uns dann auch gleich an die Arbeit. Es gab natürlich mal wieder Unterordnung. Dann gab es aber auch wieder das lustige Einkaufsspiel und ausserdem noch den Parcours. Es hatten wieder alle richtig viel zu tun und ausserdem hat es Spass gemacht. Allerdings wurden wir auch ziemlich schnell müde. Es war halt schon ziemlich warm und dann ist das mit der Kondition halt so eine Sache. Jedenfalls – nachdem wir fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen dann noch Kaffee getrunken und geschwatzt. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine Pipi-Runde. Dann gab es Mittagessen. Das war prima! Danach hab ich eine schöne Pause gemacht. Dann kam aber meine Hundetrainerin vorbei. Ich hatte sie ewig nicht gesehen und ich hab mich ja sowas von gefreut! Ich hab sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst und sie mich auch. Das war super! Sie blieb dann auch eine Weile und ich hab das sehr genossen. Allerdings kam dann schon Herrchen und wir fuhren Heim. OK – das war also auch keine schlechte Idee. Ich hab mich zu Hause sofort an den kühlsten Ort geschmissen den ich kenne und einfach noch eine grosse Runde geschlafen. Frauchen kam Gott sei Dank nicht so spät Heim. Ich hab sie auch ganz lieb begrüsst und dann gab es noch einen Happen zum Abendessen. Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse, aber dann war einfach Feierabend. Ich muss genügend schlafen hat Frauchen gesagt. Wir haben nämlich jetzt FERIEN!!!!! Ich freu mich super darauf. Familie von morgens bis abends und immer alles unter Kontrolle. Das wird bestimmt ganz grossartig!

  • #2933

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 19 Juli 2019 06:55)

    Hallo liebe Menschen. Frauchen hatte recht – der Tag gestern war tatsächlich ein wenig ruhiger. Ich hab das auch gebraucht. Bin gestern Morgen kaum aus den Federn gekommen. Die Tage vor den Ferien scheinen die anstrengendsten überhaupt zu sein. Aber dafür haben wir Spass! Nachdem ich dann also gestern doch noch aufgestanden war, gab es Frühstück und wenig später ging es schon wieder los mit der Shopping-Tour. Wir fuhren zur Post, zum Metzger, an die Tankstelle und dann noch einkaufen. War anstrengend, aber auszuhalten. Als wir dann im Laden waren, hab ich Frauchen alles reintragen lassen. Dann kam nämlich schon unsere erste Kundin. Die blieb dann auch eine Weile und Frauchen und sie haben geschwatzt. Es war sehr gemütlich. In der Zwischenzeit kamen noch mehr Kunden die ich dann alle bedient habe. Hat Spass gemacht! Nachdem dann alle weg waren, gingen wir zusammen los auf den Mittagesspaziergang. Es war sehr warm und das hat mich ein wenig ausgebremst. Jedenfalls durfte ich mir den Weg aussuchen und ich hab mich natürlich für das Bächlein entschieden. Dort bin ich dann auch gleich reingesprungen. Das hat guuuut getan!!! Ich hab mir keinen besonders langen Spaziergang ausgesucht, aber dafür einen, bei dem ich richtig viel zu tun hatte. So viel Spuren, so viele Gerüche, so viel Neues – und ich hab alles ganz genau untersuchen müssen. War aufregend! Dazwischen immer mal wieder eine Abkühlung. Es war also genau so wie ich mir das vorgestellt hatte. Als wir wieder zurück waren gab es gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber schon unsere Freundin Astrid vorbei. Da wusste ich, dass Frauchen schon bald wieder weg muss. Als dann auch noch unsere Hundetrainerin da war, war der Fall total klar. Frauchen hat sich auch gleich umgezogen und schon waren sie weg. Astrid und ich haben derweil auf den Laden aufgepasst. Das war lustig und wir hatten zu tun. Es dauerte auch gar nicht so lange und Frauchen war wieder da. Sie hat Freunde mitgebracht und darüber hab ich mich sehr gefreut. Da waren der kleine Perry und sein Freund Kelvin und ausserdem die grosse Malu. Die sind alle super nett und es war richtig schön! Wir haben uns auch ganz lieb unterhalten und hatten es sehr gemütlich. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Darüber war ich also auch nicht böse. Ich suchte mir zu Hause gleich ein schönes kühles Plätzchen und habe eine grosse Runde gedöst. Frauchen kam nicht so spät und es gab dann auch noch einen Happen zum Abendessen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Heute ist nun mein letzter Arbeitstag vor den Ferien. Bin schon total gespannt, was da wohl alles läuft.

  • #2932

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 18 Juli 2019)

    Hallo liebe Menschen. Das war mal wieder ein ganz schön anstrengender Tag gestern. Frauchen und ich mussten früh aufstehen. Dann gab es Frühstück und danach ging es schon wieder los. Das Wetter war sehr schön. Die Sonne schien und alles sah total hübsch aus. Darum war ich dann auch wirklich sehr motiviert. Wir fuhren zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder raus. Wir fuhren zusammen zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf uns. Da waren die kleine Ilvi, der grosse Lemmy, meine Freundin Nui und der aufgeregte Ciro. Zusammen gingen wir dann auf den Hundeplatz und haben gearbeitet. Es gab ja wieder allerhand zu tun und alle waren mit Eifer dabei. Da gab es natürlich wieder Unterordnung, einen Parcours und ein Einkaufsspiel. Es war lustig und alle haben toll mitgemacht. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch zusammen Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine ganz kurze Pipi-Runde. Dann gab es Mittagessen und hinterher eine super kurze Pause. Dann kam nämlich eine Kundin vorbei die ich noch von ganz früher her kenne. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen. Sie blieb dann auch eine Weile und Frauchen und sie haben viel geschwatzt. Nachdem sie weg war, ging es wieder nicht so lange und dann kamen schon die Jungs von der Kleinhundestunde. Da waren die kleinen Jungs Bonsai und Flip und mein alter Freund Mex. Die mussten dann auch gleich an die Arbeit und ich durfte dabei zuschauen. Die machten auch Unterordnung, aber auch Voranübungen und Gleichgewichtsügungen. Es war lustig denen zuzuschauen und hat super viel Spass gemacht. Zwischendurch kamen immer mal wieder Kunden die Frauchen und ich dann bedient haben. Dann dauerte es nicht mehr lange und Herrchen war auch schon da. Wir fuhren dann zusammen Heim. Ich war richtig froh, mein Sofa wieder zu haben. Ich hatte nämlich ein ganz klein wenig Durchfall und fühlte mich nicht so ganz gut. Darum war dann Schlaf genau das was ich gebraucht habe. Frauchen kam gestern wieder super spät Heim. Ich hab mich aber trotzdem sehr gefreut und es gab dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber Feierabend. Ich war super müde und dankbar für die Streicheleinheit die dann noch bekam. Heute wird es wohl etwas ruhiger hat Frauchen gesagt. Bin ja mal gespannt.

  • #2931

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 17 Juli 2019 06:53)

    Hallo liebe Menschen. Die Arbeitswelt hat uns wieder und es war wirklich ein total schöner Tag! Frauchen und ich sind ganz früh aufgestanden. Die Wolken von Vortag sind verflogen und die Sonne wartete schon als es bei uns Frühstück gab. Ein toller Start in den Tag. Wenig später ging es dann auch schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen und mit Freunden zurück. Der liebe Teddy und die kleine Amy sind auch mit uns gefahren. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten aber noch viel mehr Freunde auf mich. Da waren der laute Willi, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger und die beiden Malteser Fiocco und Lino. Zusammen gingen wir dann auf den frisch gemähten Hundeplatz. Er war total leer und es sah so aus als hätten wir gar nichts zu tun. Die kennen Frauchen aber nicht! Das ging super schnell und schon standen da ein paar Übungen und mit der Arbeit ging es schon los. Wir mussten wieder Unterordnung machen aber auch Crossdogging und eine schöne Gruppenübung gab es auch noch. Es hat super viel Spass gemacht und die Zeit verflog. Als wir fertig waren, fuhren wir alle zusammen wieder zum Laden. Dort tranken unsere Frauchen noch Kaffee und es war total gemütlich. Nachdem dann alle wieder weg waren, hat Frauchen den Laden wieder zu gemacht und wir fuhren Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir noch eine Pause gemacht. Die dauerte allerdings nicht besonders lange. Frauchen wollte nach unten und die Wäsche flach machen. Das sind schöne Geräusche und ich kann dabei ganz prima schlafen. Ich war dann auch mal im Garten und hab nach dem rechten geschaut. Es war allerdings sehr warm und darum hab ich mir dann gleich wieder ein kühles Plätzchen gesucht und mich ausgeruht. Ich hatte es super gemütlich. Frauchen wuselte durchs Haus, hat Vorbereitungen gemacht für heute und sonst noch so allerhand. Ich hab sie machen lassen. Dann kam auch schon bald Herrchen Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Es gab dann auch gleich Abendessen. Danach waren wir noch zusammen auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Das war super schön. Herrchen wollte gestern nicht mehr spielen. Es war für ihn einfach zu warm und ich fand das auch nicht so schlimm. Ich hab dann halt etwas früher Feierabend gemacht und das war auch gut so. Heute ist nämlich wieder Training und ich bin super fit!

  • #2930

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 16 Juli 2019 06:52)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser letzter freier Tag vor den Ferien! Klingt super oder?? Das Wetter war leider etwas doof, aber sonst hatten wir viel Spass. Wir mussten auch nicht so früh aufstehen und hatten es richtig gemütlich. Dann gab es erst mal Frühstück. Danach ging ich auf eine Inspektionsrunde in den Garten. Dann wollte Frauchen noch ein wenig in ihrem Büro arbeiten und ich hab noch eine Pause eingelegt. Dann hat sie mit dem Hausputz angefangen. Da musste ich dann aber eingreifen, weil es eigentlich meine Zeit war. Frauchen hat das sofort verstanden und wir haben uns gleich parat gemacht für den Spaziergang. Wir fuhren wieder in den Wald. Dort machten wir eine ganz andere, aber auch ziemlich lange Runde. Es war super spannend und es gab ja wieder sooo viel zu sehen. Gott sei Dank waren auch nicht mehr so viele Menschen im Wald wie am Sonntag. Dann ist es gleich viel gemütlicher und man muss nicht immer aufpassen. Wir haben jedenfalls eine super tolle Runde gemacht und ich liess mir ganz viel Zeit um alles ganz genau anzuschauen und so. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen wollte dann allerdings wieder los wegen dem Hausputz. Ich hab sie machen lassen. Zwischendurch hab ich mal gesehen dass die Sonne da war. Darum ging ich dann auch in den Garten. Allerdings war die Sonne auch gleich wieder weg. Ich hab trotzdem im Garten noch ein wenig gedöst. Es war ja warm und sehr angenehm. Dann kam auch schon bald Herrchen wieder Heim. Es dauerte gar nicht lange und schon gab es Abendessen. Danach waren wir noch zusammen auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Herrchen hat dann aber meine Aufforderung sofort mitbekommen und hat wieder die Ballkanone hervorgeholt. Dann machten wir noch ein grandioses Spiel! Wir hatten super viel Spass!! Danach hab ich dann Feierabend gemacht. Es war einfach ein unkomplizierter und gemütlicher Tag und ich hatte alles was ich mir gewünscht habe. Prima! Heute ist wieder Training, darum müssen Frauchen und ich auch gleich los.

  • #2929

    Gabriele Gluvakov (Montag, 15 Juli 2019 07:53)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein prima Sonntag gestern! Ganz ganz prima!! Frauchen und ich konnten erst mal ausschlafen. Das war jetzt für mich nicht so wichtig, weil ich eigentlich schon sehr früh wieder fit war. Aber ich hab Frauchen noch eine Weile schlafen. Lassen. Dann gab es aber Frühstück. Das Wetter war super. Die Sonne schien und es war warm und genau richtig. Frauchen hat ja gesagt, dass es Besuch geben würde. Ich war also ganz aufgeregt und neugierig wer das wohl sein würde. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und dann stand sie vor uns – Frauchens Schwester! Was für eine Freude!!! Ich hab sie ja so lange nicht gesehen und ich hab mich total wahnsinnig gefreut und sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Dann haben wir uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es herrlich angenehm. Es hat überall ganz prima gerochen und ich hab mich sofort an die Arbeit gemacht. Da gab es ja wieder so viele neue Spuren und Gerüche und es war total aufregend und spannend. Wir haben dann auch den ganz langen Weg gemacht und wir haben super viele schöne und auch extrem spannende Sachen gesehen. Da war sogar ein Reh im Wald. Als es uns gesehen hat, ist es allerdings weg gelaufen. Das war OK. Ich kenn mich mit Rehen eh nicht so gut aus. Ausserdem haben wir viele Blumen und auch schöne Schmetterlinge gesehen. Ganz viele Menschen und vor allem Menschen mit Velos waren auch im Wald. Die einen waren super freundlich, andere waren ziemlich rücksichtslos und viel zu schnell unterwegs. Frauchen und ihre Schwester haben sich über manche also auch aufgeregt. Aber alles in allem war das ein wahnsinnig schöner Spaziergang und super lange. Als wir wieder zu Hause waren, war ich fix und fertig. Es gab dann aber gleich Mittagessen und danach hab ich mich für einen langen Mittagsschlaf hingeschmissen. Herrchen, Frauchen und ihre Schwester haben noch lange geschwatzt. Das hat mich überhaupt nicht gestört. Irgendwann ging dann Frauchens Schwester wieder und es war schon bald Zeit für Abendessen. Da bin ich dann Frauchen etwas zur Hand gegangen damit das schneller ging mit der Zubereitung. Dann gab es Abendessen. Danach waren wir noch auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Die Sonne war längst weg und dicke Wolken hingen am Himmel. Ich hatte aber trotzdem Lust noch etwas zu machen. Also hat Herrchen wieder die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein prima tolles Spiel. Hinterher war aber wirklich Zeit für Feierabend. Es fing dann auch schon bald an zu regnen und ein Gewitter gab es auch. Das hat mich aber nicht gestört. Ich habe ganz wunderbar geschlafen.

  • #2928

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 14 Juli 2019 07:12)

    Hallo liebe Menschen. Also über den gestrigen Tag kann ich so gut wie gar nichts erzählen. Es war einfach total wahnsinnig gemütlich! Frauchen und ich sind zwar wieder früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen hat ziemlich motiviert ausgesehen, aber ich hab entschieden, ihn erst mal machen zu lassen. Immerhin war ich noch super müde und wollte erst mal etwas Schlaf nachholen. Als ich aufgewacht bin, hörte ich sonderbare Geräusche von draussen. Ich ging also in den Garten um nachzusehen. Da war Herrchen beschäftigt mit einem grossen Stück Holz auf dem er rumgewerkelt hat. Keine Ahnung was es damit auf sich hat. Jedenfalls hab ich ihm eine Weile zugeschaut und dann war schon wieder Zeit für Mittagessen – genau richtig also! Nach dem Essen haben wir dann zusammen eine schöne Pause gemacht. Wir waren im Garten und haben den Tag, die Sonne, die Wärme und die schöne Stimmung genossen. Es war einfach absolut herrlich! Dann kam auch schon bald Frauchen Heim. Darüber hab ich mich total gefreut! Ich hab sie auch ganz doll begrüsst. Es dauerte auch gar nicht lange und wir haben wieder zusammen das Abendessen vorbereitet. Dann haben wir schon bald draussen auf der Terrasse gegessen. Danach hab ich noch eine kleine Pause gemacht, aber mir war schon noch nach etwas unternehmen. Also hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein grandioses Spiel. Das war super lustig und wir hatten total viel Spass zusammen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Frauchen sagt, heute kommt Besuch vorbei. Ich liebe Besuch! Bin gespannt was ab geht.

  • #2927

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 13 Juli 2019 06:54)

    Hallo liebe Menschen. Das war also der letzte Arbeitstag in dieser Woche und ganz ehrlich – er war nicht so ganz einfach. Irgendwie war die Stimmung sonderbar – schwer zu beschreiben. Also auf jeden Fall mussten Frauchen und ich wieder früh raus. Dann gab es Frühstück und wenig später ging es schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen und mit meiner Freundin Triene wieder raus. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Kumpels auf mich. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian, die ganz kleine Aijsha, der auch ganz kleine Socci und die gestern total liebe Smilla. Zusammen gingen wir dann auf den Platz und dort ging es auch gleich wieder los. Jeder bekam eine Aufgabe von Unterordnung über Crossdogging bis zu Bleibübungen war alles dabei. Es war super anstrengend! Aber eben – die Stimmung war irgendwie nicht so toll. Vielleicht lag es auch einfach an dem Platzregen, der sich plötzlich über uns ergoss. Wir wurden mal alle super nass und dann ging es weiter. Alle Hunde waren prima bei der Arbeit, bloss die Frauchen waren irgendwie nervös – keine Ahnung. Jedenfalls – als wir fertig waren, fuhren wir zusammen wieder in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch zusammen Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Das war genau richtig für mich. Als wir zurück waren gab es nämlich Mittagessen und das schmeckte grossartig! Danach hab ich eine schöne lange Pause gemacht. Es kamen immer mal wieder Kunden die wir bedient haben, aber es war nicht hektisch oder so. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und Herrchen kam auch schon vorbei. Ich war ziemlich froh als wir dann zusammen Heim fuhren. Mein Sofa wartete auf mich und da war es super gemütlich. Ich hab dann noch eine ganz grosse Runde gedöst und vielleicht auch ein wenig geschlafen bis Frauchen Heim kam. Dann wurde es nämlich erst richtig spannend! Erst Mal gab es noch einen Happen zum Abendessen. Dann haben wir zusammen eine ganze Kiste voller Hühnerhälse eingepackt. Das ist eine total gute Arbeit. Ich liebe das!! Wenn ich nämlich lange genug warte, fällt ganz bestimmt einer runter der gehört dann mir – mir mir mir!!!! Es ist dann auch passiert und schon war der Abend perfekt. Danach war ich noch eine Weile im Garten aber dann hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich freu mich jetzt aufs Wochenende. Frauchen sagt, es wird wieder wärmer und das finde ich super!

  • #2926

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 12 Juli 2019 07:17)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war tatsächlich ein etwas gemütlicherer Tag. Allerdings, so ganz reibungslos ging dann doch nicht alles. Frauchen und ich mussten nicht ganz so früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es allerdings bereits wieder los. Shopping-Tour war angesagt. Zuerst ging es wieder auf die Post, dann zum Metzger – und dann bekam ich einen Hustenanfall! Gott sei Dank hat sich das bald wieder beruhigt. Frauchen wollte anhalten, aber das hilft ja dann auch nicht so wirklich. Jedenfalls fuhren wir dann noch zur Tankstelle und hinterher auch noch Einkaufen. Es war also eine Mammut-Reise!!! Als wir dann endlich im Laden waren, fand ich, Frauchen könne die Sachen auch alleine rein tragen. Ich hab derweil ein Ohr geknabbert und das war wirklich köstlich. Kaum waren wir fertig mit der Arbeit, kam die erste Kundin vorbei. Ich kenne die sehr gut, aber sie war schon lange nicht mehr da. Sie blieb aber eine ganze Weile und die Frauen schwatzten. Als sie dann endlich fertig waren mit schwatzen war es Zeit für den Mittagsspaziergang. Auf den hatte ich mich gefreut! Wir machten unsere ganz normale grosse Runde. Es gab ja sooo viel zu tun. Da waren jede Menge neuer Spuren und Gerüche und ich musste alles ganz genau anschauen und untersuchen. Wir liessen uns aber viel Zeit und es war super spannend. Dann kamen wir zum Bächlein und dort bin ich natürlich rein gesprungen. So eine kleine Abkühlung nach der vielen Arbeit hat total gut getan. Als wir dann wieder im Laden waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber unsere Freundin Astrid vorbei und ich wusste, dass Frauchen bald wieder weg muss. Als dann auch noch unsere Hundetrainerin kam war es Zeit für Frauchen zu gehen. Astrid und ich haben auf den Laden aufgepasst und wir hatten auch richtig was zu tun. Das hat super Spass gemacht! Dann kam Frauchen auch schon wieder zurück und sie hat auch wieder Freunde mitgebracht. Da waren die grosse Malu, und die beiden Pudel Perry und Kelvin. Das hat mich schon sehr gefreut, die alle mal wieder zu sehen. Es dauerte aber gar nicht lange und Herrchen kam auch schon. Wir fuhren dann zusammen Heim. Das fand ich auch ziemlich gut. Ich hab mich auf mein Sofa gefreut und hab es mir auch gleich bequem gemacht und eine grosse Runde geschlafen. Frauchen kam nicht so spät Heim. Es gab dann auch gleich noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Heute ist nämlich wieder Trainingstag und ich bin froh, einigermassen ausgeschlafen und fit zu sein und freue mich jetzt auch auf die Arbeit.

  • #2925

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 11 Juli 2019 07:22)

    Hallo liebe Menschen. Boahhh – gestern war ein super anstrengender Tag! Frauchen und ich sind sehr früh aufgestanden. Das Wetter war super und ich war voll motiviert. Es gab dann auch gleich Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen wieder raus. Dann fuhren wir zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf mich. Da waren mein Freund Daisuki und seine Mami, der ruhige Bela, der kleine Vinny, meine Freundin Nui und mein neuer grosser Freund Lemmy. Auch unsere Hundetrainerin war wieder da. Das war so eine Freude! Wir gingen dann auch gleich zusammen auf den Platz und schon ging es los mit der Arbeit. Da gab es wieder sooo viel zu tun. Unterordnung, Crossdogging, Parcours und Bleibübungen – jede Menge Arbeit also. Ich durfte wieder ein paar Sachen vormachen und zeigen und so. Ich liebe das! Frauchen war glaub ich bei ein paar Sachen nicht ganz so einverstanden mit meiner Interpretation, aber man kann ja nicht immer alle glücklich machen. Es waren jedenfalls alle bei der Arbeit und Frauchen und ich haben das überwacht. Das hat total viel Spass gemacht. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir wieder zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde haben uns derweil ein wenig ausgeruht. Das hat gut getan. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine kleine Pipi-Runde. Als wir zurück waren, gab es gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Die dauerte aber nicht so lange. Dann kam nämlich eine Kundin vorbei die ich sehr gut kenne und hat für mich ein neues Bett mitgebracht. Es ist total chic und gefällt mir super gut. Mal sehen ob man darauf auch schlafen kann. Das konnte ich aber nicht mehr ausprobieren. Dann kam nämlich noch eine Kundin die ich bedienen musste und wenig später kamen schon die Jungs von der Kleinhundestunde. So eine Freude!! Ich hatte sie nämlich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen. Ausserdem kam auch mein Freund Mex mal wieder vorbei. Der war schon ewig nicht mehr da. Die mussten dann natürlich auch gleich alle arbeiten. Auch bei denen gab es Unterordnung und so und einen Parcours. Ich durfte zusehen. Das war total spannend. Irgendwann waren die auch wieder weg, bloss Herrchen kam eine gefühlte Ewigkeit nicht. Ich hab geduldig gewartet und war mit Frauchen auch nochmal Pipi machen. Dann kam er endlich und wir fuhren Heim. Ich war sehr glücklich, als ich mein geliebtes Sofa wieder hatte und mich einfach mal hinlegen konnte. Bis Frauchen Heim kam dauerte es auch nochmal super lange. Aber als sie dann da war, gab es noch eine Kleinigkeit zum Essen und dann war einfach Feierabend. Was für ein Tag! Ich hoffe, heute wird es ein wenig gemütlicher.

  • #2924

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 10 Juli 2019 06:58)

    Hallo liebe Menschen. OK – es kann natürlich sein, dass ich nicht so ganz fit bin. Aber gestern Morgen war es im Bett also schon noch super schön! Ich wäre gerne noch eine Weile liegen geblieben und hätte mit Frauchen geschmust. So bin ich nämlich aufgewacht und das war wirklich ganz wunderschön! Ich bin leider ein wenig erkältet. Aber so schlimm ist das wirklich nicht. Meine Stimme versagt gelegentlich, aber Herrchen mag es eh nicht wenn ich belle – also was soll’s. Es gab dann jedenfalls schon bald Frühstück und wenig später ging es schon wieder los. Frauchen und ich fuhren direkt zum Laden. Dort ging sie rein und kam gleich mit zwei Kumpels wieder zurück. Da war der dramatische Willi und die kleine Amy. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch viel mehr Freunde auf mich. Da waren der sanfte Teddy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, die lauten Malteser Fiocco und Lino und mein alter Freund Zozzi. Zusammen gingen wir dann gleich auf den Hundeplatz. Dann ging es mit der Arbeit auch schon wieder los. Frauchen hat alle aufgeteilt und jeder bekam eine Aufgabe zum machen. Frauchen und ich haben das alles sorgfältig überwacht. Ab und zu durfte ich auch eine Übung machen oder einfach etwas vorzeigen. Das hat mich dann schon sehr stolz gemacht! Alle hatten richtig viel zu tun und waren mit viel Eifer bei der Arbeit. Manche kamen auch ein wenig an ihre Grenzen. Aber alle hatten Spass und das war super! Nach der Arbeit fuhren wir dann alle zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde waren super müde und haben einfach ein wenig relaxt. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann Mittagessen. Danach haben wir zusammen noch eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber wieder arbeiten. Es war ja noch Putztag und Frauchen wollte das in Ordnung haben bevor Herrchen Heim kam. Ich hab sie machen lassen. Ausser als sie die Böden geputzt hat. Da wollte ich ihr helfen, aber das gefiel ihr nicht so besonders. Also hab ich das auch sein lassen. Herrchen kam dann ja schon bald Heim und es gab Abendessen. Danach waren wir noch ganz lange im Garten. Herrchen hat den Pool geputzt und Frauchen und ich haben die Abendsonne genossen. Das war soooo schön!! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Es war ein schöner Tag und Frauchen sagt, wenn ich noch ein wenig aufpasse, bin ich bis zu den Ferien wieder ganz fit.

  • #2923

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 09 Juli 2019 07:04)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein gemütlicher Tag. Nicht dass ich nichts gemacht hätte nein nein – aber irgendwie war alles etwas langsamer als sonst und einfach total gemütlich. Frauchen und ich mussten auch nicht so früh aufstehen. Ich hab dann gleich mal eine erste Inspektion im Garten gemacht. Der Himmel sah nicht so besonders hübsch aus. Man konnte aber die Sonne sehen und warm war es auch. Dann gab es auch schon Frühstück. Das schmeckte prima. Danach hab ich mir wieder ein kuscheliges Plätzchen gesucht und noch eine Runde gedöst. Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten. Als es dann langsam Zeit wurde, haben wir uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort ist es super feucht. Aber es riecht sehr gut und es war auch angenehm kühl. Wir machten dann den ganz langen Spaziergang. Den mag ich super gerne. Allerdings gibt es dort nur ein Bächlein. Aber das hat für einmal gereicht. Wir waren offenbar ganz alleine im Wald. Kein Mensch, kein Hund und auch sonst kein Tier unterwegs. Ich fand das ja super! Man kann dann so schön machen was man möchte und so lange man möchte. Wir haben viele schöne Sachen gesehen. Es hat ganz viele Blumen und auch tolle Gräser die wirklich super schmecken. Wir haben uns richtig viel Zeit gelassen und alles ganz genau angeschaut. Wir hatten es richtig schön! Danach fuhren wir wieder Heim und dann gab es Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber noch etwas arbeiten. Sie ging nach unten und hat die Wäsche flach gemacht. Das muss ganz schön viel Wäsche gewesen sein. Jedenfalls dauerte es eine ganze Weile bis sie wieder da war. Dann haben wir noch zusammen einen Rundgang im Garten gemacht und danach hab ich weiter gedöst. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und Herrchen kam Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Es gab dann nämlich auch gleich Abendessen. Hinterher war ich noch eine Weile im Garten. Es war aber nicht so aufregend. Es war nichts los und wirklich warm war es auch nicht mehr. Also hab ich Feierabend gemacht. Also wie gesagt – ein sehr gemütlicher Tag eben und das war genau richtig für mich.

  • #2922

    Gabriele Gluvakov (Montag, 08 Juli 2019 07:32)

    Hallo liebe Menschen. Einfach ein ganz normaler Sonntag war das gestern – total normal und genau richtig für mich! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Das war grossartig und hat auch gut getan. Danach gab es Frühstück. Am Sonntag ist das mit dem Frühstück immer etwas speziell. Zuerst bekomme ich mein Frühstück und von dem was Herrchen und Frauchen dann frühstücken, bekomme ich auch ein wenig zum Probieren. Wahnsinnig gute Sache!! Danach hat Frauchen aufgeräumt und ist noch ein wenig durchs Haus gewuselt, Herrchen war in seinem Büro und ich hab noch eine Runde gedöst. Dann war es aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir haben uns also parat gemacht und sind dann alle zusammen in den Wald gefahren. Dort war es ziemlich feucht. Es roch aber überall ganz fantastisch und es hatte auch wieder ganz viele neue Spuren und sensationelle Gerüche. Wir machten unseren ganz normalen Spaziergang. Der ist super weil man an drei Bächlein vorbei kommt. Ich hab natürlich alle ausprobiert und mich abgekühlt. Das war nötig. Es war nämlich sehr schwül und warm gestern. Im Wald hatte es ausser uns nur wenig Menschen. So hab ich das am liebsten. Dann kann man machen was man will und so lange wie man will. Wir hatten unterwegs auch richtig Spass zusammen und es war ein super schöner Ausflug. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause einlegen wollen. Allerdings kam dann schon wieder das nächste Gewitter vorbei. Dieses Gerumpel die ganze Zeit ist etwas anstrengend, aber Frauchen sagt, das ist normal im Sommer. Also hab ich das einfach ignoriert und geschlafen. Am Nachmittag hat Frauchen dann die Putzwut gepackt und sie wuselte durchs Haus mit allerhand Sachen. Ich hab sie einfach machen lassen. Ich wäre gern etwas in den Garten gegangen, aber weil es die ganze Zeit geregnet und gerumpelt hat, blieb ich halt drinnen. War auch gemütlich. Dann war schon Zeit für Abendessen. Ich hab Frauchen bei der Zubereitung geholfen. Dann gab es schon bald etwas zu Essen. Danach waren wir noch eine ganz Weile auf der Terrasse und haben zusammen den Abend genossen. Dann machten wir einfach Feierabend. Frauchen sagt, es geht nicht mehr lange und wir haben Ferien. Ich liebe Ferien!! Dann kann man den ganzen Tag machen wonach einem der Sinn steht. Darauf freu ich mich jetzt. Das wird bestimmt toll!!!

  • #2921

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 07 Juli 2019 08:07)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein sehr gemütlicher Tag. Wochenende halt – das ist immer gemütlich. Am Morgen sind Frauchen und ich aber trotzdem früh aufgestanden. Dann gab es Frühstück und wenig später ging Frauchen alleine zur Arbeit. Herrchen hat mal wieder super motiviert ausgesehen. Es war allerdings auch sehr warm und drückend. Darum hab ich beschlossen mal abzuwarten, wie lange seine Energie wohl reicht. Wie erwartet war das dann eben doch nicht sooo lange. Er ist im Haus rumgewuselt mit dem Staubsauger und hat dies und jenes aufgeräumt und so. Aber die Luft war schon bald draussen und dann nahmen wir es zusammen etwas gemütlicher. Wir waren dann auch mal noch im Garten und haben ein wenig mit meinem Ball gespielt. Allerdings war das jetzt auch nicht grad soooo berauschend. Darum gab es dann auch schon bald Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne lange Pause gemacht und den Tag genossen. Das war super schön und wahnsinnig gemütlich. Das Wetter spielte ein wenig verrückt. Auf einmal kam ein Windstoss der war so kräftig dass es einem Angst machte. Er hat mal kurz alle Fenster zugeknallt und wieder aufgemacht. Das hat mir gar nicht gefallen. Aber Herrchen war bei mir und dann war mir das auch egal. Wir haben eine gross Runde gedöst und das war schön. Dann kam auch schon Frauchen wieder Heim. Sie war ungewöhnlich früh dran und das hat mir total gut gefallen. Das Wetter hat sich dann auch wieder beruhigt und die Sonne kam wieder hervor. Darum gingen wir zusammen in den Garten und haben erst mal eine Runde gespielt. Dann gab es aber schon bald Abendessen. Danach waren wir auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Mir war dann aber doch noch nach etwas mehr Spiel. Darum hat Herrchen dann die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super grossartiges Spiel. Das hat wahnsinnig viel Spass gemacht! Danach haben wir allerdings Feierabend gemacht. Schliesslich war ja Samstag und da sollte man mit den Aktivitäten nicht übertreiben. Es war jedenfalls ein total schöner und erholsamer Tag.

  • #2920

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 06 Juli 2019 06:50)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein super schöner letzter Arbeitstag diese Woche. Frauchen und ich mussten zwar wieder früh raus, aber der Himmel war hell und die Sonne war auch schon auf gutem Weg. Dann gab es erst Mal Frühstück. Wenig später ging es schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen dann rein und kam mit meiner Freundin Triene wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann zum Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Freunde auf uns. Da waren noch die Pudelbrüder Gwendy und Killian und die kleine Smilla. Zusammen gingen wir dann auf den Platz und schon ging es mit der Arbeit wieder los. Frauchen hatte Arbeit für alle vorbereitet und alle machten gleich mit Feuereifer mit. Da wir gestern nicht so viele waren, durfte ich auch mal wieder richtig arbeiten. Ich durfte die Slaloms machen und Voranübungen und das Drunter und Drüber. Das hat super viel Spass gemacht. Ich liebe es mit Frauchen zu arbeiten. Ich liebe es, wenn wir so ganz und gar zusammen sind und etwas machen. Das hab ich wirklich sehr genossen! Die anderen haben aber auch ganz prima gearbeitet. Allerdings waren wir nach kurzer Zeit schon ziemlich müde. Es war nämlich ziemlich warm und drückend. Darum gab es dann zum Schluss noch eine lange Voranübung und danach fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und wir haben es uns irgendwo bequem gemacht. Es kamen dann auch schon Kunden und Frauchen und ich wurden im Laden gebraucht. Das war super OK. Ich mach das nämlich total gerne!! Nachdem dann alle weg waren, war ich mit Frauchen noch auf einer Pipi-Runde. Die war super kurz und das war auch richtig gut so. Es war nämlich richtig heiss geworden. Auf dem Rückweg sprang ich noch kurz in den Brunnen. Das hat total gut getan. Dann gab es schon Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Es kamen aber immer mal wieder Kunden und ich hatte immer wieder was zu tun. Der Nachmittag war super kurzweilig. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren zusammen Heim. Er hat die Kaltmach-Maschine im Auto wieder angelassen und die Fahrt war sehr angenehm. Als wir dann zu Hause waren, hab ich mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht und gedöst bis Frauchen auch Heim kam. Dann gab es auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Jetzt freu ich mich aufs Wochenende. Frauchen sagt, es wird kühler werden. Kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich lass mich einfach mal überraschen.

  • #2919

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 05 Juli 2019 07:06)

    Hallo liebe Menschen. Gestern Morgen mussten wir nicht ganz so früh aufstehen. Der Himmel draussen sah super freundlich aus und auch sonst war ich irgendwie total motiviert. Es gab dann auch gleich Frühstück. Danach ging Frauchen noch in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab noch eine Pause gemacht. Dann ging es aber los. Shopping-Tour war angesagt. Wir fuhren zuerst zum Metzger, dann an die Tankstelle und zum Schluss noch einkaufen. Es war also wie immer. Danach fuhren wir direkt zum Laden und ich durfte auch gleich mit rein. Dann hat Frauchen noch all unsere Einkäufe rein getragen und verstaut. Und schon ging es los. Es kam ein Kunde nach dem anderen. Ich hab sie alle bedient. Ich mag diesen Job am allerliebsten! Dann war es aber schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen war es mittlerweile super warm geworden und eigentlich war ich gar nicht so scharf drauf, raus zu gehen. Aber Frauchen hatte einen Plan. Wir stiegen ins Auto und fuhren zum Hundeplatz. Dort hat Frauchen dann angefangen, ganz bestimmte Pflanzen aus dem Boden zu zerren. Sie musste dafür Handschuhe tragen. Offenbar haben die Dinger Stacheln. Das haben wir dann eine ganze Weile gemacht, innen und aussen am Zaun. Als wir fertig waren, gingen wir noch auf einen kurzen Spaziergang entlang des Bächleins. Das war grossartig! Ich hab alle Badestellen ausprobiert und das hat super gut getan. Danach fuhren wir wieder zurück zum Laden. Dann gab es auch gleich Mittagessen. Frauchen hat das Nachmittagstraining abgesagt, weil es einfach viel zu warm gewesen ist. Unsere Freundin Astrid kam aber trotzdem vorbei. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Frauchen und sie haben dann zusammen Sachen aufgeräumt, angeschrieben und eingeräumt und all sowas. Ausserdem haben sie viel geschwatzt und ich konnte in der Zeit wunderbar dösen und hatte es richtig gemütlich. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Dort war es auch super warm und darum hab ich mir dann gleich wieder ein kühles Plätzchen gesucht um weiter zu dösen. Das musste einfach sein. Frauchen kam nicht so spät Heim. Darüber haben sich Herrchen und ich sehr gefreut! Es gab dann auch gleich noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke es liegt an der feuchten Luft. Darum bin ich auch dauernd so müde. Hab immer das Gefühl es drückt mich zu Boden. Frauchen sagt, wir sollen das trotzdem geniessen. Es ist früh genug wieder kalt und damit hat sie natürlich recht. Früh schlafen zu gehen ist ja auch gesund und man ist dann am nächsten Tag wieder fit. Jetzt ist nämlich Training angesagt und darauf freue ich mich sehr!

  • #2918

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 04 Juli 2019 07:19)

    Hallo liebe Menschen. Als Frauchen und ich gestern Morgen aufgestanden sind, war der Himmel super schwarz und sah total bedrohlich aus. Es hat aber nicht geregnet. Trotzdem sah es nicht unbedingt nach Hundetraining aus. Wir hatten dann aber erst mal Frühstück und wollten dann weiter sehen. Wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Unterwegs hat es dann angefangen zu regnen, aber als wir beim Laden waren, war der Himmel wieder total hell und schön. Also ging Frauchen rein und hat sich umgezogen und dann fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten wieder Freunde auf mich. Da waren mein alter Freund Daisuki und seine Mutter, meine Freundin Nui, der liebe Lemmy, der aufgeregte Ciro, der ruhige Bela und die kleine Ilvi. Ausserdem war unsere Hundetrainerin wieder da. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen. Eine tolle Gruppe also und zusammen gingen wir dann gleich auf den Platz. Dort warteten wieder allerhand Aufgaben für alle. Es gab natürlich Unterordenung, dann machten wir noch Crossdogging und ein wenig Do as I do. Es war total viel Arbeit und alle waren mit Feuereifer dabei. Wir hatten richtig viel Spass und nachdem wir fertig waren, fuhren wir wieder zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und wir Hunde haben uns ein wenig ausgeruht. Nachdem dann alle wieder weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Die war aber Gott sei Dank wirklich nur sehr kurz und das hat für mich auch total gereicht. Als wir zurück waren gab es gleich Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Das Nachmittagstraining ist ausgefallen und darum konnte ich noch länger schlafen. Das hat gut getan. Zwischendurch kamen Kunden und die haben wir ganz lieb bedient. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren wieder Heim. Das Wetter zu Hause war wieder viel schöner. Es ging ein kühler Wind und es war im Garten total angenehm. Ich hab mir dann ein kühles Plätzchen gesucht und noch eine grosse Runde gedöst. Frauchen kam mal wieder super spät Heim. Ich hab dann aber trotzdem noch eine Kleinigkeit zum Abendessen bekommen aber danach war Feierabend. Ich bin froh, dass es nicht mehr ganz so heiss ist. Man ist viel agiler und fühlt sich wohler. Darum hab ich dann auch ganz wunderbar geschlafen.

  • #2917

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 03 Juli 2019 07:16)

    Hallo liebe Menschen. Das war ja eine laute Nacht. Vielleicht war ich deshalb etwas müde als wir gestern Morgen ganz früh aufgestanden sind. Ich hab zwar keine Angst wenn es draussen ein Gewitter gibt, aber ganz nah bei Frauchen schlafen ist dann eben doch wichtig. Jedenfalls war es dann wenigstens etwas kühler gestern Morgen und das fand ich grossartig. Nach dem Frühstück ging es nämlich bereits wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Bei uns zu Hause stand die Sonne am Himmel bei unserem Laden hat es geregnet. Das fand ich irgendwie blöd. Ich durfte dafür dann auch gleich aussteigen und mit rein. Frauchen wollte nicht auf den Hundeplatz weil es immer noch Blitz und Donner gab. Sie meinte, das sei viel zu gefährlich. Darum hat sie allen gesagt, dass wir uns im Laden treffen. Das hat dann auch geklappt und alle meine Freunde kamen zu uns. Da waren der laute Willi, die gefrässige Tosca, der sanfte Teddy, die kleine Amy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, mein alter Freund Zozzi und die beiden super lauten Malteser Lio und Fiocco. Zusammen haben wir dann einen Spaziergang gemacht. Ich hab gleich gemerkt dass es Hunde in der Gruppe gab, die Angst haben wenn es im Himmel rumpelt. Ich hab dann aber allen gesagt, dass Frauchen das schon unter Kontrolle hat und dass uns ganz sicher nichts passiert. Das war dann auch so und dann waren alle total beruhigt und wir sind schön zusammen spaziert. Das hat auch richtig Spass gemacht, obschon es geregnet hat und so. Als wir zurück waren haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde hatten es sehr gemütlich – die meisten jedenfalls. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach hab ich mit Frauchen noch eine schöne Pause gemacht. Sie wollte dann aber wieder etwas arbeiten und ich hab mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht zum Ausruhen. Draussen war es zwar nicht mehr ganz so heiss wie am Tag davor, aber immer noch recht warm und darum war mir überhaupt nicht nach Action. Irgendwann kam dann Herrchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber einfach Feierabend. Man soll es ja nicht gleich übertreiben zum Wochenanfang. Frauchen sagt, man muss seine Kräfte einteilen und das hab ich jetzt so gemacht. Mal sehen wie es weiter geht diese Woche.

  • #2916

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 02 Juli 2019 07:00)

    Hallo liebe Menschen. Mal wieder ein freier Tag. Das braucht man einfach hin und wieder. Frauchen und ich sind trotzdem früh aufgestanden. Es war ja auch wieder sehr warm und da hält es einem nicht so in den Federn. Erst mal gab es Frühstück. Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir in einer kühle Ecke bequem gemacht. Draussen war es super warm und feucht. Man hatte das Gefühl, es würde einem zu Boden drücken. Als Frauchen dann so weit war, war ich natürlich auch gleich dabei. Wir haben uns parat gemacht um in den Wald zu fahren. Dort war es angenehm, aber auch warm. Ausserdem konnte man aus der Ferne Donnergrollen hören. Frauchen war süss. Sie meinte, das seien bloss ein paar Engel die ihren Kegelabend vorverlegt hätten. Ich fand die Geschichte total herzig. Wir spazierten also los. Der Wald ist grad in der Gewalt von gaaaaanz vielen Insekten. Vor allem die Ameisen haben die Herrschaft. Man muss gut aufpassen wo man hintritt. Es hatte aber auch viele tolle Gerüche und neue Spuren. Es war super aufregend! Wir sind natürlich auch wieder an allen Bächlein vorbeigekommen. Das war auch notwendig. Die Abkühlungen waren total wichtig gestern. Wir hatten auf jeden Fall ganz viel Spass und haben uns gut amüsiert. Nachdem wir wieder zu Hause waren gab es Mittagessen. Danach hab ich mir wieder einen kühlen Platz gesucht und gedöst – suuuper lange. Als Herrchen dann Heim kam gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach haben wir auf der Terrasse noch die Abendsonne genossen. Es war total gemütlich. Als die Sonne dann aber aus dem Garten verschwunden war, ging es erst richtig los. Herrchen hat wieder diese Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt und die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein grandioses Spiel während Frauchen wieder schwimmen ging. Als wir mit unserem Spiel fertig waren, hab ich Frauchen wieder gerettet. Ausserdem haben wir noch mit dem Leuchtturm und dem Schwimmring gespielt. Es war einfach wahnsinnig lustig! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Der Tag war zwar heiss, aber auch total schön. Ich hab das alles wirklich sehr genossen!!