Enya erzählt ihre Abenteuer

Kommentare: 2569
  • #2569

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 19 Juli 2018 07:56)

    Hallo liebe Menschen. So langsam wird das heisse Wetter anstrengend. Aber ich glaube, das geht nicht nur mir so. Da haben ein paar andere wohl auch noch so ihre Probleme. Was man hingegen gut merkt ist, dass die Tage wieder kürzer werden. Allerdings nützt das auch nichts, weil Frauchen und ich gestern nämlich schon wieder vor der Sonne aufgestanden sind. Es war wahnsinnig früh und ich hätte wirklich noch eine Runde Schlaf gebrauchen können. Aber Frauchen war voller Energie und wollte unbedingt den Tag anfangen. Als erstes gab es Frühstück und danach eine grosse Runde Wälzen im Garten. Das war schon mal ein guter Start. Danach ging es aber schon bald los. Wir fuhren wieder zum Laden wo sich Frauchen umgezogen hat und dann fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten auch schon Freunde von mir. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian, meine Freundin Nui und ein Neuer. Sein Name ist Vinny und er war, genau wie die anderen, auch ein Pudel. Er ist noch etwas zurückhaltend, aber sehr freundlich. Zusammen gingen wir dann auf den Platz. Wir mussten gleich mit der Arbeit anfangen. Es gab wie immer erst mal ein wenig Unterordnung, dann Crossdogging, und noch ein wenig Unterordnung und dann noch einen Parcours. Zum Schluss machten wir wie immer die lange Voranübung. Das hat total viel Spass gemacht, aber wir waren hinterher fix und fertig. Dann fuhren wir in den Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren, ging ich mit Frauchen noch auf eine kleine PiPi-Runde. Es war super warm draussen und mehr als das hab ich echt nicht gebraucht. Dann gab es Mittagessen danach eine schöne, aber total kurze Pause. Dann stand nämlich schon unsere nächste Kundin vor dem Laden. Die haben wir natürlich bedient. Kaum war sie weg, kamen schon die Jungs und Mädels von der Kleinhundestunde. Da waren Wilma und Elsa, Flip und Bonsai und mein guter Freund Mex. Das war mal wieder ein Fest! Die freuen sich immer so wenn sie da sind. Wir haben dann auch gleich mit der Arbeit angefangen. Gestern mussten sie richtig schwierige Sachen machen. Ich durfte zuschauen und hab gestaunt. Die sind wirklich alle total gut! Nachdem sie fertig waren, dauerte es nicht mehr lange und Herrchen war auch schon da. Wir fuhren dann zusammen Heim. Ich war froh, wieder in unserem kühlen Haus zu sein und mir ein super kühles Plätzchen aussuchen zu können. Ich hab dann erst mal eine grosse Runde geschlafen. Dann kam auch Frauchen Heim. Sie war allerdings sehr spät dran und sie roch nach Hunden die ich nicht getroffen hatte. War mir aber egal – Hauptsache sie war wieder da. Es gab dann auch gleich Abendessen und danach gingen wir noch alle auf die Terrasse. Herrchen hat dann wieder diesen Rasenbefeuchter hervorgeholt. Ich liebe dieses Teil! Dann hat er auch noch die Ballkanone raus genommen und der Abend war perfekt! Wir haben ein super tolles Spiel gemacht und uns super gut amüsiert!! Danach war ich aber fix und fertig und hab Feierabend gemacht. Ich blieb allerdings im Garten, bis es langsam dunkel wurde. Es war sooo gemütlich! Dann bekam ich von Herrchen auch noch eine umwerfend schöne Streicheleinheit und hab danach prima geschlafen. Heute ist mein letzter Arbeitstag vor den Ferien. Ich kann es kaum erwarten, bis es so weit ist.

  • #2568

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 18 Juli 2018 07:17)

    Hallo liebe Menschen. Der Start in die neue Arbeitswoche ist gut gelungen – obschon, neuerdings stehen wir schon vor der Sonne auf. Das finde ich etwas übertrieben. Aber es gab dann auch gleich Frühstück und dann war die Sache für mich wieder OK. Es ging dann auch gleich los und wir fuhren in den Laden. Dort hat Frauchen sich kurz umgezogen und dann ging es schon weiter auf den Hundeplatz. Da warteten schon Freunde von mir! Da waren die Terrier-Mädels Wendy und Ginger, mein alter Freund Zozzi, die Labi-Mix-Dame Tosca und eine Neue. Ihr Name ist Ella und sie ist eine hübsche kleine Mix-Dame. Zusammen haben wir dann gearbeitet. Wir fingen wie immer an mit Unterordnung, dann Distanzarbeit, dann gab es noch einen Parcours und dann nochmals Unterordnung. Zum Schluss machten wir wie immer die lange Voranübung. Das war lustig! Danach fuhren wir alle zusammen in den Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gesperrt und sind Heim gefahren. Es war super warm draussen und ich freute mich schon auf ein kühles, angenehmes Plätzchen. Erst mal gab es aber Mittagessen und danach hab ich mich im Rasen ausgiebig gewälzt. Dann haben wir zusammen eine Pause gemacht. Frauchen ging aber schon bald wieder. Es war ja auch noch Rinderlungen-Produktion-Tag. Ich ging dann etwas später auch helfen. Will ja Frauchen nicht im Stich lassen. Als wir fertig waren, ging ich in den Garten. Die kühlen Plätzchen sind aber alle und es ist schwierig, einen Ort zu finden wo es kühl genug ist um eine grosse Runde zu dösen. Also ging ich zu meinem Sofa. Das ist der beste Platz der Welt und man kann prima schlafen. Als Herrchen dann Heim kam gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hatte ich aber keine Lust mehr auf grosse Unternehmungen und hab einfach Feierabend gemacht. Es war ein schöner Tag – Routine eben. Seit ich etwas von Ferien gehört habe, freue ich mich jetzt aber ganz besonders darauf und kann es kaum erwarten.

  • #2567

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 17 Juli 2018 07:04)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser freier Tag. Es war wohl der letzte freie Tag vor den Ferien. Frauchen hat nämlich gesagt, wir arbeiten noch eine Woche und dann ist es soweit. Ich freu mich auf die Ferien. Bin gespannt was wir da so alles machen. Also wenn es so wird wie gestern dann wird das super grossartig! Frauchen und ich mussten zwar wieder ganz früh aufstehen. Diesmal war ich aber nicht Schuld. Frauchen wollte das so. Es gab dann aber Frühstück und das war für mich super OK. Nach dem Frühstück musste Frauchen aber weg. Das hat mich nicht gestört. Ich wusste ja dass sie wieder kommt. Und es dauerte dann auch gar nicht lange, da war sie schon wieder da. Wir sind dann zusammen ein wenig im Haushalt rumgewerkelt aber dann meinte Frauchen, es wäre besser, früher auf den Spaziergang zu gehen. Es hat tatsächlich nach einem sehr warmen Tag ausgesehen und darum haben wir uns dann auch gleich parat gemacht. Wir fuhren wieder in den Wald. Dort war es super angenehm. Frauchen wollte wieder den ganz ganz langen Weg gehen. Da war ich natürlich dabei! Es war super spannend und es gab so viel zu sehen. Wir sind sogar einem Reh begegnet. Ich war total aus dem Häuschen! Dann sind wir unserer neuen Freundin begegnet, die, die wir schon letzte Woche im Wald getroffen haben. Diesmal hatte sie aber auch noch ihren Mann dabei. Wir haben eine Runde geschwatzt. Das war sehr nett. Der Rückweg war super lang und es hat weit und breit kein Wasser mehr im Wald. Darum hab ich mich dann halt kurz im Schlamm gewälzt. Das hat auch gut getan. Danach hat es allerdings ein wenig gejuckt, weshalb ich mich auch noch in einem Laubhaufen wälzen musste. Weil ich dann nicht mehr so hübsch aussah, wollte Frauchen dass ich noch ins Bächlein gehe. Das hat aber nicht mehr viel Wasser. Also sind wir Heim gefahren. Dort hat Frauchen dann den Gartenschlauch hervorgeholt. Das war so ein Spass!!! Und es hat erst noch super gut getan. Dann gab es aber Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine Pause gemacht. Frauchen blieb aber nicht lange. Es war ja auch noch Rinderlungen-Goodie-Produktionstag. Ich hab noch eine Weile weiter gedöst und ging dann helfen. Es war wahnsinnig warm und darum auch super anstrengend. Aber wir haben das zusammen geschafft. Danach ging ich in den Garten um mir ein kühles Plätzchen zu suchen. Daraus wurde aber nichts weil es keine kühlen Plätzchen mehr gab. Der Boden ist staubtrocken und hart. So macht das ja auch keinen Spass. Also hab ich mich drinnen auf den Plattenboden gelegt und eine ganz grosse Runde gedöst. Dann kam Herrchen Heim und es gab eine Kleinigkeit zum Abendessen. Später dann hat Herrchen noch den Rasenbefeuchter aufgestellt. Ich liebe das! Und als er dann auch noch die Ballkanone hervorgeholt hat, war mein Glück perfekt!! Wir machten ein super tolles Spiel und hatten total viel Spass zusammen. Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich war super müde und freute mich über die kleine Beinmassage. Danach hab ich ganz prima geschlafen.

  • #2566

    Gabriele Gluvakov (Montag, 16 Juli 2018 07:25)

    Hallo liebe Menschen. Mei war das ein schöner Sonntag! Frauchen und ich mussten nicht so früh aufstehen, aber ich hab halt auch am Sonntag Hunger und darum wars dann also doch ziemlich früh. Es gab dann aber Gott sei Dank gleich Frühstück. Danach ging ich in den Garten um mich zu wälzen und den Tag willkommen zu heissen. Es hatte schon ein paar schwarze Wolken am Himmel, aber die verschwanden schon bald. Frauchen ist noch eine Weile im Haus rumgewuselt, aber dann ging es los zum Morgenspaziergang. Wir gingen wieder zum Weiher und ich liebe den Weg dort hin. Die Wiesen sind alle gemäht und es riecht so gut und alles ist super schön! Als wir dort ankamen, waren wir allerdings nicht alleine. Da waren noch Männer mit langen Stöcken. Das sind Fischer hat Frauchen gesagt. Nun denn – die haben mich auch nicht gestört. Wir spazierten um den Weiher herum und überall hatte es spannende Düfte. Es war aufregend! Danach gingen wir wieder nach Hause und ich machte noch eine schöne Pause. Als es dann Zeit war für den Spaziergang, war es draussen aber super warm. Frauchen wollte trotzdem unbedingt in den Wald. Ich ging halt mit, aber ich fand das keine so gute Idee. Als wir dann allerdings dort waren, war es wunderbar! Im Wald war es viel kühler und angenehm und es war total schön! Wir machten nur einen kurzen Weg. Wir sind aber ganz vielen Menschen und Hunden begegnet. Ich hatte aber keine Zeit für die. Es gab so viel zu Schnuppern und zu untersuchen. Ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Dann kamen wir ans Bächlein und konnte ein grandioses Bad nehmen. Das war einfach umwerfend toll!! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Fisch – hat super geschmeckt! Danach hab ich aber eine gaaaaanz lange Pause eingelegt. Ich war super müde und froh, alle Viere von mir strecken zu können. Als ich wieder fit war, sah es draussen nicht mehr so berauschend aus. Dicke schwarze Wolken hingen am Himmel und man hätte denken können, dass es gleich los geht. Herrchen hat sich gefreut. Regen wäre für unseren Garten wohl genau das Richtige. Wir haben dann erst mal Abendessen gehabt und geschaut was passiert. Es passierte aber überhaupt gar nichts – kein Tropfen fiel vom Himmel. Darum war ich dann auch noch mit Frauchen im Garten. Wir sind auf dem Rasen rumgetollt, ich hab ihr gezeigt wie man sich richtig am Boden wälzt und wir haben mit dem Ball gespielt. Das war total lustig! Danach haben wir Feierabend gemacht. Ich bekam später noch eine herrliche Massage und die hat total gut getan. Danach hab ich geschlafen wie ein Bär.

  • #2565

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 15 Juli 2018 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Über gestern kann ich Euch wirklich nicht viel erzählen. Herrchen und ich hatten einfach einen total gemütlichen Tag. Erst mal bin ich aber mit Frauchen ganz früh aufgestanden. Hätte jetzt von mir aus gesehen nicht unbedingt sein müssen, aber sie wollte das so. OK. Dann gab es erst mal Frühstück und das war ganz prima. Danach ging Frauchen aber alleine zur Arbeit und Herrchen und ich waren auch alleine. Ich ging erst mal eine grosse Runde dösen, weil man ja nie weiss. Herrchen hatte aber offenbar keine richtig grossen Pläne und das fand ich beruhigend. Wir waren mal auf der Terrasse und haben das schöne Wetter genossen, oder wir waren drinnen und habe beide zusammen eine Runde gedöst – halt grad was uns so Spass gemacht hat. Irgendwo dazwischen gab es dann auch Mittagessen und dann haben wir weiter gute Plätze ausprobiert. Es war super wahnsinnig gemütlich! Ich muss natürlich sagen, dass es draussen auch wahnsinnig heiss gewesen ist. Viel mehr als das was wir gemacht haben, wäre auch gar nicht drin gelegen. Jedenfalls kam dann irgendwann auch Frauchen wieder Heim. Herrchen und ich waren total fit und freuten uns aufs Abendessen. Das bekamen wir dann auch schon bald und hinterher haben wir Feierabend gemacht. Es war also ein wahnsinnig warmer und super gemütlicher Tag. Sowas braucht man einfach ab und zu und es tut sooooo gut!!

  • #2564

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 14 Juli 2018 06:58)

    Hallo liebe Menschen. Also das war wirklich ein total schöner Abschluss meiner Arbeitswoche gestern. Am Morgen mussten Frauchen und ich wieder sehr früh aufstehen. Draussen war es aber schon schön und darum ist mir das auch gar nicht schwer gefallen. Dann gab es Frühstück und wenig später sind wir dann auch schon losgefahren. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging kurz rein und kam umgezogen wieder raus. So fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten schon wieder jede Menge Freunde auf mich! Da waren mein alter Freund Daisuki, mein neuer Freund Finn, die nette Smilla, die Pudelbrüder Gwendy und Killian und der riesengrosse Askan. Wir mussten dann auch gleich mit der Arbeit anfangen. Es gab mal wieder Unterordnung und natürlich den Slalom. Andere mussten Arbeit auf Distanz üben und ein wenig Crossdogging. Aber zum Schluss gab es wieder eine lange Voranübung und liebe ich hat schon am meisten! Nachdem wir fertig waren, fuhren wir alle wieder zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und wir Hunde haben uns ein kühles und gemütliches Plätzchen zum Ausruhen gesucht. Nachdem dann alle weg waren, wollte Frauchen nochmals raus. Ich dachte das müsse ein Irrtum sein. Sie wollte aber bloss kurz zur Wiese, wo ich dann auch noch PiPi gemacht habe. Auf dem Rückweg sprang ich noch kurz in den Brunnen. Das hat super gut getan. Dann waren wir auch schon wieder zurück und es gab Mittagessen. Danach hab ich aber eine schöne Pause eingelegt. Die dauerte dann aber nicht besonders lange. Dann kamen schon wieder Kunden die ich bedienen musste. Frauchen war noch bei der Arbeit, als Herrchen auch schon da war. Eigentlich wollte ich noch nicht Heim, aber OK – die Aussicht auf ein kühles Plätzchen hat mich dann doch überzeugt. Also fuhren wir Heim und ich suchte mir im Garten den kühlsten und besten Platz den ich finden konnte. Ich hab dann erst mal eine super lange Runde gedöst. Dann kam auch schon Frauchen Heim. Es gab dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach waren wir wieder alle auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Dann hab ich Herrchen noch geholfen beim Rasen wässern und so, aber danach hab ich wirklich Feierabend gemacht. Es war eine anstrengende Woche aber ich hatte auch super viel Spass!! Jetzt freu ich mich aber aufs Wochenende, auf Sonne, Wasser und ganz ganz viel Spass!

  • #2563

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 13 Juli 2018 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Gott sei Dank hatte ich gestern mal wieder einen eher ruhigen Tag. Ab und zu finde ich das ganz OK. Am Morgen sind Frauchen und ich super früh aufgestanden. Ich hätte also ruhig noch eine Runde schlafen können. Das schöne Wetter hat mich dann aber rasch überzeugt und ich ging in den Garten um mich erst mal eine grosse Runde zu wälzen. Danach gab es Frühstück. Wenig später ging es dann aber schon wieder los. Wir fuhren zum Metzger und holten Unmengen von Fleisch. Damit fuhren wir dann in den Laden. Es war ganz schön viel Arbeit das alles rein zu tragen und zu verstauen. Dann kam aber schon die erste Kundin mit Gwendy und Killian. Sie blieb dann auch eine Weile. Dann kam noch eine Kundin und die hat Frauchen auch gleich zum Kaffee eingeladen. Es war eine schöne gemütliche Runde und ich hatte ein wenig Zeit zu dösen. Nachdem dann alle wieder weg waren, war es schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Frauchen hat mir die Wahl des Weges überlassen. Ich wusste ganz genau, wo ich hin wollte. Wir spazierten also los und ich wollte wieder zum Bächlein. Dort ist es so schön gemütlich, ruhig und frisch. Es war wunderbar. Ausser uns war kaum jemand unterwegs. Das hat mich nicht gestört – im Gegenteil. Es war spannend und die Erfrischungen zwischendurch waren genau richtig für mich. Als wir dann wieder zurück waren, gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam unsere Freundin vorbei. Frauchen hat sich dann parat gemacht um auf den Hundeplatz zu gehen. Ich war sehr dankbar als sie gesagt hat, dass ich nicht mitgehen muss. Ich hab es mir also wieder bequem gemacht und eine grosse Runde gedöst. Dann kam wieder eine Kundin, die ebenfalls eine ganze Weile geblieben ist. Und dann kam Frauchen mit Freunden zurück. Kelvin und Perry kamen vorbei. Sie waren aber fix und fertig vom Training und froh, sich eine Weile ausruhen zu können. Während wir da sassen und schwatzten, kamen Kunden. Frauchen und ich haben alle bedient. Das hat Spass gemacht. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Es war gemütlich zu Hause und ich hab mir auch gleich das kühlste Plätzchen für mich gesichert. Das war super angenehm. Ich hab dann eine ganz grosse Runde gedöst, bis Frauchen Heim kam. Sie kam mal wieder super spät, aber irgendwie war das auch OK. Es war genau richtig für einen kleinen Happen Abendessen. Danach waren wir noch alle auf der Terrasse. Dann hat Herrchen den Rasensprenger installiert und das war natürlich eine super Freude! Ich liebe es, wenn das Wasser so spritzt. Ausserdem hat er auch noch die Ballkanone hervorgeholt und wir spielten noch eine kleine Runde. Einfach GRANDIOS!!! Danach war ich aber total fertig und froh, mich auf dem kühlen Rasen noch eine Weile ausruhen zu können, bevor ich dann endgültig Feierabend gemacht habe. Was für ein Tag! Genau so liebe ich es!!

  • #2562

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 12 Juli 2018 07:16)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein sehr angenehmer Arbeitstag. Frauchen und ich sind wieder ganz früh aufgestanden. Das Wetter ist immer noch so ein wenig komisch mit vielen Wolken und so, aber es ist immer noch trocken und warm. Das gefällt mir gut. Nach dem ersten Wälzen im Garten gab es dann Frühstück und wenig später ging es schon los zur Arbeit. Wir fuhren erst mal zur Post, dann zum Einkaufen und anschliessend zu unserem Laden. Unsere Freundin war auch schon da und erwartete uns. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Dann machten wir eine kleine Kaffeepause und Kunden hatten wir auch. Aber es war super gemütlich und schön. Dann hat Frauchen gefragt, ob wir etwas früher in den Mittag dürfen. Unsere Freundin war einverstanden und darum gingen wir schon recht früh los. Wir spazierten zum Bächlein. Dort war es super angenehm und auch total spannend. Von dort aus gingen wir zum grossen Bach und spazierten auf dem Uferweg. Auf einem Bänklein sass eine Frau und die hatte ein Baby im Arm und schaute aufs Wasser. Ich hab mich neben sie hingestellt und auch aufs Wasser geschaut – aber nichts Besonderes gesehen. Ich hab sie dann angeschaut um zu sehen was sie anschaute, aber sie hat mich einfach nur angelacht und Frauchen hat auch gelacht. Keine Ahnung, was die beiden so lustig fanden. Dann haben wir auch noch eine Kundin getroffen. Mit der haben wir dann noch eine Runde geschwatzt. Aber dann ging es weiter an unserem Hundeplatz vorbei und wieder zurück zum Laden. Das war ein ganz schön langer Weg, aber es hat super viel Spass gemacht! Dann gab es Mittagessen und danach eine ganz kurze Pause. Dann kam nämlich schon die nächste Kundin und die blieb dann auch eine ganze Weile und dann kam schon wieder eine Kundin und vorbei war es mit dem Mittagsschlaf. Wenig später kamen nämlich die Teilnehmer für die Kleinhundestunde. Das war mal wieder eine Party! Da waren Bonsai und Flip, mein guter Freund Mex und die beiden Mädels Wendy und Elsa. Die mussten dann auch wieder ganz schön arbeiten und ich durfte wieder zuschauen. Das hat super viel Spass gemacht und die Hunde waren mit Eifer dabei! Nachdem dann alle weg waren, kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Also wir dort ankamen, war ich also schon ein wenig dankbar. Ich war nämlich super müde geworden und wollte einfach eine grosse Runde dösen. Darum hab ich mich dann auch gleich auf mein Sofa geschmissen. Das war herrlich. Dann kam auch schon Frauchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich aber gleich Feierabend gemacht. Schlafen hilft, sagt Frauchen immer und das stimmt also wirklich. Ich fühl mich nämlich heute Morgen wieder total fit und freu mich auf den neuen Tag.

  • #2561

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 11 Juli 2018 07:31)

    Hallo liebe Menschen. Die neue Arbeitswoche ist gut angelaufen. Frauchen und ich mussten gestern sehr früh aufstehen. Das hat mich ehrlich gesagt nicht so angemacht. Das Wetter war so sonderbar. Es hatte ganz viele Wolken und die Sonne konnte man nur erahnen. Es war aber warm und trocken und das ist ja auch schon mal was. Nach dem Frühstück ging es auch gleich los. Wir fuhren zum Laden. Dort hat Frauchen sich umgezogen und dann haben wir noch meinen Kumpel Willi und sein Frauchen aufgeladen und sind zusammen auf den Hundeplatz gefahren. Dort warteten noch ein paar Freundinnen. Da waren Wendy und Ginger und ausserdem Tosca. Das war so eine Freude die alle wieder zu sehen!! Wir mussten dann auch gleich mit der Arbeit beginnen. Es gab zuerst wie immer Unterordnung. Danach machten wir aber noch ein wenig Geschicklichkeit und Voranübungen. Es waren alle mit Eifer dabei. Es total viel Spass gemacht. Danach fuhren wir alle zurück zum Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren, hat Frauchen unseren Laden wieder zugesperrt und wir sind Heim gefahren. Dann gab es erst mal Mittagessen. Das hatte ich mir auch wirklich verdient! Hinterher hab ich eine schöne Pause gemacht. Frauchen ist wieder los und hat mit der Rinderlungen-Goodie-Produktion begonnen. Später hab ich ihr auch dabei geholfen. Anschliessend war ich wieder im Garten. Ich hab es dort aber nicht so lange ausgehalten. Auf dem Nachbarsgrundstück wird etwas gebaut. Die Leute die da arbeiten haben so einen kleinen Bagger und der quietscht immer ganz furchtbar. War nicht zum Aushalten. Also hab ich mir drinnen ein lauschiges Plätzchen gesucht und eine ganz grosse Runde gedöst. Dann kam auch schon Herrchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich gleich Feierabend gemacht. Irgendwie war ich doch ziemlich müde geworden und die Tatsache, dass das Wetter so komisch war, kam mir da grad entgegen. Von Frauchen hab ich dann noch eine kleine Massage bekommen für den Rücken und das war sooooo schön! Danach hab ich super toll geschlafen.

  • #2560

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 10 Juli 2018 07:15)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser freier Tag. Das ist auch immer etwas Schönes worauf ich mich freue! Am Morgen sind Frauchen und ich dann auch nicht ganz so früh aufgestanden. Dann gab es Frühstück und draussen schien schon die Sonne. Danach ging ich erst mal in den Garten um mich richtig zu wälzen. Im taufrischen Gras ist das besonders schön! Danach hab ich mich auf mein Sofa geschmissen um noch eine grosse Runde zu dösen. Frauchen hat zuerst in ihrem Büro gearbeitet und dann mit dem Putztag angefangen. Ich wollte sie keinesfalls stören. Noch lange bevor es eigentlich Zeit gewesen wäre, wollte Frauchen schon auf den Mittagsspaziergang. Sie meinte, wenn wir noch länger warten, wird es dann zu warm und macht keinen Spass mehr. Also ging ich natürlich mit. Wir fuhren in den Wald. Als wir dort das Auto abgestellt hatten, kam eine Frau die ich noch nie gesehen hatte. Frauchen schien sie aber zu kennen und begrüsste sie freundlich. Die Frau hat dann gefragt, ob sie mit uns auf den Spaziergang kommen dürfe. Frauchen war einverstanden und so gingen wir los. Wir wollten den ganz langen Weg machen, aber gestern wurde er dann super super lang. Der Spaziergang war sehr gemütlich. Die Frauen schwatzten und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Wir gingen dann auch noch ein Stück Weg das ich nicht kannte. Das war total aufregend und spannend. Ich war super aufgeregt! Wir waren dann also wahnsinnig lange unterwegs und meine Beine wurden schon langsam müde. Aber auf dem Rückweg kamen wir wieder am Tümpel vorbei und da hab ich mich dann ein wenig abgekühlt. Das hat total gut getan. Danach fuhren wir Heim. Dann gab es gleich Mittagessen – Pansentag! Es war köstlich und hinterher hab ich eine schöne lange Pause gemacht. Frauchen hat eine Zeit lang mit mir Pause gemacht, aber sie ging dann schon bald wieder. Es war ja auch noch Rinderlungen-Goodie-Tag. Ich ging ihr dann auch helfen. Ist ja Ehrensache! Danach war ich dann im Garten. Dort war es wunderbar Es ging ein schöner Wind und die Sonne schien und es war richtig Sommer. Als dann Herrchen Heim kam war ich wieder fit. Allerdings hatte er keine Zeit um mit mir zu spielen. Darum hat Frauchen das dann übernommen und nahm die Ballkanone hervor. Wir machten ein grandioses Spiel und hatten total viel Spass. Danach haben wir noch den Blumen und mir Wasser gegeben. Das hat glaub ich allen sehr gut getan. Dann gab es Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Es war ein anstrengender, aber auch super schöner Tag. Nachdem ich dann noch eine wohltuende Massage für meine müden Beine bekommen hatte, habe ich prima geschlafen.

  • #2559

    Gabriele Gluvakov (Montag, 09 Juli 2018 08:05)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein super schöner Sonntag gestern! Genau so sollten Sonntag nämlich sein – einfach super gemütlich!! Am Morgen sind Frauchen und ich zwar wieder früh aufgestanden. Na ja, ich hatte halt wieder Hunger. Aber nachher hätten wir gleich wieder schlafen gehen können. Das wollte Frauchen dann aber nicht. Im Gegenteil! Sie wollte einen Morgenspaziergang machen. Da war ich natürlich auch dabei. Wir gingen wieder zum Weiher. Das ist so ein schöner und abwechslungsreicher Weg. Es gibt viel zu sehen, viel zu Schnüffeln und man kann jede Menge Spass haben. Das war dann auch so! Ich hatte wirklich alle Pfoten voll zu tun und am Weiher war auch ganz schön was los. Wir spazierten total friedlich dem Ufer entlang, als plötzlich auf der anderen Seite des Weihers ein riesen grosser Vogel zu schreien anfing. Wir sind beide total erschrocken! Dann flog der Vogel auf und weg und es war wieder Ruhe über dem Wasser. Na ja nicht ganz – die Frösche singen immer noch total lustige Lieder. Ich finde das ja super toll. Als wir dann zurück waren gab es Frühstück und hinterher eine schöne Pause. Als es dann Zeit war für den Mittagsspaziergang, hatte ich gar keine Lust mehr weg zu gehen. Es war so warm geworden und bei der Hitze durch den Wald laufen ist auch nicht lustig. Also hat Frauchen kurzerhand den Clicker hervorgeholt und wir haben eine Runde gearbeitet. Wir machten Do as I do, dann noch ein wenig Unterordnung, danach hab ich den Dummy gesucht und zum Schluss haben wir noch Spielsachen aus dem Pool gerettet. Das hat total viel Spass gemacht und hinterher war ich also auch müde. Dann gab es Mittagessen und danach waren wir zusammen mit Herrchen noch eine ganze Weile auf der Terrasse. Ich hab ein Sonnenbad genommen und es war einfach total wahnsinnig gemütlich. Dann hab ich mir aber drinnen ein kühles Plätzchen gesucht und eine grosse Runde geschlafen. Es war so super schön, dass ich beinahe das Abendessen verpasst hätte. Aber Frauchen hat es mir gesagt und danach waren wir noch draussen bis die Sonne am Horizont verschwand. Es war einfach ein gemütlicher, schöner Tag und ich habe mich ganz prächtig erholt.

  • #2558

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 08 Juli 2018 06:56)

    Hallo liebe Menschen. War das ein schöner Tag gestern! Frauchen wollte wieder ganz früh aufstehen. Ich eigentlich nicht. Sie hat sich aber durchgesetzt und dann war ich richtig froh darüber. Die Sonne stand nämlich schon über dem Horizont und es hat alles ganz wunderhübsch ausgesehen draussen. Dann gab es erst mal Frühstück. Das fand ich super prima. Danach ist Frauchen alleine zur Arbeit gefahren. Ein Tag allein mit Herrchen – auf den freu ich mich immer! Wir haben dann auch beraten was wir machen wollen. Herrchen hat sich dann entschieden, erst mal den Rasen zu mähen. Ich hab ihm zugeschaut und er hat das ganz prima gemacht. Als er dann fertig war, war es auch schon Zeit für das Mittagessen. Das hatten wir wieder draussen, weil es doch so schön war. Danach haben wir zusammen eine total schöne Pause gemacht. Am Nachmittag waren wir beide nicht mehr so aktiv. Irgendwie war es plötzlich super warm und feucht geworden und wir waren beide froh, einen kühlen und angenehmen Schattenplatz zu haben. Gestern dauerte es mal wieder Ewigkeiten bis Frauchen Heim kam. Als sie dann aber endlich da war, hab ich mich super darüber gefreut! Wir gingen dann alle zusammen auf die Terrasse und dann hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein super tolles Spiel und es war total lustig! Ich hab einfach alles gegeben!! Danach gab es dann Abendessen. Es gab mal wieder Fisch – ich liebe Fisch! Dann waren wir noch auf der Terrasse und haben den Abend genossen, bis die Sonne unterging. Es war so ein schöner Abend. Danach machten wir aber Feierabend. Ich bekam dann auch noch meine überaus schöne Streicheleinheit und habe danach tief und fest geschlafen.

  • #2557

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 07 Juli 2018 07:09)

    Hallo liebe Menschen. Ui, das war ein aufregender letzter Arbeitstag. Frauchen und ich sind wieder ganz früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es gleich los. Wir fuhren zum Laden und haben dort Triene und ihr Frauchen aufgeladen. Dann sind wir zusammen auf den Hundeplatz gefahren. Dort warteten ganz viele Hunde auf uns. Da war der Leo Askan, mein alter Freund Daisuki, die Pudelbrüder Gwendi und Killian, Finn der Labi und Smilla, die neue Pudeldame. Wir gingen dann alle zusammen auf den Platz und dann legten wir gleich los. Zuerst gab es wie immer Unterordnung. Da mussten Slaloms absolviert werden und Fussgehen geübt werden. Dann gab es Bleibübungen und Geschicklichkeit und alle hatten super viel zu tun. Frauchen und ich hatten alle Hände voll zu tun um alles im Überblick zu haben und das war ganz schön viel Arbeit. Aber es hat super Spass gemacht und alle waren mit Eifer dabei. Als wir fertig waren, fuhren wir zusammen in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Dann war da noch ein Neuer. Er ist ziemlich klein aber super charmant. Sein Name ist Socci und er hat sich gleich in mich verliebt. Wir haben gespielt und hatten total viel Spass zusammen. Und dann kam auch noch meine Freundin Zirella vorbei. Ich hab sie schon lange nicht mehr gesehen, weil sie doch krank gewesen war. Wir hatten eine richtige Party und es war absolut lustig und hat super viel Spass gemacht. Nachdem dann alle weg waren gingen Frauchen und ich nochmal los auf die Wiese für eine kleine PiPi-Pause. Dann gingen wir aber gleich wieder zurück und es gab Mittagessen. Danach hab ich eine super schöne Pause eingelegt. Die wurde zwar immer wieder unterbrochen, weil wir so viele Kunden hatten und die musste ich doch alle begrüssen und bedienen. Ich hatte total viel zu tun! Einer unserer Kunden hat mich dann noch total durchgeknuddelt. Das war super schön und hat auch richtig gut getan. Dann kam irgendwann Herrchen vorbei und wir fuhren Heim. Es war zwar ein super schöner Tag, aber ich war trotzdem glücklich, als ich mein Sofa wieder hatte. Ich hab es mir sofort bequem gemacht und eine grosse Runde gedöst. Alles andere hätte auch gar keinen Sinn gemacht. Draussen hat es wie aus Kübeln geregnet, aber ich hatte es wahnsinnig gemütlich und schön. Als Frauchen dann Heim kam, gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war einfach Feierabend. Das war eine total abwechslungsreiche Woche und ich hatte super viel Spass, aber jetzt freu ich mich auf aufs Wochenende und einen ganzen Tag mit Herrchen. Das wird bestimmt toll und ich kann mich wieder richtig gut erholen.

  • #2556

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 06 Juli 2018 07:03)

    Hallo liebe Menschen. Und noch ein freier Tag. Herrchen hat gesagt, dass er noch nicht zur Arbeit geht um sich noch einen Tag zu erholen. Das fand ich eine super Idee. Frauchen und ich sind aber trotzdem super früh aufgestanden. Das Wetter war ja auch ziemlich schön und darum machten wir dann auch wieder einen grandiosen Morgenspaziergang. Obschon – gestern war sie glaub ich nicht so einverstanden mit meinen Entscheidungen. Also zuerst war da dieser Vogel auf der Wiese. Ich wollte ihm bloss mal entgegenrennen um Hallo zu sagen als ich feststellte, dass auf dieser Wiese ganz frische Gülle lag. Das fand ich sensationell und darum hab ich mich dann auch erst mal ganz doll gewälzt. Frauchen hat geschimpft, aber nicht so richtig doll. Das hab ich ganz genau gemerkt. Mit meinem neuen Parfüm ging es dann weiter zum Weiher. Dort spazierten wir rundherum. Es war super schön und die Frösche sangen total lustige Lieder. Hat mir gut gefallen. Dann auf dem Rückweg trafen wir diesen Beagle. Den hab ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen. Ich musste ihm natürlich guten Tag sagen. Ok, er war an der Leine und ich nicht. Das war vielleicht nicht ganz höflich, aber wir haben ja bloss guten Tag gesagt. Als wir dann schon wieder in Richtung nach Hause kamen, waren da die drei Katzen die anscheinend eine Sitzung hatten. Ich wollte bloss mal kurz hören worum es ging. Ganz ehrlich!!! Keine bösen Absichten! Frauchen hat das anders gesehen und schimpfte schon wieder. Aber alles in allem war es ein super Spaziergang und Frauchen war auch nicht so richtig wirklich böse. Ich hatte jedenfalls jede Menge Spass. Nachdem wir wieder zu Hause waren, ging Frauchen zur Arbeit und ich hab mir ein super kühles Plätzchen gesucht und eine ganz grosse Runde gedöst. Als ich wieder richtig wach war, war es schon Zeit für Mittagessen. Das hatten Herrchen und ich dann wieder draussen. Er war ja Gott sei Dank schon wieder viel besser auf den Beinen und darum ging das auch. Danach haben wir eine schöne Pause gemacht zusammen. Den Nachmittag verbrachten wir mehrheitlich drinnen. Der Himmel war nämlich ziemlich schwarz geworden und so ab und zu kam eine riesige Menge Wasser. Das macht natürlich nicht so Spass. In einer Regenpause gingen wir dann aber in den Garten. Herrchen hat die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super wahnsinnig tolles Spiel! Es war total lustig und wir hatten super viel Spass. Dann dauerte es nicht mehr so lange und Frauchen kam wieder Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Es gab dann auch gleich eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach hab ich Feierabend gemacht. Ich bin froh, dass es Herrchen wieder gut geht und alles wieder so läuft wie ich das gewohnt bin. Da hab ich wohl einen super Job gemacht. Heut ist Training auf dem Programm hat Frauchen gesagt. Ich freu mich schon und muss jetzt auch los. Ich erzähl Euch dann morgen wie es war.

  • #2555

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 05 Juli 2018 07:29)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatte ich total unerwartet frei – na ja fast – so gut wie – ziemlich … Jedenfalls war ich nicht bei der Arbeit. Also das war so. Frauchen und ich sind wie immer super früh aufgestanden. Nach dem Frühstück hat Frauchen mir dann erklärt, dass Herrchen krank geworden war und dass er nicht zur Arbeit kann. Sie hat mich gebeten bei ihm zu bleiben um auf ihn aufzupassen. Ok, vielleicht hat sie es nicht ganz so gesagt, aber ganz sicher so gemeint. Sie sagte dann auch, dass wir noch einen Spaziergang machen könnten bevor sie geht. Da war sich sofort dafür!! Wir machten uns also parat und spazierten zum Weiher. Es war wunderschön!!! Ich habe es total genossen über die gemähten Wiesen zu laufen und die Sonne zu spüren, mich zu wälzen wo ich grad Lust hatte oder einfach zu Schnüffeln wenn ich etwas Spannendes fand. Es war wirklich umwerfend schön und hat super gut getan. Am Weiher war es auch schön. Allerdings hat es so grüne Teppiche an vielen Stellen auf dem Wasser. Frauchen sagt, das ist so, weil wir wenig Regen hatten und weil es so warm gewesen ist. Mich hat das auch überhaupt nicht gestört. Ich hatte einfach richtig viel Spass. Als wir dann zurück waren hat Frauchen sich parat gemacht und ist weggefahren. Ich hab mir ein total kühles Plätzchen gesucht und eine ganz grosse Runde geschlafen. Dann ist Herrchen aufgestanden. Er hat nicht gerade gut ausgesehen. Aber er ging in die Küche und hat mein Mittagessen parat gemacht. Das war eine super Idee. Nach dem Essen haben wir dann zusammen eine super schöne Pause gemacht – gaaaaanz lange. Etwas anderes wäre auch gar nicht möglich gewesen, weil es draussen super warm gewesen ist. Dann wurde es aber langsam Abend und Frauchen kam und kam nicht Heim. Ich wurde schon richtig nervös. Aber dann kam sie doch. Sie war gut gelaunt und fröhlich und darum hab ich sie dann auch gleich zu einem Spiel aufgefordert. Sie ging voll drauf ein und wir machten ein Ballkanonenspiel. Das war einfach der total schöne Abschluss für den Tag! So eine Freude!! Ich war voll und ganz dabei und war hatten super viel Spass!!! Danach gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und dann haben wir Feierabend gemacht. Also eigentlich war das ein super Tag! Ich hab Herrchen wieder ziemlich heil gemacht, es gab gutes Essen und prima Unterhaltung – perfekt! Darum bekam ich dann später auch wieder eine von diesen herrlichen Streicheleinheiten. Danach hab ich himmlisch gut geschlafen.

  • #2554

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 04 Juli 2018 07:25)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein ganz schön lauter Start in die neue Arbeitswoche! Am Morgen als Frauchen und ich ganz früh aufgestanden sind, war der Himmel schon voller Wolken. Irgendwie hat es nicht gut ausgesehen. Es gab aber dann Frühstück und danach hab ich mich erst mal wieder im Garten gewälzt. Das war wunderbar! Wenig später ging es dann los. Grad als wir ins Auto steigen wollten, hat es im Himmel super laut gerumpelt. Wir sind beide ein wenig erschrocken, aber hey – sowas schreckt uns nicht von unseren Vorhaben ab. Wir fuhren also los und zwar direkt zum Laden. Als wir dort ankamen brach der Himmel auseinander. So viel Wasser auf einmal und dazu hat es im Himmel immer noch gerumpelt. Eigentlich wollten wir auf den Hundeplatz, aber Frauchen hat das dann anders entschieden. Sie hat unsere Kundin angerufen und gesagt, sie solle in den Laden kommen. Das war eine super gute Idee! Sie kam dann auch und sie hat meine Kollegin Tosca mitgebracht. Frauchen hatte ein paar Sachen vorbereitet und dann haben wir drinnen gearbeitet. Es gab erst mal wieder ein wenig Unterordnung. Tosaca war super aufgeregt und konnte sich gar nicht richtig konzentrieren. Ich durfte ihr dann zeigen, wie man das macht und dann hat es auch geklappt. Dann gab es noch Übungen für die Muskulatur und sowas. Ich mach das nicht so gerne und Tosca offensichtlich auch nicht. Es hat aber gut getan und darum bleiben wir auch dabei. Nachdem wir fertig waren mit der Arbeit, gingen wir noch eine kleine Runde spazieren. Es hatte fast aufgehört zu regnen und war sehr angenehm und kühl. Nachdem wir wieder im Laden waren, kamen Kunden und wir hatten alle Pfoten voll zu tun. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann ging es schon weiter mit Rinderlungen-Goodie-Produktion. Da habe ich mitgeholfen. Danach ging ich aber in den Garten. Es war so schön kühl und angenehm und ich hab mich einfach hingeschmissen und eine ganz grosse Runde gedöst. Als Herrchen dann Heim kam gab es Abendessen. Danach blieb ich noch ganz lange im Garten. Es war so angenehm und kühl. Versteht mich nicht falsch! Ich liebe die Sonne und wenn es warm ist und so, aber das gestern war richtig entspannend und super schön. Als es dann langsam dunkel wurde, ging ich auch rein und hab Feierabend gemacht. Ich bekam dann noch eine umwerfend schöne Streicheleinheit. Die hat extrem gut getan und hinterher hab ich ganz wunderbar geschlafen.

  • #2553

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 03 Juli 2018 07:30)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war unser freier Tag und es war ganz schön heiss! Wir sind aber auch wieder ganz früh aufgestanden, wirklich kühl war es zu dieser Zeit auch nicht. Ich brauchte schon vor dem Frühstück einen Platz im Garten zum Wälzen. Das hat dann allerdings wirklich gut getan. Nach dem Frühstück hab ich mir drinnen einen kühlen Platz gesucht und eine grosse Runde gedöst. Frauchen war zuerst in ihrem Büro und hat gearbeitet, dann fing sie mit dem Putztag an. Sie war ganz schön in Fahrt – ich wollte sie keinesfalls aufhalten. Dann machten wir uns aber schon früh auf den Weg zum Mittagsspaziergang. Frauchen meinte, man solle spazieren gehen, so lange die Temperaturen noch erträglich sind. Wir fuhren also in den Wald. Dort war es wirklich angenehm. Wir spazierten auf einem Weg, wo der Wald wirklich sehr dicht ist und man nicht so warm hat. Ich freute mich schon, weil wir doch bei diesem Weg auch an ein Bächlein vorbei kommen. Als wir da waren war ich dann allerdings schon etwas geschockt – kein Wasser! Das Bächlein ist einfach ausgetrocknet!! Da waren bloss noch ein paar Pfützen und sonst gar nichts mehr. Ich war super enttäuscht. Darum gingen wir dann auch noch ein Stück weiter zum anderen Bächlein von dem wir wussten, dass da noch Wasser ist. Es hat so gut getan dort rein zu springen und ein wenig abzukühlen. Danach machten wir uns wieder auf den Heimweg. Als wir zu Hause waren gab es Mittagessen. Pansentag – wunderbar und bei dem Wetter genau das Richtige!! Danach haben wir zusammen eine kleine Pause gemacht. Dann ging Frauchen aber wieder weitermachen, es war ja auch noch Rinderlungen-Goodie-Tag. Ich hab ihr dann also schon geholfen bei dieser Arbeit, aber es war anstrengend. Als wir fertig waren, ging ich in den Garten und hab mir den schönsten Schattenplatz ausgesucht, den es in unserem Garten gibt. Dort hab ich mich dann auch nicht mehr weg bewegt bis Herrchen Heim kam. Dann gab es nämlich Abendessen. Hinterher waren wir zusammen noch eine ganze Weile auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Es war zwar nicht kühl, aber total schön. Als die Sonne dann endgültig weg war, haben wir Feierabend gemacht. Sommer ist schön, kann aber auch total anstrengend sein wenn es so warm ist.

  • #2552

    Gabriele Gluvakov (Montag, 02 Juli 2018 07:23)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein wunderschöner Sonntag – einfach umwerfend!! Am Morgen sind Frauchen und ich aber trotzdem wieder sehr früh aufgestanden. Die Tage fangen aber auch schon sehr früh an. Da will ich doch dabei sein. Jedenfalls gab es dann Frühstück. Danach ging ich in den Garten um eine grosse Runde zu wälzen. Das hat super gut getan. Dann suchte ich mir ein kühles Plätzchen im Haus. Herrchen und Frauchen haben noch ein wenig im Haushalt was gemacht und sind rumgewuselt – keine Ahnung. Dann sagte Frauchen, wir würden etwas früher als normal auf den Spaziergang gehen, weil es ja später noch wärmer würde. Das fand ich eine super gute Idee. Wir haben uns also parat gemacht und sind zusammen in den Wald gefahren. Dort war es total angenehm. Es hatte allerdings auch sehr viele Menschen im Wald. Wo sind die bloss immer alle wenn es regnet? Egal – wir sind dann losspaziert auf unserem üblichen Sonntagsspaziergang. Da kommt man an drei verschiedenen Bächlein vorbei. Ich hab alle ausprobiert und es war sehr sehr angenehm. Ich hab auch wieder ein paar Sachen entdeckt und es hatte wieder ein paar spannende Spuren und so. Dann fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hat sich jeder ein kühles Plätzchen gesucht und wir haben zusammen den Nachmittag genossen. Irgendwann gab es dann auch Abendessen und danach waren wir alle zusammen auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Dann hatte Herrchen aber eine super Idee! Ballkanone!! Wir machten ein umwerfend schönes Spiel! Es war so lustig und wir hatten total viel Spass. Genau das was ich noch gebraucht habe. Danach hab ich nämlich Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine kleine Massage aber dann hab ich einfach ganz herrlich geschlafen.

  • #2551

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 01 Juli 2018 07:34)

    Hallo liebe Menschen. Erholungstag! Darauf hab ich mich gefreut!! Allerdings musste ich auch gestern Frauchen wieder sehr früh wecken. Ich hatte echt total Hunger und freute mich auf mein Frühstück. Draussen war es schon sehr warm. Die Sonne schien aus voller Kraft und der Himmel war wolkenlos – es hat umwerfend schön ausgesehen. Dann ging Frauchen wieder weg und ich dachte, sie würde zur Arbeit gehen. Allerdings war sie ganz anders angezogen und Herrchen hat mir dann gesagt, dass ihr Papi gestern Geburtstag hatte und dass sie ihn besuchen geht. Da wäre ich eigentlich ganz gerne mitgegangen, aber Herrchen meinte dann, dass wir uns auch einen schönen Tag machen und es einfach gemütlich nehmen. Das fand ich dann doch auch eine prima Idee und hab mir gleich ein schönes kühles Plätzchen gesucht um eine Runde zu dösen. Herrchen ist im Haus rumgewuselt wie verrückt. Er hat alles in die Hände genommen, gewischt und gesaugt und alles möglich gemacht. So richtig Ruhe war dann also doch nicht. Dann war aber Zeit für Mittagessen und das fand ich super toll. Wir haben wieder auf der Terrasse gegessen, was einfach wahnsinnig gemütlich ist. Danach machten wir eine schöne lange Pause und warteten auf Frauchen. Als sie dann endlich Heim kam, war das aber nicht so lustig wie ich mir das vorgestellt hatte. Sie hat total traurig ausgesehen und alles an ihr hing runter. Ich habe sofort versucht sie zu trösten und das hat auch ganz gut geklappt. Sie hat sich jedenfalls gefreut mich und Herrchen zu sehen und das war schon mal gut. Dann hat sie Abendessen zubereitet und wenig später haben wir zusammen gegessen. Sie sah einfach immer noch nicht fröhlich aus. Darum hab ich sie dann später noch in ein Spiel verwickelt. Da hat sie wieder gelacht und die Welt war in Ordnung. Ich hab mir auch wirklich alle Mühe gegeben! Als die Sonne dann weg war, machten wir Feierabend. Ich bekam dann noch eine herrliche Streicheleinheit und geschmust haben wir auch noch es war total schön. Danach hab ich dann auch ganz prima geschlafen.

  • #2550

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 30 Juni 2018 07:10)

    Hallo liebe Menschen. Am letzten Arbeitstag diese Woche wollte Frauchen es nochmals wissen. Wir sind also wieder ganz früh aufgestanden und ganz ehrlich – ich hatte zwar schon ein wenig Hunger, aber wegen mir hätten wir locker noch liegenbleiben können! Es war für mich irgendwie viel zu früh, aber eben, es gab dann Frühstück und damit war das wieder OK. Wir fuhren auch wenig später schon los zum Laden. Dort haben wir meine Freundin Triene aufgeladen und sind dann alle zusammen zum Hundeplatz gefahren. Da war ganz schön was los. So viele Freunde warteten auf mich. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian, mein alter Freund Daisuki, Askan der Leo und eine Neue. Sie ist ein Pudel und ihr Name ist Smilla. Sie ist total nett und ziemlich schüchtern. Allerdings hat sie sich gleich in Daisuki verliebt. Es war ein richtiges Fest und alle freuten sich wie verrückt. Frauchen hatte auch wieder allerhand vorbereitet und so musste jeder an einem anderen Posten arbeiten. Frauchen und ich haben alles überwacht und aufgepasst, dass es keinem langweilig wurde. Die Jungs und Mädels mussten ganz schön ran und haben das auch wirklich super gut gemacht. Nach der Stunde fuhren wir alle zusammen wieder zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los. Ich war zwar schon fix und fertig, aber es war schon gut so. Ich hatte noch ein paar Geschäfte zu erledigen und dafür war der kurze Spaziergang genau richtig. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber schon die erste Kundin und wenig später schon die nächste. Die blieb dann auch eine ganze Weile. Frauchen hat mit ihr über Essen geredet. Dass man darüber so viel reden kann ist mir immer noch unklar. Essen ist doch Essen – das muss man essen und gut ist. Aber wie auch immer, die Kundin blieb und hat aufmerksam zugehört. Dann kam schon bald Herrchen und wir fuhren Heim. Gestern war ich wirklich froh darüber weil ich nämlich total müde war. Zu Hause hab ich mir draussen wieder einen prima Platz zum wälzen und einen anderen zum Dösen ausgesucht. Es war himmlisch schön und ich hab das sehr genossen. Als Frauchen dann Heim kam gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach ging ich wieder in den Garten. Später kam auch Herrchen mit dazu und der hatte dann noch die Idee mit der Ballkanone. Ich war sofort dabei und wir machten ein total lustiges Spiel. Danach war dann aber wirklich Ende Gelände und ich wollte mich einfach nur noch hinlegen und schlafen. Ich bekam dann auch noch eine total liebe Streicheleinheit und hab dann wahnsinnig gut geschlafen. Jetzt ist Wochenende und ich freu mich schon drauf. Ich geh gleich nachsehen was so läuft.

  • #2549

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 29 Juni 2018 07:07)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war mal wieder ein etwas ruhigerer Tag. Das kam mir genau recht. Irgendwie bin ich zur Zeit schon etwas müde. Muss am Wetter liegen. Trotzdem sind Frauchen und ich wieder ganz früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Wir fuhren zum Metzger und haben Fleisch geholt. Damit fuhren wir dann in den Laden. Dort habe wir alles in den Laden gebracht und verstaut. War anstrengend. Danach haben wir noch alles vorbereitet für unsere Kunden, alles aufgefüllt, aufgeräumt und dann war es schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir haben gestern mal wieder unsere ganz normale Runde gemacht. Die ist an sich nicht besonders aufregend oder so, aber ich bin da schon eine Weile nicht mehr vorbei gekommen. Darum gab es auch gaaanz viel zu tun für mich. Es gab nämlich wieder viele neue Gerüche und Spuren und ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Ausserdem musste ich natürlich noch ins Bächlein und mich ein wenig abkühlen. Das hat super gut getan! Als wir zurück waren, gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber unsere Freundin vorbei. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Sie blieb dann auch eine Weile und Frauchen hat sich parat gemacht, um weg zu gehen. Eigentlich wäre ich also schon mitgegangen, aber als sie gesagt hat, ich könne im Laden auf sie warten und dass sie auch schon bald wieder kommt, war ich auch froh. Ich hab mich also wieder hingeschmissen und eine grosse Runde gedöst. Dann kam noch eine Kundin vorbei die ich schon lange kenne. Sie hatte die beiden Pudelbrüder Gewendy und Killian dabei. Die blieb dann auch eine ganze Weile. Dann kam Frauchen tatsächlich wieder und sie brachte Freunde mit. Da waren meine Freundin Nui, der kleine Kelvin und ein Neuer. Sein Name ist Blaze und er ist ein French-Bulli. So ein herziger Kerl – er ist noch ein Baby. Wir haben uns alle begrüsst und kennengelernt und das fand ich total schön. Dann kamen aber Kunden und wir mussten die bedienen. Wir hatten ganz schön was zu tun. Danach kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich war froh mir ein kühles Plätzchen suchen zu können und einfach mal ganz alleine eine ganz grosse Runde zu dösen. Allerdings dauerte es dann wieder eine Ewigkeit bis Frauchen endlich Heim kam. Ich war dann aber sehr froh sie zu sehen und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich gleich Feierabend gemacht. Schliesslich wollte ich heute wieder fit sein. Der Trainingsplatz wartet auf uns!!

  • #2548

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 28 Juni 2018 07:42)

    Hallo liebe Menschen. Und noch so ein schöner Sommertag – fantastisch! Gestern sind Frauchen und ich wieder ganz früh aufgestanden. Wir mussten dann aber nicht gleich gehen. Nach dem Frühstück hat Frauchen noch eine Weile in ihrem Büro gearbeitet, aber dann ging es los. Es war mal wieder eine Shopping-Tour angesagt, aber die war vergleichsweise harmlos. Bloss zur Tankstelle und noch einkaufen und dann fuhren wir direkt zum Laden. Kaum waren wir da kam schon unsere Freundin vorbei. Sie hatte Triene und Mex dabei. Darüber hab ich mich super gefreut! Als erstes gab es dann eine Kaffeepause und wir Hunde haben uns derweil ein kühles und bequemes Plätzchen gesucht. Nachdem die drei weg waren, kam schon die nächste Kundin. Auch die blieb eine ganze Weile. Dann war es aber Zeit für mich. Wir haben den Laden zugemacht und gingen los auf den Mittagsspaziergang. Es war wunderschön! Die Sonne schien und es ging ein kühler Wind – absolut angenehm!! Wir kamen an einem Feld vorbei wo ganz grosse Blumen stehen. Das sieht super hübsch aus. Dann trafen wir unterwegs noch Leute die wir kennen. Mit denen haben wir auch eine Weile geschwatzt. Dann gingen wir aber ans Bächlein. Dort war es total angenehm und herrlich frisch. Ausserdem gab es wieder ganz viele Spuren und Gerüche die untersucht werden wollte. Nachdem wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine verdiente Pause. Dann kamen die Teilnehmer von der Kleinhundegruppe. Da waren Bonsai und Flip und mein Freund Mex. Das war so eine Freude! Die mussten dann auch richtig arbeiten und ich durfte wieder dabei zuschauen. Es hat wie immer total viel Spass gemacht! Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Dort hab ich mich dann erst mal auf unseren Rasen geschmissen und eine grosse Runde gewälzt. Das hat sooooo gut getan! Dann suchte ich mir ein schönes schattiges Plätzchen und eine grosse Runde zu dösen. Ich war doch irgendwie total müde geworden. Bis Frauchen endlich Heim kam dauerte es allerdings noch eine ganze Weile. Ich hatte schon Zweifel, aber dann kam sie doch und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich aber sofort Feierabend gemacht. Es war ein anstrengender, aber auch total schöner Tag. Ich bekam dann auch noch eine kleine Massage für meine müden Beine und hinterher hab ich super gut geschlafen.

  • #2547

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 27 Juni 2018 07:33)

    Hallo liebe Menschen. Der Start in die neue Arbeitswoche ist wirklich gut gelungen. Frauchen und ich sind wieder super früh aufgestanden. Im Sommer macht mir das gar nichts aus. Wenn der Himmel schon blau ist und die Sonne über den Horizont guckt, find ich es schön draussen zu sein. Es gab dann auch gleich Frühstück, aber anschliessend sind wir los gefahren. Wir fuhren zuerst zum Laden und haben dort meinen Kumpel Willi aufgeladen. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten schon meine Freunde auf mich. Da waren, Wendy und Ginger, Zozzi und Tosca – so eine Freude!! Wir mussten dann auch gleich arbeiten und zwar richtig. Zuerst gab es Unterordnung. Das war jetzt nicht sooo spannend. Dann machten wir ein paar Parcours bei denen man den Kopf also schon richtig beisammen haben musste. Danach ging es weiter mit Impulskontrolle – was für ein Blödsinn! Dann noch ein Parcours und zum Schluss noch die Voranübungen. Das war super Klasse! Danach fuhren wir zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde haben uns ein schönes Plätzchen gesucht um ein wenig auszuruhen. Nachdem dann alle weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Das hatte ich mir auch wirklich verdient! Danach machten wir zusammen eine kurze Pause. Dann ging es aber schon wieder weiter mit Rinderlungen-Goodies. Natürlich hab ich da auch mitgeholfen. Danach ging ich aber in den Garten und hab ein langes, wohltuendes und grossartiges Sonnenbad genommen. Das war so toll!! Dann suchte ich mir drinnen wieder einen kühlen Platz zum Ausruhen. Frauchen hat derweil den Putztag weiter gemacht. Da wollte ich auf keinen Fall stören. Irgendwann kam dann Herrchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach gingen wir alle zusammen noch eine ganze Weile auf die Terrasse und haben den Abend genossen. Das war sehr schön. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Ich war doch sehr müde geworden und schlafen schadet ja nie. Später bekam ich dann auch noch eine von diesen tollen Streicheleinheiten und geschmust haben wir auch noch. Danach hab ich aber tief und fest geschlafen.

  • #2546

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 26 Juni 2018 07:29)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatten wir unseren freien Tag. Der war wirklich schön! Ich hab Frauchen wieder ganz früh geweckt. Hunger ist ein prima Wecker!! Nach dem Frühstück ging ich dann erst mal in den Garten. Sommer ist schon etwas Schönes! Alles war so frisch und hübsch und die Luft war so gut und nach dem ersten Mal wälzen fühlte ich mich super erfrischt. Danach hab ich allerdings noch eine Pause eingelegt und Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten. Hausputz stand offenbar auch noch auf dem Programm – ich hab sie machen lassen. Als es dann so langsam in Richtung Mittag ging, hat Frauchen unsere Sachen parat gemacht und wir fuhren in den Wald. Ich konnte es an Frauchens Gesicht sehen. Sie war wild entschloss für einen richtig langen Spaziergang. Da war ich natürlich sofort dabei. Wir gingen los und es war spannend überall. Es hatte so viele Spuren und Gerüche und es war total aufregend. Wir machten dann auch wirklich den ganz langen Weg. Der führt an einem Indianerzelt vorbei. Das hat zur Zeit allerdings kein Dach. Frauchen sagt, es sieht danach aus, als würden die alles neu machen. Bin ja gespannt wie das dann wird. Der Wald war auch so toll! Allerdings schien die Sonne nicht und darum gab es Stellen, wo es richtig dunkel war – fast unheimlich. Als wir dann aber auf dem Rückweg waren, kam auch die Sonne hervor und alles sah wieder ganz anders aus. Dann kamen wir noch am Weiher vorbei. Da hat es zur Zeit nicht viel Wasser drin, aber umso mehr Schlamm. Da musste ich natürlich auch noch kurz rein um mich zu erfrischen. Danach hab ich mich in einem Blätterhaufen gewälzt um wieder trocken zu werden. Das hat wahnsinnig gut getan. Nachdem wir wieder zu Hause waren, gab es Mittagessen und danach machten wir noch eine Pause. Die dauerte dann zwar nicht besonders lange, Rinderlungen-Goodie-Produktion war angesagt. Natürlich hab ich dabei geholfen, obschon ich super müde war. Ich hab mir aber alle Mühe gegeben und wir haben das auch prima geschafft. Danach ging ich in den Garten und hab die Sonne genossen. Es geht nichts über ein optimal ausgelegtes Sonnenbad! Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Anschliessend ging ich wieder in den Garten und dort habe ich eine grosse Runde gedöst, bis die Sonne unter ging. Was für wunderbarer Tag! Ich war zwar super müde von dem langen Spaziergang, aber ich war auch total zufrieden und glücklich. Heute geht es wieder zur Arbeit. Training ist angesagt und ich bin gespannt, wen von meinen Freunden ich so treffe.

  • #2545

    Gabriele Gluvakov (Montag, 25 Juni 2018 07:02)

    Hallo liebe Menschen. Wir hatten einen sehr gemütlichen Sonntag gestern. Ich hab Frauchen zwar wieder früh aus dem Bett geholt, aber nach dem Frühstück ging es wirklich super gemütlich weiter. Frauchen sagt, man muss nicht immer rumrennen und etwas machen. Manchmal kann man auch einfach sein und nichts machen. Da hat sie natürlich recht. Das Wetter war ja auch nicht grad soooo berauschend. Es hat zwar nicht geregnet, aber die Sonne haben wir auch nicht so oft gesehen. Jedenfalls gingen wir dann, als es Zeit war, zusammen in den Wald. Herrchen, Frauchen und ich haben da so einen Weg den wir eigentlich am Sonntag immer gehen. Der ist auch nicht wahnsinnig spannend, aber es gibt immer mal wieder etwas Neues zu sehen und vor allem viel zu Schnüffeln. Ausserdem gibt es da die drei Bächlein und ich hab sie natürlich alle wieder ausprobiert. Dazu kam noch das Schlammbad. Das war super angenehm!! Als wir wieder zurück waren gab es Mittagessen – Pansentag – fantastisch!! Danach waren wir alle zusammen auf der Terrasse und haben die Ruhe genossen. Es war total angenehm. Dann ging ich aber rein und hab mir dort ein schönes Plätzchen zum Schlafen gesucht. Herrchen und Frauchen wuselten irgendwo im Haus rum und machten irgendetwas. Als ich dann ausgeschlafen hatte, ging ich Frauchen fragen ob wir ein Spiel machen. Sie war sofort einverstanden und wir gingen in den Garten und spielten mit meinem Ball. Das war total lustig. Später ging sie dann in die Küche und hat Abendessen zubereitet. Nach dem Essen waren wir wieder eine Weile im Garten. Der Himmel war ziemlich dunkel aber es hat nicht geregnet. Darum hat Herrchen dann diesen Wasserverteiler für den Rasen hervorgeholt. Damit haben wir dann also auch noch eine Runde gespielt. Hat Spass gemacht. Danach machten wir aber Feierabend. Es war also ein unaufgeregter und super ruhiger Tag, aber ich glaube, den haben wir alle gebraucht.

  • #2544

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 24 Juni 2018 07:29)

    Hallo liebe Menschen. Also über gestern kann ich Euch so gut wie gar nichts erzählen. Es war einfach ein super toller Sommer-Erholungs- und Relax-Tag – also einfach fantastisch! Frauchen und ich mussten zwar wieder ganz früh aufstehen. Die Sonne war allerdings auch schon am Aufstehen, darum hat das nicht gestört. Dann gab es Frühstück. Danach ging ich gleich in den Garten und hab mir die besten Plätze gesichert. Frauchen hingegen ging zur Arbeit. Herrchen und ich haben dann beschlossen, die Dinge total entspannt anzugehen. Ich für meinen Teil hab erst mal Pause gemacht, er ist irgendwo im Haus rumgewuselt. Es war super gemütlich und ich hatte überhaupt keine Lust, irgend etwas zu unternehmen. Als es dann in Richtung Mittag ging, kam Herrchen mal vorbei und fragte, ob wir was machen wollen. Ausser Essen wollte ich aber eigentlich gar nicht. Das hatten wir dann also draussen und danach haben wir zusammen ein herrliches Sonnenbad genommen. War umwerfend schön! Dann ging ich aber eine Weile rein um abzukühlen. Das hab ich gebraucht. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und Frauchen kam auch wieder Heim. Ich war top fit und sie war fröhlich und guter Dinge und darum haben wir dann gleich mal ein schönes Ballspiel gemacht. Das war lustig. Dann ging sie aber in die Küche um Abendessen zu machen. Für mich hat sie etwas ganz Besonderes Heim gebracht. Ich bekam ein Eis mit Lachs. Das war umwerfend gut und soooo erfrischend und überhaupt – einfach genial!! Ich hab das sehr genossen. Danach gab es noch eine Pause und dann ging es los. Herrchen holte die Ballkanone hervor und wir machten ein super wahnsinns Spiel! Es hat so viel Spass gemacht und wir haben uns prächtig amüsiert. Es war auch genau das was ich noch gebraucht habe. Hinterher hab ich nämlich Feierabend gemacht. Ich war ja total müde – und glücklich – und ich habe fantastisch geschlafen.

  • #2543

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 23 Juni 2018 06:48)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein schöner Abschluss der Arbeitswoche! Gestern Morgen sind Frauchen und ich wieder früh aufgestanden. Draussen war es wunderbar kühl. Es hatte in der Nacht ein wenig geregnet und es war alles frisch und schön. Nach meiner Inspektion gab es Frühstück und danach fuhren wir auch schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir Triene und ihr Frauchen mitgenommen und sind danach zusammen auf den Hundeplatz gefahren. Als wir dort ankamen warteten noch mehr Freunde auf mich. Da waren mein alter Freund Daisuki, die Pudelbrüder Gwendy und Killian und der Leo Askan. Wir gingen zusammen auf den Platz und dann ging es auch schon los. Als erstes gab es wie immer ein wenig Unterordnung. Dann machten wir etwas Crossdogging und ausserdem arbeiteten wir wieder mit den Ringen und eine Bleibübung gab es auch noch. Zum Abschluss wie immer die Voranübung – das ist das Beste überhaupt! Alle haben super mitgemacht und waren voll dabei. Danach fuhren wir zurück in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich nochmal los auf eine PiPi-Runde. Für mich war das genau richtig – mehr hab ich echt nicht mehr gebraucht. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Im Laden war es sehr ruhig, darum hat Frauchen am Computer gearbeitet. Ich liebe die Geräusche, wenn sie mit den Fingern darauf rummacht. Dann kann ich wunderbar schlafen. Hat gut getan! Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich hab mir wieder ein schönes Plätzchen im Garten gesucht und eine grosse Runde gedöst. Als Frauchen dann Heim kam gab es noch ein kleines Abendessen und danach hab ich gleich Feierabend gemacht. Es war eine super Woche und ich hatte viel Spass. Aber dann war ich wirklich super müde und freute mich auf eine grosse Runde Schlaf. Jetzt ist Wochenende und Herrchen und Frauchen haben gesagt, das Wetter wird gut. Dann bin ich mal gespannt, was ich so alles anstellen kann.

  • #2542

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 22 Juni 2018 07:09)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war mal wieder ein etwas ruhigerer Tag. Das schadet nicht sagt Frauchen und ehrlich gesagt, fand ich das auch richtig gut. Am Morgen sind wir allerdings trotzdem wieder ganz früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los. Eine Mammut-Shopping-Tour war auf dem Programm. Zuerst fuhren wir zur Post. Danach zum Metzger, dann zur Tankstelle und am Schluss noch einkaufen. Erst dann kamen wir beim Laden an. Das fand ich nicht so besonders toll, aber wenn ich so eine lange Tour mitgemacht habe, bekomme ich immer etwas Besonderes, wenn wir dann angekommen sind. Ich hatte also mein Kalbsohr und Frauchen hat dafür all unsere Sachen reingebracht und verstaut. Hat nach viel Arbeit ausgesehen, aber ich hab sie einfach machen lassen. Dann haben wir noch alles vorbereitet für unsere Kunden und die kamen dann auch schon vorbei. Ich hab wie immer alle begrüsst und bedient. Das hat Spass gemacht. Nachdem dann alle weg waren, gingen wir auf unseren Mittagsspaziergang. Es war wieder super warm draussen. Frauchen hat entschieden, dass wir den Weg am Bächlein gehen. Das fand ich eine super gute Idee! Dort war es nämlich kühl und schön und ich konnte alle paar Bäume einen Sprung ins kühle Nass machen. Hat mir sehr gut gefallen. Dann sind wir noch einer Kundin begegnet die ich auch schon lange kenne. Sie war auch mit ihrem Hund unterwegs. Er ist ein Schäferhund und heisst Aaron. Ich hab’s nicht so mit Schäferhunden, aber der ist wirklich super lieb und überaus freundlich. Wir gingen dann auch ein Stück zusammen und das war richtig schön. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und hinterher hab ich eine wunderbare lange Pause gemacht. Dann kam schon bald Herrchen und wir fuhren Heim. Der Himmel hat aber nicht mehr so schön ausgesehen. Ausserdem ging ein kühler Wind. Das zusammen war total angenehm und darum hab ich mir dann wieder in Plätzchen auf unserem Rasen ausgesucht und eine grosse Runde gedöst. Dann kam Herrchen auch dazu. Wir fanden, das ist DIE Gelegenheit für ein Spiel. Darum hat er dann die Ballkanone hervorgeholt und wir spielten eine grosse Runde. Das war umwerfend toll!! Ich habe das sehr genossen und wir haben uns prächtig amüsiert. Danach konnte ich noch eine Weile ausruhen, bis Frauchen dann auch Heim kam. Es gab dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen aber danach hab ich auch schon Feierabend gemacht. Das war auch gut so! Heut bin ich nämlich wieder total fit und freu mich jetzt auf das Training.

  • #2541

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 21 Juni 2018 07:28)

    Hallo liebe Menschen. Sommer, Sonne, warm und schön – genau so war das gestern. Ein wunderbarer Tag. Frauchen und ich sind auch wieder ganz früh aufgestanden, damit wir nichts verpassen. Am Morgen ist auch der Rasen noch ein wenig feucht und kühl – einfach ideal zum Wälzen. Nach dem Frühstück ging es dann auch gleich wieder los. Wir fuhren zum Laden und danach gleich wieder auf den Hundeplatz. Das fand ich super weil da um diese Zeit am Morgen noch ein Wenig Schatten ist und es herrlich kühl und angenehm ist. Meine Freunde sind auch gekommen. Da waren Perry und Kelvin und meine Freundin Nui und alle freuten sich total auf das Training. Es ging dann auch gleich los. Zuerst machten wir ein wenig Unterordnung. Dann gab es einen Rally-Obedience-Parcours. Danach noch ein paar Übungen mit den Ringen und zum Schluss wieder Voranübungen. Das hat richtig Spass gemacht und alle waren mit Eifer dabei. Danach kamen wieder unsere Freunde um den Rasen zum mähen. Wir haben alle geholfen den Platz zu räumen. Es war super lustig. Anschliessend sind wir zurück in den Laden gefahren, wo unsere Herrchen und Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich nochmals los. Es war super heiss geworden draussen, darum haben wir auch nur einen ganz kurzen Weg gemacht. Für mich war das voll OK. Ich konnte noch alles abschnüffeln und überprüfen und alle Geschäfte erledigen. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne lange Pause. Dann kamen aber schon die Jungs und Mädels von der Kleinhundestunde. Das ist immer eine riesen Party. Da waren Bonsai und Flip, Wilma und Elsa und mein guter Freund Mex. Die kamen auch um zu arbeiten und ich durfte zuschauen. Nach einer Weile hatten sie aber alle keine Lust mehr was zu machen. Sie wollten einfach nur liegen und sich entspannen. Darum hat Frauchen dann das Training abgebrochen und dafür mit den anderen Frauchen ein wenig Theorie gemacht. Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Die Fahrt war sehr angenehm. Wir haben so ein Ding im Auto das kühle Luft machen kann – eine tolle Erfindung. Zu Hause hab ich mir dann ein kühles Plätzchen gesucht und einfach eine grosse Runde gedöst. Dann kam auch Frauchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Hinterher ging ich wieder in den Garten um den Abend zu geniessen. Es war so perfekt! Ich bleib da bis die Sonne unter ging, erst dann hab ich Feierabend gemacht. Es war wirklich ein total schöner Tag. Ich war zwar super müde, aber das alles war es auf jeden Fall wert.

  • #2540

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 20 Juni 2018 07:16)

    Hallo liebe Menschen. Was für ein aufregender Start in die neue Arbeitswoche! Frauchen und ich sind wieder super früh aufgestanden. Dann hab ich gehört, dass ein Auto vorfuhr. Natürlich musste ich sofort nachsehen. Es war der Kaminfeger – so eine Freude! Wir kennen uns schon sehr lange und ich musste ihn einfach begrüssen. Er freut sich auch immer sehr, mich zu sehen. Dann gab es aber Frühstück und danach ging es auch gleich los. Frauchen und ich fuhren zum Laden. Dort haben wir den kleinen Fiocco aufgeladen und sind dann zusammen zum Hundeplatz gefahren. Als wir dort ankamen, warteten meine Freunde schon auf mich. Da waren Wendy und Ginger und mein alter Freund Zozzi. Was für eine Party! Zusammen sind wir dann auf dem Platz gegangen. Es ging auch gleich los mit Arbeit. Zuerst mussten wir ein wenig Unterordnung machen. Danach gab es noch ein paar Crossdogging-Übungen. Dann noch Arbeit mit den Ringen und ein paar Voranübungen. Es war spannend und abwechslungsreich und wir hatten alle Spass. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Dort hat schon unsere Freundin auf uns gewartet. Ausserdem war der Freund von Frauchen wieder da, der der auch Hundetraining macht. Denn kenne ich auch schon lange und ich hab mich sehr gefreut ihn zu sehen. Unsere Frauchen haben dann noch Kaffee getrunken und wir Hunde haben ein gemütliches Plätzchen gesucht zum Dösen. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden auch zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und danach eine schöne Pause. Frauchen konnte nicht lange bleiben, es war nämlich wieder Rinderlungen-Goodie-Tag. Ich habe beschlossen, ihr trotz der Hitze auch zu helfen. Schliesslich macht die Arbeit ja Spass. Als wir fertig waren, ging ich in den Garten und hab mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht. Es war wirklich sehr sehr warm. Aber ich liebe Sommer! Dann kam auch schon bald Herrchen Heim. Es gab dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach ging ich wieder in den Garten um den Abend zu geniessen. Ich bin draussen geblieben bis die Sonne unter ging. Es war so schön und es ging so ein kühler und sanfter Wind – es war herrlich! Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine total schöne Streicheleinheit und hab dann ganz prima geschlafen.

  • #2539

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 19 Juni 2018 07:06)

    Hallo liebe Menschen. Das war mal wieder ein richtig schöner freier Tag gestern! Frauchen und ich sind ganz früh aufgestanden. Ich glaube zwar, Frauchen wäre schon noch länger geblieben, aber ich hab sie glaub ich geweckt. Na ja – ich hatte ja auch wieder Hunger und dann muss man einfach aufstehen. Ausserdem war es draussen wieder schön. Der Regen hatte aufgehört. Da kann man doch einfach nicht im Bett bleiben! Jedenfalls gab es dann wenig später auch Frühstück und das war toll! Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten. Ich hab es mir auf meinem Sofa gemütlich gemacht, bis die Sonne richtig da war. Gestern war ja auch noch Putztag. Frauchen hat sich dann irgendwann an die Arbeit gemacht. Ich wollte nicht im Weg stehen. Aber dafür wollte ich in den Garten und die Sonne geniessen. Es war sooo schön! Sie kam dann auch und dann haben wir erst mal eine grosse Runde mit meinem Ball gespielt und danach auch noch eine kleine Runde mit der Ballkanone. Das war umwerfend super toll!! Dann bekam ich noch eine kleine Pause, bevor wir uns dann auf dem Weg machten zum Mittagsspaziergang. Frauchen hat einen Weg ausgesucht den wir schon lange nicht mehr gemacht hatte. Das hat mich sehr gefreut. So viele neue Sachen die ich untersuchen musste! Ich war begeistert!! Es war auch total schön im Wald. Nicht so warm und einfach angenehm. Ausser uns waren anscheinend noch andere im Wald, aber wir haben sie nicht gesehen, nur gehört. Frauchen hat den Weg so gewählt, dass wir am Schluss noch an einem Bächlein vorbei kamen. Genau das hab ich noch gebraucht. Es war total schön. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen ging allerdings schon bald wieder. Es war nämlich auch Rinderlungen-Goodie-Produktion angesagt. Also haben wir die Arbeit zusammen gemacht. Ich mach das gerne und bei ihr sein ist sowieso schön! Nachdem wir fertig waren, ging ich wieder in den Garten. Es war total angenehm und einfach super gemütlich. Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Irgendwie hatte ich danach keine grosse Lust mehr etwas zu unternehmen. Ich hab dann halt einfach Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine super schöne Massage. Ich liebe es, wenn sie mein Hinterteil massiert! Das war umwerfend schön und danach hab ich ganz wunderbar geschlafen.

  • #2538

    Gabriele Gluvakov (Montag, 18 Juni 2018 07:37)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war kein aussergewöhnlicher, aber ein sehr schöner Tag. Frauchen wollte ausschlafen. Darum hab ich sie also sicher mindestens eine halbe Stunde länger Schlafen lassen als normal. Dann musste ich ihr aber sagen, dass ich also schon Hunger habe und dass es gut wäre, jetzt Frühstück zu machen. Sie liess sich Gott sei Dank überreden. Das Wetter war nicht so wahnsinnig schön. Es hat nicht geregnet, aber es hatte viel Wolken und war trotzdem ziemlich warm. Nach dem Frühstück habe ich es mir also auf meinem Sofa nochmals bequem gemacht. Herrchen und Frauchen sind ein wenig im Haus rumgewuselt. Das fand ich schön. Dann war aber schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir machten uns also alle parat und fuhren los. Wir fuhren wieder in den Wald. Das fand ich wunderbar! Ich liebe den Wald!! Wir machten den für Sonntag üblichen Spaziergang. Da kommt man an den drei Bächlein vorbei und das fand ich wirklich eine gute Idee. Ich hab auch alle ausprobiert und es war fantastisch schön. Ausserdem hatte es auch wieder viele neue Spuren und Gerüche und Menschen waren auch ganz viele im Wald. Dann hab ich noch zwei total nette Hunde getroffen. Die waren wirklich überaus freundlich. Ich schätze das immer sehr. Dann fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Pansentag – grossartig!!! Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse. Es war aber nicht so lustig. Die Sonne schien immer noch nicht und es war einfach warm, aber nicht besonders schön. Darum hab ich dann drinnen wieder ein kühles Plätzchen gesucht und erst mal eine grosse Runde gedöst. Das hat gut getan. Später war ich dann mit Frauchen im Garten. Wir haben mit meinem Ball gespielt und es war super lustig! Ich gebe ihr den Ball nämlich nie, ausser sie fragt ganz lieb. Dann darf sie auch mal damit spielen. Wir hatten auf jeden Fall total viel Spass! Dann sassen wir noch im Rasen – einfach so, weil es grad schön war. Dann musste Frauchen wieder rein. Sie wollte Abendessen zubereiten. Genau zur richtigen Zeit kam aber Herrchen in den Garten. Er hat meine Idee sofort verstanden und wir machten ein super tolles Ballkanonenspiel. Danach gab es Abendessen. Hinterher hab ich auch schon bald Feierabend gemacht. Es kamen dann nämlich auch noch ein paar Regentropfen vom Himmel und dann war es grad die richtige Zeit dafür.

  • #2537

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 17 Juni 2018 07:58)

    Hallo liebe Menschen. Über gestern kann ich nun wirklich nicht viel erzählen. Es war einfach ein total schöner Erholungstag. Frauchen und ich sind zwar wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen sah motiviert aus und fing sofort an im Haus rumzuwuseln. Ich wollte ihn dabei ja keinesfalls stören. Ich hab mir ein paar gemütliche Plätzchen ausgesucht, von wo aus ich ihm zuschauen konnte. Das war auch spannend. Dann ging er in den Garten und ich hab mir dort ein lauschiges Plätzchen gesucht. Er raste mit den Rasenmäher rum, hat Pflanzen geschnitten, die Pflanzen die ihm nicht gefallen haben ausgerissen und gewischt. Es sah anstrengend aus. Dann war aber Zeit für Mittagessen. Das hatten wir wie immer bei schönem Wetter draussen und es hat tolle geschmeckt. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann ging es aber weiter. Herrchen wollte drinnen auch noch arbeiten. Ich blieb im Garten. Es war so schön gemütlich. Irgendwann kam dann auch Frauchen Heim. Da war ich wieder total fit und hab mich super gefreut. Wir gingen dann alle zusammen in den Garten und Frauchen hat auch ein wenig mit mir gespielt. Dann ging sie aber in die Küche um Abendessen zu machen. In der Zwischenzeit hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein grossartiges Spiel. Das hat so viel Spass gemacht!! Dann gab es Abendessen und hinterher ging ich wieder in den Garten um den Abend zu geniessen. Ich hab also gestern wirklich fast gar nichts gemacht und es war genau das was ich gebraucht habe. Heute bin ich aber wieder top fit und freu mich schon auf unseren Spaziergang.

  • #2536

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 16 Juni 2018 06:50)

    Hallo liebe Menschen. Super Tag gestern! Super!!! Also am Morgen mussten Frauchen und ich wieder ganz früh aufstehen. Das war weniger super. Ich hätte also locker noch eine grosse Runde schlafen mögen. Aber eben – ich hab ja einen Job. Also gab es Frühstück und danach ging es auch gleich los. Wir fuhren zu unserem Laden. Dort haben wir Triene und ihr Frauchen aufgeladen und sind zusammen auf den Hundeplatz gefahren. Dort warteten dann noch mehr Freunde von mir. Da war mein Labi-Freund Finn und ausserdem die Pudel-Brüder Gwendy und Killian. Darüber hab ich mich super gefreut! Wir mussten dann auch gleich mit der Arbeit anfangen. Es war allerdings nicht so heftig wie auch schon. Wir machten ein wenig Unterordnung, ein paar Bleibübungen du noch ein wenig KrimsKrams – harmlos. Es haben aber alle super mitgemacht und gearbeitet und es hat auf jeden Fall Spass gemacht. Danach fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, hab ich mit Frauchen noch eine Runde gedreht. Sie hat was gesagt von «nur kurz auf die Wiese» oder sowas. Auf einmal fand ich mich aber auf einem richtigen Spaziergang wieder. Wir gingen zum Bächlein und dort konnte ich dann auch eine Runde plantschen. Ich geb zu, das hat richtig gut getan. Danach gingen wir zurück zum Laden und es gab Mittagessen. Hinterher hab ich aber eine grossartige Pause eingelegt. Dann kam eine Freundin von uns mit ihrem Sohn vorbei. Sie holten den Schlüssel für den Hundeplatz. Frauchen sagte, dass die den Rasen mähen. Das finde ich total super lieb. Als sie zurück waren, hab ich mich auch ganz doll bedankt. Dann dauerte es nicht mehr lange und Herrchen kam. Wir fuhren dann Heim. Das Wetter war ja wieder wunderbar. Darum hab ich dann im Garten wieder ein Plätzchen gesucht zum Dösen. Es war total gemütlich. Dann kam Frauchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach ging ich aber wieder in den Garten und Herrchen und Frauchen kamen mit. Wir sassen da also ganz gemütlich, als Herrchen plötzlich die geniale Idee hatte, die Ballkanone hervorzuholen. Ich war total begeistert und wir spielten noch eine schöne Runde. Es hat richtig Spass gemacht!! Dann sahen wir auch noch diesen hübschen Regenbogen, ganz weit oben am Himmel. Der war wirklich schön und wir haben alle in den Himmel geschaut. Danach war ich allerdings wirklich fix und fertig. Ich hab dann auch schon bald Feierabend gemacht. Später bekam ich auch noch eine schöne Streicheleinheit und hab danach wunderbar geschlafen. Jetzt ist aber Wochenende und ich bin sehr gespannt, was ich alles so machen.

  • #2535

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 15 Juni 2018 07:00)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein schöner und verhältnismässig gemütlicher Tag. Frauchen und ich sind wieder ganz früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging es auch schon wieder los. Zuerst fuhren wir zum Metzger. Dort haben wir Unmengen von Fleisch geholt. Damit fuhren wir dann gleich in den Laden. Bis alles drin war und in den Kühlern verstaut, war das ganz schön viel Arbeit. Dann kamen schon wieder die ersten Kunden und darüber hab ich mich natürlich super gefreut. Ich hab alle total lieb begrüsst. Nachdem dann alle weg waren, war es Zeit für unseren Mittagsspaziergang. Frauchen wollte zum Hundeplatz spazieren. Ich war da sofort einverstanden. Der Weg dort hin ist super abwechslungsreich und spannend. Ausserdem gab es da wieder wahnsinnig viele Spuren und Gerüche die ich noch nicht entdeckt hatte. Ich hatte also alle Pfoten voll zu tun und es war absolut aufregend! Nachdem wir wieder zurück waren, gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann, auf einmal, ging die Türe auf und unsere Freundin kam rein. Sie ist ganz lange krank gewesen, aber jetzt ist sie wieder viel besser drauf und war auch super fröhlich. Ich hab sie ganz doll begrüsst und willkommen geheissen. Wenig später kam auch schon Herrchen. Das war für meinen Geschmack eindeutig zu früh, aber wir sind halt dann trotzdem in Richtung nach Hause gefahren. Dann haben wir aber noch einen Zwischenhalt gemacht. Herrchen wollte Räder abholen für unser Auto. Er hat alles in unserem Auto verstaut und danach fuhren wir wirklich Heim. Das Wetter war umwerfend schön und darum hab ich mich dann auch gleich in den Garten begeben. Ich hab nach dem Rechten geschaut und mir ein gemütliches Plätzchen zum Dösen gesucht. Ich muss zugeben, das war also auch sehr schön. Es dauerte eine Ewigkeit bis Frauchen endlich Heim kam. Ich war sehr glücklich sie wieder zu haben und es gab dann auch noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Danach hab ich dann aber Feierabend gemacht. Heut ist schliesslich wieder Trainingstag und ich bin auch fit und ausgeschlafen und freu mich jetzt richtig doll darauf!

  • #2534

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 14 Juni 2018 07:20)

    Hallo liebe Menschen. Das war ja wettermässig mal wieder ein ganz schön grusliger Tag gestern. Am Morgen, als Frauchen und ich ganz früh aufgestanden sind, war es noch fast dunkel draussen. Es hat geschüttet wie aus Kübeln, also hab ich mein MorgenPiPi erst mal verschoben. Dann gab es aber Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Da war mal wieder eine Shoppingtour angesagt. Zuerst zur Tankstelle, dann einkaufen und erst dann zu unserem Laden. Dort haben wir dann wieder alles rein gebracht und verstaut und dann alles für unsere Kunden vorbereitet. Es dauerte auch gar nicht lange, bis die erste Kundin da war. Ich hab sie natürlich nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Dann kamen auch andere Kunden und wir hatten richtig was zu tun. Dann war es aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen hatte es fast aufgehört zu regnen. Allerdings wurde man immer noch nass. Aber die Luft war super angenehm und es war total schön. Wir waren ganz alleine unterwegs. Wenn es regnet, sind die anderen nie draussen. Wir schon! Wir hatten auch Spass!! Es gab so viel zu untersuchen und zu schauen bloss ins Bächlein wollte ich nicht. Ich war schon so nass genug. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und dann eine ganz kurze Pause. Dann stand eine Kundin vor der Tür die ich schon lange und gut kenne. Frauchen hat sie natürlich rein gelassen. Sie kam nämlich mit einer Freundin von mir die ich schon gaaaanz lange nicht mehr gesehen hatte. Dinka und ich haben früher zusammen trainiert, aber jetzt arbeitet sie an einem anderen Tag als ich. Jedenfalls habe ich mich so sehr gefreut sie zu sehen. Wir haben auch gleich eine grosse Runde gespielt. Die Kundin blieb eine ganze Weile und dann kam auch noch ein Trainerkollege von Frauchen vorbei. Den kenne ich auch schon lange und der ist immer super lieb. Der bliebe dann ebenfalls eine Weile. Nachdem dann alle weg waren, war es schon Zeit für die kleinen Hunde. Die kamen dann auch alle. Da waren mein guter Freund Mex, Wendy und Elsa und ausserdem Bonsai und Flip. Was für eine Bande! Mit denen wird einem nie langweilig! Die haben dann auch gleich mit der Arbeit angefangen und ich durfte wie immer zuschauen. Das hat Spass gemacht und war wirklich lustig. Nachdem dann alle weg waren, wollte ich noch eine Pause einlegen, aber dann kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Es hatte in der Zwischenzeit aufgehört zu regnen, aber irgendwie war es im Garten dann doch auch nicht so lustig. Ich hab mich jedenfalls auf mein Sofa geschmissen und gedöst, bis Frauchen Heim kam. Dann gab es nämlich noch einen Happen zum Abendessen, danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Irgendwie war der Tag anstrengender als gedacht und ich wollte einfach nur noch schlafen. Ich bekam dann aber noch eine super Streicheleinheit und hinterher hab ich wirklich geschlafen wie ein Bär.

  • #2533

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 13 Juni 2018 07:11)

    Hallo liebe Menschen. Der Start in die neue Woche war richtig gut. Frauchen und ich sind wieder super früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es auch gleich los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir dann erst mal alles parat gemacht für unsere Kunden. Frauchen hat mir gesagt, dass sie die Trainingsstunde abgesagt hat, aber das wir trotzdem einen Spaziergang machen. Dann kam aber mein kleiner Kumpel Fiocco vorbei. Der wollte unbedingt mit auf den Spaziergang. Also gingen wir zusammen und machten unterwegs ein wenig Hundeschule. Ich durfte ihm ein paar Sachen zeigen, die er dann nachmachen musste. Ich kann mich gut erinnern, als ich noch so klein war. Das ist gar nicht einfach und die Menschen haben da so konkrete Vorstellungen, wie ein Hund sich benehmen sollte. Ich konnte gut mit ihm mitfühlen. Dann gingen wir zurück in den Laden und Frauchen zeigte seinem Frauchen wie man den Clicker benutzt. Das ist etwas, was ich wahnsinnig gerne mache! Darum hab ich das Fiocco auch gerne gezeigt. Ich glaube nicht, dass er es schon verstanden hat, aber das braucht halt ein wenig Zeit. Nachdem er dann weg war, kamen noch andere Kunden die wir bedienten. Dann war schon fast Mittagszeit. Frauchen hat dann den Laden zu gemacht und wir fuhren Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Das hatte ich mir aber auch verdient! Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Die dauerte allerdings nicht besonders lange. Danach ging es nämlich schon wieder los mit der Rinderlungen-Goodie-Produktion. Da hab ich selbstverständlich geholfen! Mittlerweile hatte draussen angefangen zu regnen. Das fand ich total blöd. Andererseits dachte ich, ein wenig relaxen wäre auch nicht verkehrt. Also hab ich mir auf meinem Sofa ein schönes Plätzchen ausgesucht und eine grosse Runde gedöst. Als Herrchen Heim kam regnete es draussen noch viel viel mehr. Er meinte, dass das so schnell wohl auch nicht aufhören wird. Darum gab es dann Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Es war also kein aufregender, aber ein sehr schöner Tag. Die Nacht war hingegen super aufregend. Es hat ja geregnet wie verrückt. Trotzdem waren offenbar die Nachbarskatzen unterwegs. Auf einmal haben die angefangen draussen rumzuschreien. Frauchen meinte, die hätten wohl eine Schlägerei. Das muss aber ernst gewesen sein. Die eine Katze hat geschrien wie verrückt. Ich hab gebellt und versucht das alles zu beenden, aber Frauchen meinte, wir müssen die machen lassen. Also hab ich mich wieder eingekuschelt und bin dann in Frauchens Armen wieder eingeschlafen.

  • #2532

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 12 Juni 2018 06:55)

    Hallo liebe Menschen. Also das war ein wunderschöner freier Tag gestern und das Wetter hat auch prima mitgemacht. Am Morgen, als ich Frauchen ganz früh aufgeweckt habe, konnte man schon sehen, dass bald die Sonne kommt. Es hatte schon ein paar Wolken aber die störten nicht. Nach dem Frühstück war die Sonne dann da – herrlich! Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab eine schöne Runde gedöst. Als ich dann fit war, hatte es allerdings schon sehr viel mehr Wolken. Frauchen meinte, wir sollten früh auf den Spaziergang gehen. Sie hatte natürlich mal wieder recht. Wir fuhren in den Wald. Dort war es total schön! Es roch überall so gut und es hatte wieder viele neue Spuren denen ich nachgehen musste. Es war super spannend. Dann ist da noch dieser Abhang, den ich schon vor langer Zeit mal untersuchen wollte. Herrchen und Frauchen haben gesagt, ich dürfe da nicht runter, weil es ziemlich steil ist. Gestern hab ich die Gelegenheit aber gepackt. Frauchen hat grad nicht hingesehen und darum bin ich dann da runter. Ich gebe zu, es ist also schon ziemlich steil und ich musste grausam aufpassen, dass ich nicht abgerutscht bin. Bis dahin, wo der tolle Geruch herkam, konnte ich dann allerdings doch nicht vordringen. Darum hab ich dann halt wieder umgekehrt und bin wieder rauf geklettert. Frauchens Gesicht hat nicht besonders gut ausgesehen als ich wieder oben war. Sie hat sich offenbar sehr um mich gesorgt, aber ich habe ihr gesagt, dass ich das schon im Griff habe. Dann gingen wir weiter. Es war der Weg mit den drei Bächlein. Ich hab sie alle getestet und es war genau das, was ich gebraucht habe. Zum Schluss noch wälzen auf dem Waldboden – absolut grossartig!! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann ging es aber weiter mit Rinderlungen-Goodie-Produktion und da habe ich natürlich geholfen. In der Zwischenzeit hat es draussen angefangen zu regnen. Ich fand das ja sehr angenehm. Es wurde auch gleich etwas kühler und das hat gut getan. Als wir fertig waren, hörte es auch gleich wieder auf zu regnen und ich ging in den Garten. Dort hab ich mir ein lauschiges Plätzchen gesucht und einfach eine grosse Runde gedöst. Dann kam auch schon Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach ging ich aber nochmals in den Garten. Es war so ein schöner Abend. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Frauchen hat nämlich gesagt, dass heute Training ist und ich bin schon total gespannt wer alles kommt.

  • #2531

    Gabriele Gluvakov (Montag, 11 Juni 2018 07:18)

    Hallo liebe Menschen. Toller Sonntag gestern – nicht ganz wie immer, aber super toll! Am Morgen sind Frauchen und ich schon sehr früh aufgestanden. Ich gebe zu, dass ich sie geweckt habe. Aber ich hatte Hunger und das ist ein Notfall. Das versteht ihr doch sicher. Es gab dann jedenfalls Frühstück und danach sah die Welt schon viel viel besser aus. Die Sonne war ja auch schon aufgestanden und dann muss man den Tag doch anfangen. Nach dem Frühstück ging ich in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Es war aber noch sehr ruhig. Also ging ich wieder rein um noch eine Runde zu dösen. Als es dann langsam Zeit wurde für weitere Aktivitäten, erklärte mir Frauchen dass wir nicht weg gehen. Wir konnten unser Auto nicht brauchen weil auf der Strasse alles abgesperrt war wegen diesem Ironman oder was das ist – keine Ahnung. Zu Fuss wollten wir auch nicht weg, weil wir keinen Wald in der Nähe haben und es war wirklich schon sehr warm. Also hat sie sich etwas anderes ausgedacht und das war wirklich spannend. Als erstes übten wir Voran in unserem Garten. Sie hat da neue Regeln eingeführt. Irgendwie muss man wieder zurückkommen wenn man von dem einen Pylon das Goodie genommen hat oder so. Das ist nicht sinnvoll. Wenn ich schon da vorne bin, kann ich die Goodies doch auch gleich von allen Pylonen nehmen oder? Ich hab ihr aber den Gefallen getan, es schien ihr wichtig zu sein. Dann machten wir Dummy suchen. Das mach ich sehr gerne. Anschliessend spielten wir Spielsachen retten aus dem Pool. Das hatten wir lange nicht gespielt. Ich hatte vergessen wie lustig das ist. Und zum Schluss haben wir noch mit der Ballkanone gespielt. Das war natürlich das Beste überhaupt. Hinterher gab es auch noch eine Abkühlung mit dem Gartenschlauch – perfekt! Dann gab es Mittagessen und es war super lecker – Lammfleisch – himmlisch!! Hinterher gingen wir zusammen auf die Terrasse und haben die Sonne genossen. Es war so umwerfend schön und auch umwerfend heiss. Darum suchte ich mir dann drinnen ein Plätzchen. Da war es viel kühler. Ich hab dann eine Weile gedöst und dann bin ich zusammen mit Frauchen wieder in den Garten und wir haben uns unter die Sträucher an den Schatten gelegt. Das war total gemütlich. Dann kam aber Herrchen und wir spielten noch eine grosse Runde Ballkanone. Was für eine Freude!!! Wir hatten total viel Spass und es war wahnsinnig lustig. Danach gab es Abendessen. Hinterher lag ich noch im Garten bis die Sonne unter ging. Es kamen auch wieder total schwarze Wolken und darum hab ich dann Feierabend gemacht. War ein total schöner Tag, auch wenn wir nicht weg konnten. Aber heute geht’s bestimmt wieder in den Wald. Ich freu mich drauf!

  • #2530

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 10 Juni 2018 07:04)

    Hallo liebe Menschen. Sommer, Sonne, Wochenende – kann es etwas Schöneres geben? Also ich fand es grossartig!!! Frauchen und ich sind zwar wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging Frauchen alleine zur Arbeit und Herrchen und ich blieben zu Hause. Ausser erholen hatte ich nichts besonderes geplant, Herrchen aber schon. Der ist im Haus rumgewuselt und hat gaaanz viele Sachen gemacht. Es war allerdings nichts dabei, bei dem ich ihm hätte helfen können. Wir waren auch im Garten, Wir haben mit meinem Ball gespielt, Unkraut ausgerissen, gewischt und geputzt. Es war super kurzweilig und schon war Mittag. Das haben wir draussen gegessen. Es war ja so super schön und warm. Danach haben wir zusammen eine schöne lange Pause gemacht. Dann, auf einmal, wurde der Himmel immer dunkler. Es hat ausgesehen, als ob gleich alles runterfallen würde. Darum meinte Herrchen, wir sollten vielleicht auch mal wieder ein Ballkanonenspiel machen. Ich war sofort dafür! Wir machten ein lustiges, super rasantes Spiel und wir hatten jede Menge Spass! Als wir fertig waren, hatten sich die dunklen Wolken auch wieder verzogen und wir machten noch eine total schöne Pause. Dann kam schon Frauchen Heim. Sie war auch sehr gut gelaunt und fröhlich und wir nahmen sie gleich mit auf die Terrasse. Nach einer kurzen Pause hat sie dann Abendessen zubereitet. Danach waren wir aber noch eine ganze Weile draussen und haben den schönen Abend genossen. Dann kamen aber wieder dunkle Wolken, diesmal von der anderen Seite. In denen hat es auch gerumpelt und geblitzt. Darum haben wir dann auch Feierabend gemacht. Das war genau rechtzeitig bevor der Regen kam. Was für ein Tag! Ich habe meine Ziele jedenfalls erreicht! Ich bin super entspannt und glücklich eingeschlafen.

  • #2529

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 09 Juni 2018 06:54)

    Hallo liebe Menschen. Letzter Arbeitstag diese Woche. War super! Am Morgen mussten Frauchen und ich ja wieder ganz früh aufstehen. Das Wetter war blöd! Es hat nicht geregnet, aber es fühlte sich super feucht an und es war so drückend – halt eben blöd. Nach dem Frühstück ging es auch schon wieder los. Wir fuhren zuerst zu unserem Laden. Dort haben wir meine Freundin Triene eingeladen und mir ihr und ihrem Frauchen sind wir dann zum Hundeplatz gefahren. Dort warteten noch mehr Freunde auf mich. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian und mein Labi-Freund Finn. Das hat mich ganz doll gefreut. Wir gingen alles zusammen auf den Platz und mussten auch gleich mit der Arbeit anfangen. Es gab mal wieder Unterordnung – wir kennen es ja. Dann haben wir gelernt was es heisst, wenn Frauchen sagt «geh in den Schatten». Nachdem wir das kapiert hatten, war es eine ganz grossartige Übung. Hat uns Spass gemacht. Ausserdem gab es noch ein wenig Crossdogging und zum Schluss noch eine tolle lange Voranübung. Hat noch mehr Spass gemacht! Danach fuhren wir zurück zum Laden. Es war warm und darum haben wir uns einen guten Platz gesucht um ein wenig zu dösen. Unsere Frauchen haben natürlich wieder geschwatzt. Es war jedenfalls sehr angenehm. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine PiPi-Runde. Das war genau richtig für mich. Danach gab es nämlich Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Draussen wurde das Wetter immer blöder. Es kamen nämlich dicke schwarze Wolken. Ich hab das gesehen, als ich zwischendurch mal aufgewacht bin. Hat mich aber nicht gestört. Dann kam nämlich schon Herrchen und wir fuhren Heim. Dort war es auch warm aber es dauerte nicht lange, da ging der Himmel auf und ganz viel Regen kam raus. War mir auch recht. Es wurde dann nämlich etwas kühler. Ich hab mir also einen trockenen und gemütlichen Platz gesucht und eine gaaaanz grosse Runde gedöst. Dann kam schon bald Frauchen Heim und es gab Abendessen. Ich wäre ja danach gerne noch ein wenig in den Garten gegangen, aber es hat immer noch geregnet. Darum hat ich dann einfach Feierabend gemacht. Jetzt ist Wochenende und draussen sieht es eigentlich ganz gut aus. Bin schon sehr gespannt was Herrchen alles so vor hat.

  • #2528

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 08 Juni 2018 07:03)

    Hallo liebe Menschen. Das war ein total aufregender Tag gestern! Also Frauchen und ich sind natürlich wieder super früh aufgestanden. Kann man im Sommer überhaupt ausschlafen? Wenn das Wetter so schön ist, bleibt doch keiner im Bett – oder doch? Jedenfalls ging es dann nach dem Frühstück gleich wieder los. Als erstes fuhren wir zum Metzger und haben wieder eine ganze Menge Fleisch geholt. Damit fuhren wir dann direkt in den Laden. Das war ganz schön viel Arbeit bis wir alles drin hatten und in den Kühlern verstaut. Wir waren gerade fertig geworden, als bereits wieder die ersten Kunden kamen. Das finde ich schön! Ich liebe es, Kunden zu bedienen. Und alle sind so nett und lieb – ich hab einen grossartigen Beruf!! Nachdem dann alle weg waren, gingen wir auf unseren Mittagsspaziergang. Frauchen hat gesagt, wir machen nur was Kürzeres. Ich sah das aber ganz anders. Immerhin war ich schon lange nicht mehr auf dem langen Weg. Aber den haben wir dann gestern gemacht. Es war toll! So viele Gerüche und Spuren und alles wollte untersucht werden. Am Bächlein konnte ich dann wieder eine Runde plantschen. Das hat gut getan und war genau was ich gebraucht habe. Dann gingen wir aber zurück und es gab Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Die dauerte dann aber nicht so lange wie gedacht. Dann hat Frauchen sich nämlich schon wieder parat gemacht und wir fuhren zusammen auf den Hundeplatz. Mei war das eine Freude! So viele Freunde waren da!! Meine Freundin Nui, die beiden Pudel Perry und Kelvin, die Bolonkas Bonsai und Flip und mein neuer Freund Muffi – so ein Spass! Wir mussten dann aber auch arbeiten. Es gab Unterordnung und einen kleinen Parcours. Dann machten wir Bleibübungen und eine Übung mit den Ringen. Weil Frauchen mich grad nicht gebraucht hat, hab ich mich unter den Sonnenschirm gelegt. Das hat gut getan. Zum Schluss machten wir noch eine Voranübung. Da waren alle mit Eifer dabei. Als die Zeit um war, fuhren wir wieder zurück in den Laden. Zwei Frauchen kamen auch mit und haben noch Kaffee getrunken. Ich hab mich schon mal hin gelegt. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Herrchen wollte allerdings auf dem Heimweg auch noch eine Shoppingtour einlegen, aber die dauerte Gott sei Dank nicht so lange. Zu Hause hab ich mir dann einen kühlen Platz gesucht und auf Frauchen gewartet. Es dauerte noch eine ganze Weile bis sie da war, aber dann gab es gleich noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Hinterher waren wir noch zusammen auf der Terrasse und habe ein wenig mit meinem Ball gespielt. Das war total schön! Ausserdem hab ich von Herrchen noch eine umwerfende Streicheleinheit bekommen – himmlisch!!! Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Heute Morgen soll ja schon wieder Training sein. Bin gespannt, was sonst noch so abgeht.

  • #2527

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 07 Juni 2018 07:33)

    Hallo liebe Menschen. Gestern war ein total schöner Tag. Frauchen und ich sind allerdings wieder super früh aufgestanden. Das hat mir nichts ausgemacht. Draussen war es nämlich wirklich schon sehr schön und man konnte sehen, dass die Sonne bald kommt. Nach dem Frühstück ging es dann auch gleich los. Als erstes fuhren wir zur Tankstelle und danach zum Einkaufen. Dann fuhren zu unserem Laden. Dort hat Frauchen aber nur unsere Sachen rein gebracht und danach ging es gleich weiter auf den Hundeplatz. Das fand ich super! Wir haben dann auch gleich angefangen, die Sachen auf dem Platz wegzuräumen und Platz zu machen. Dann kamen eine Kundin, die ich schon lange kenne und ein Mann den ich auch schon gesehen hatte. Die haben dann zusammen den Rasen gemäht. Frauchen und ich sind derweil wieder zurück zum Laden gefahren. Dort warteten auch schon Kunden auf uns. Meine beiden Kumpels Perry und Kelvin waren auch dabei. Natürlich haben wir sofort den Laden aufgemacht und alle bedient. Kaum waren die weg, kam schon die nächste Kundin. So ging das dann weiter bis es endlich Zeit war für den Mittagsspaziergang. Eigentlich war ich gar nicht mehr so versessen darauf. Erstens war ich schon müde und zweitens war es draussen super warm und feucht. Wir spazierten dann aber zum Bächlein und das fand ich eine grandiose Idee. Dort konnte ich nämlich meine Füsse schön nass machen und ein wenig pantschen. Das hat gut getan! Als wir zurück waren gab es Mittagessen und hinterher eine kurze Pause. Dann kamen nämlich schon meine Kumpels von der Kleinhundestunde. Da war mein Freund Mex, die Mädels Wilma und Elsa und die beiden Bolonka-Jungs Flip und Bonsai. Mit denen haben wir dann gearbeitet wie verrückt. Es war spannend und ich durfte immer dabei sein. Die Kleinen haben einfach alles gegeben und waren am Ende richtig fix und fertig – ich übrigens auch! Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Zu Hause war es noch nässer. Es hat geregnet wie verrückt. Darum hab ich es mir dann erst mal drinnen gemütlich gemacht. Als der Regen dann vorbei war, ging ich in den Garten um nach dem Rechten zu sehen und um auf Frauchen zu warten. Herrchen sagte, das dauert aber noch eine ganze Weile. Sie hatte wohl noch einen Termin oder sowas. Aber ich blieb draussen und wartete. Es war wenigstens ein wenig kühler als am Nachmittag und das fand ich super angenehm. Dann endlich kam sie Heim. Ich war sehr glücklich! Es gab dann noch einen Happen zum Abendessen und danach waren wir alle zusammen noch ein wenig im Garten. Eigentlich hätte ich gerne noch etwas mit ihr gespielt, aber irgendwie waren wir beide müde und haben dann einfach Feierabend gemacht. Es war also ein total schöner Tag und ich fühle mich in meiner Rolle als Arbeitshund einfach ganz wunderbar!

  • #2526

    Gabriele Gluvakov (Mittwoch, 06 Juni 2018 07:21)

    Hallo liebe Menschen. Start in die neue Arbeitswoche geglückt! Frauchen und ich sind gestern ganz früh aufgestanden und haben uns auch gleich nach dem Frühstück auf den Weg gemacht. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir erst mal alles vorbereitet. Frauchen hat das ganz schön im Griff und darum geht das immer sehr flott. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und schon kamen die Teilnehmer für den Lernspaziergang. Da waren Zozzi, Wendy und Ginger, mein Freund Willi, der kleine Fiocco und Tosca, die so ein wenig ähnlich aussieht wie ich. Eine super Truppe also und mit denen gingen wir los. Wir mussten wieder richtig viel arbeiten. Es gab Unterordnung und dann eine ganze Reihe von Bleibübungen. Das ist sowas von anstrengend! Aber bei dem Wetter ist man auch froh, wenn man nicht die ganze Zeit rumlaufen muss. Zum Schluss machten wir noch Voranübungen. Das hat Spass gemacht. Dann gingen wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und viel geschwatzt. Nachdem dann alle weg waren, hat Frauchen aufgeräumt und ich hab mir ein bequemes Plätzchen gesucht. Dann kam aber meine Freundin Zirella vorbei. Sie ist ganz lange in den Ferien gewesen und danach war sie auch noch krank. Leider ist sie noch immer nicht ganz fit, aber wir haben trotzdem eine Runde gespielt. Das hat super viel Spass gemacht und war total lustig. Als Zirelle und ihr Frauchen dann auch wieder weg waren, hat Frauchen den Laden zugesperrt und wir sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir eine schöne Pause gemacht. Allerdings war die dann nicht so lange, wir gingen nämlich dann in die Rinderlungen-Goodie-Produktion. Da habe ich natürlich geholfen. Nachdem wir fertig waren, ging ich noch eine Weile in den Garten. Der Himmel sah furchterregend aus. Da war eine riesige schwarze Wolke und in der hat es gefunkt und gerumpelt wie verrückt. Wir liessen uns da aber nicht beirren und ich hab mir ein kühles Plätzchen gesucht zum Ausruhen. Irgendwann kam dann der Regen, aber der dauerte auch nicht besonders lange. In der Zwischenzeit war Herrchen Heim gekommen, darum hab ich die Regenpause auch genutzt für Abendessen – ist schliesslich wichtig! Dann hörte der Regen aber wieder auf und ich ging wieder in den Garten. Es kamen immer wieder schwarze Wolken. Da lass ich mich nicht mehr beeindrucken. Frauchen hat in der Küche rumgewerkelt und war ja auch immer da. Dann kam aber wieder ein Schwall Regen. Für mich das Signal um Feierabend zu machen. Es war ein schöner Tag mit allem was man so braucht und ich bin auch sehr zufrieden eingeschlafen – in Frauchens Armen!

  • #2525

    Gabriele Gluvakov (Dienstag, 05 Juni 2018 06:51)

    Hallo liebe Menschen. Gestern hatten wir mal wieder einen ganz normalen freien Tag. Mei war das schön! Am Morgen mussten wir uns beim Aufstehen nicht beeilen. Dann haben wir gemütlich Frühstück gemacht. Das fand ich schon mal grossartig! Danach ging ich in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Es hatte viele Wolken am Himmel, aber Frauchen meinte, das wird schon noch mit dem Wetter. Darum dachte ich, ich schlaf mal erst noch eine Runde und warte, bis die Sonne da ist. Sie kam dann auch tatsächlich – und wie! Es wurde gleich richtig warm. Darum sind wir dann auch zeitig los auf unseren Spaziergang. Wir fuhren wieder in den Wald. Frauchen hatte einen Plan – ich hatte einen anderen. Der Weg wäre schon toll gewesen, aber ganz ehrlich – es war so warm und ein Weg ganz ohne Bächlein fand ich irgendwie blöd. Also nahmen wir die nächste Abzweigung und gingen einen anderen Weg. Dort gab es sogar drei Bächlein und das war einfach umwerfend grossartig und toll!! Ich hab auch alle ausprobiert, gebadet, geplantscht, mich gewälzt und zwar vorzugsweise auf dem Waldboden. Der ist einfach kühler als bloss Grass oder so. Ich fand es jedenfalls super Spitzenklasse und ich habe jeden Augenblick total genossen. Ausserdem hab ich die Gelegenheit genutzt und mal wieder die Gegend etwas genauer angeschaut. Da gibt es soooo viele tolle Sachen zum Entdecken – es war einfach super super schön! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach machten wir zusammen eine total schöne Pause. Frauchen musste dann allerdings weg. Sie ging wieder zu diesem Zahnarzt oder wer das ist. Es hat aber nicht so lange gedauert und als sie zurück kam, sah sie fröhlich aus. Darum gingen wir dann in den Garten und haben eine Runde mit meinem Ball gespielt. Es war aber wirklich super warm und darum machte ich dann anschliessend gleich nochmal eine schöne Pause. Dann kam auch schon Herrchen Heim. Eigentlich hätte ich gerne noch eine Runde gespielt, aber diesmal hatte das Wetter andere Pläne. Es kamen super dicke Wolken und in denen blitzte und rumpelte es wie verrückt. Es dauerte nicht lange und dann fiel auch noch Wasser raus – viel Wasser!! Darum gab es dann halt Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Ich finde es super gemütlich auf meinem Sofa wenn es draussen so rumpelt und regnet. Das ist total beruhigend und darum hab ich auch ganz wunderbar geschlafen.

  • #2524

    Gabriele Gluvakov (Montag, 04 Juni 2018 07:23)

    Hallo liebe Menschen. Also das war ein wahnsinnig schöner und unglaublich langer Tag gestern! Frauchen und ich sind das erst mal aufgestanden als es draussen noch dunkel war. Frauchen hat nämlich Rinderlunge auf den Weg gebracht, damit wir die später bearbeiten konnten. Aber dann gingen wir wieder schlafen. Allerdings dauerte es dann nicht lange und wir standen richtig auf. Für mich war das wirklich etwas früh, aber es gab dann Frühstück und dann fand ich es wieder gut. Ausserdem war das Wetter ja super toll und Morgensonne ist immer etwas ganz Besonderes. Jedenfalls haben wir dann nach dem Frühstück sofort mit der Produktion angefangen. Das war ganz schön viel Arbeit und so früh am Morgen – eine echte Herausforderung. Als wir fertig waren ist Herrchen auch aufgestanden und dann gab es gleich nochmal Frühstück. Das war das Gute dran! Danach hat Frauchen aufgeräumt und so und dann dauerte es nicht mehr lange bis etwas Tolles passierte. Ich hörte nämlich dieses Auto vor unser Haus fahren und ich bin sofort raus gerannt um nachzusehen, wer da unseren Parkplatz einfach so benutzt. Es war Frauchens Schwester!!! Ich war so super glücklich sie zu sehen und hab sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst! Sie war gekommen um mit uns auf den grossen Spaziergang zu gehen. Allerdings war ich halt schon etwas müde, aber das hab ich dann einfach übersehen. Ich war so aufgeregt und freute mich wie verrückt. Wir fuhren dann zusammen in den Wald. Es war wunderschön dort. Es hat umwerfend gut gerochen und alles hat super hübsch ausgesehen. Wir sind dann zusammen den normalen Sonntagsspaziergang gegangen. Es gab ja wieder so viele neue Gerüche und Spuren die ich analysieren musste. Ausserdem waren ausser uns noch ganz viele Menschen unterwegs. Es war super spannend! Wir kamen an drei Bächlein vorbei. Ich hab in jedem kurz gebadet. Ausserdem hab ich am Teich auch noch ein Schlammbad genossen. Das war herrlich! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Frauchens Schwester blieb noch ganz lange und die Frauen haben auf der Terrasse geschwatzt. Ich wollte bei ihnen sein, bin dann aber doch eingeschlafen. Als Frauchens Schwester wieder ging, hab ich es mir drinnen gemütlich gemacht und eine ganz grosse Runde geschlafen. Als ich wieder fit war, ging ich in den Garten. Dort bin ich dann mit Frauchen ein wenig auf dem Rasen rumgelümmelt. Das war lustig und hat super Spass gemacht. Dann haben wir auch noch mit meinem Ball gespielt. Hinterher war es schon Zeit für Abendessen. Ich war wirklich müde geworden und darum wollte ich einfach noch ein wenig im Garten liegen und den Abend geniessen. Das hat super gut getan. Als die Sonne dann weg ging, hab ich auch Feierabend gemacht. Was für ein Tag! Von mir aus könnte das jeden Tag so sein!!

  • #2523

    Gabriele Gluvakov (Sonntag, 03 Juni 2018 10:00)

    Hallo liebe Menschen. Ihr denkt sicher, Frauchen und ich haben heute ganz lange geschlafen, weil ich so spät dran bin. Aber weit gefehlt!! Frauchen und ich sind schon im Einsatz seit es noch dunkel war draussen. Aber das erzähle ich Euch dann morgen. Gestern jedenfalls war ein super Erholungstag. Frauchen und ich sind zwar ganz früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie wieder alleine weg. Herrchen und ich haben dann erst mal den Pool geputzt. Wir haben da schon richtig viel Übung, darum geht das flott voran. Danach haben wir einfach zusammen den Tag genossen. Mei war das schön! Vor dem Mittagessen haben wir noch eine Runde mit meinem neuen Ball gespielt. Aber dann gab es etwas zu Essen und danach haben wir eine ausgedehnte und wohl verdiente Mittagspause gemacht. Wir waren im Garten und genossen die Sonne und es war einfach umwerfend schön! Später ging ich dann auch wieder ins Haus. Dort war es nämlich kühler und fürs Dösen ist das viel idealer. Wir haben den Tag also einfach genossen und nichts gemacht. Dann kam auch schon Frauchen wieder Heim. Da war ich wieder total fit! Ich hab sie auch gleich zu einem tollen Spiel aufgefordert und sie hat mitgemacht. Wir spielten mit meinem neuen Ball. Ich liebe ihn!! Dann hat Frauchen aber gesagt, dass sie jetzt Abendessen macht und Herrchen hat die Ballkanone hervorgeholt. Das war soooo ein Spass!!! Wir machten ein super tolles Spiel und amüsierten und prächtig! Dann war Frauchen auch schon fertig mit dem Abendessen zubereiten und wir konnten essen. Hinterher hab ich es mir wieder im Garten gemütlich gemacht. Wenn die Sonne unter geht, wird es immer etwas kühler und das finde ich total angenehm. Dann hab ich aber auch Feierabend gemacht. Es war also mal wieder ein super gemütlicher Tag, genau so, wie ich das gebraucht habe!

  • #2522

    Gabriele Gluvakov (Samstag, 02 Juni 2018 06:37)

    Hallo liebe Menschen. Letzter Arbeitstag diese Woche! Das bedeutet Training!!! Frauchen und ich sind auch schon ganz früh aufgestanden. Ganz ehrlich, für mich war das echt etwas früh. Aber was soll’s – es gab ja dann Frühstück und dann sah die Welt schon ganz anders aus. Wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren zuerst zu unserem Laden. Dort hat Frauchen sich umgezogen und danach fuhren wir gleich zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf mich. Da war meine Freundin Triene, die beiden Pudelbrüder Gwendy und Killian, mein neuer Freund Finn und ein Neuer. Er ist winzig! Sein Name ist Jorky und er ist ein Chihuahua-Baby. Du liebe Zeit ist der süss!!! Ich hab ihn sofort ins Herz geschlossen und er hat mich auch gleich gemocht. Er ist noch super jung, aber schon ganz schön fix. Wir haben dann mit dem Training angefangen und der Kleine musste auch mitmachen. Er war begeistert! Immerhin war er noch nie in der Hundeschule und er fand es grossartig. Zuerst machten wir Unterordnung, dann mussten wir den Parcours absolvieren. Anschliessend gab es noch Sein-lassen-Übungen. Das ist das Blödeste was es gibt! Wenn da Goodies rumliegen, müssen die auch weg, sonst werden sie noch schlecht. Das weiss doch jeder Hund! Zum Schluss gab es dann noch die lange Voranübung. Wir haben alle super mitgemacht und es hat total viel Spass gemacht. Dann fuhren wir zurück in den Laden. Wir Hunde bekommen dann immer noch ein Fleischstängeli. Der kleine Jorky hat nur ein halbes bekommen und damit war er voll am Anschlag. Es wäre aber keinem von uns in den Sinn gekommen, dem kleinen sein Goodie zu klauen. Er war so herzig anzusehen, wie er da lag, in meinem Bettchen und an dem Stängeli nuggelte – einfach zuckersüss!!! Nachdem dann alle gegangen waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine kurze PiPi-Runde. Das hat gut getan und als wir zurück waren gab es Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Frauchen hat wieder irgendwas im Laden rumgewerkelt. Ich hab sie machen lassen. Dann kam eine Kundin die wir schon lange kennen. Sie blieb dann auch eine ganze Weile. Das fand ich sehr schön. Wenig später kam dann auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Als wir dort ankamen, hab ich erst mal im Garten nach dem Rechten geschaut und mir dann einen schönen kühlen Platz gesucht. Dösen war jetzt genau richtig. Dann schon bald Frauchen Heim. Es gab dann auch gleich Abendessen. Danach waren wir aber noch eine ganze Weile auf der Terrasse. Wir haben auch noch ein wenig zusammen gespielt. Das hat super Spass gemacht. Als der Himmel dann aber immer dunkler wurde, hab ich Feierabend gemacht. Jetzt ist Wochenende und das hab ich mir auch verdient. Bin gespannt, was so läuft.

  • #2521

    Gabriele Gluvakov (Freitag, 01 Juni 2018 06:56)

    Hallo liebe Menschen. OK – so langsam bin ich wieder im richtigen Rhythmus was die Arbeit betrifft. Frauchen und ich sind nämlich auch gestern wieder super früh aufgestanden. Ich gebe zu, das lag an mir, weil ich halt einfach Hunger bekomme, wenn es draussen schon hell ist. Jedenfalls gab es dann auch gleich Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren zuerst zum Metzger. Dort haben wir Fleisch geholt und damit fuhren wir dann gleich zu unserem Laden. Zuerst hat Frauchen alles rein getragen und dann haben wir zusammen alle Sachen an ihren Ort gebracht. Dann kam schon die erste Kundin. Es war eine Freundin von uns. Ich hab mich total gefreut sie zu sehen und sie blieb dann auch eine ganze Weile. Frauchen und sie hatten offenbar eine Menge zu besprechen. Nachdem sie dann weg war, war es auch schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Es war drückend warm draussen und darum spazierten wir einfach wieder zum Bächlein. Das fand ich eine grossartige Idee! Dort hab ich dann ein wenig rumgeplantscht und mir die Füsse und den Kopf gekühlt. Das hat super gut getan. Ausser uns war niemand sonst unterwegs, aber ich hab mich kein Bisschen gelangweilt oder so. Als wir dann zurück waren gab es Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich wäre eigentlich schon gerne noch bei Frauchen geblieben, aber zu Hause war es also auch schön. Ich hab mir ein kühles Plätzchen im Freien gesucht und einfach mal eine extra lange Runde gedöst. Dann war ich aber fit und zufällig kam auch Herrchen gleich in den Garten. Wir wussten sofort was Sache ist und er hat die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein grandioses Spiel! Es war schnell und lustig und wir hatten jede Menge Spass dabei! Hinterher musste ich mich aber erst mal wieder abkühlen. Dann kam auch schon bald Frauchen Heim. Das hat mich sehr gefreut. Sie hat dann gleich Abendessen gemacht und danach war ich noch gaaanz lange im Garten. In der Zwischenzeit waren nämlich super dicke Wolken gekommen und haben die Sonne ausgesperrt. Dafür wurde es aber etwas kühler und das war extrem angenehm. Als es dann anfing zu regnen, ging ich aber rein. Ich bekam dann auch noch ein prima Streicheleinheit und hab danach wunderbar geschlafen.

  • #2520

    Gabriele Gluvakov (Donnerstag, 31 Mai 2018 07:25)

    Hallo liebe Menschen. Wann genau ist es eigentlich Sommer geworden? Gestern war ja ein super warmer Tag. War irgendwie gar nicht darauf eingestellt. Am Morgen, als Frauchen und ich ganz früh aufgestanden sind, war es draussen nämlich noch super angenehm. Nach dem Frühstück ging es wieder los und wir fuhren erst mal zu unserem früheren Arbeitgeber. Als wir dort ankamen, war es aber schon super warm. Frauchen hat alle Türen und Fenster am Auto aufgemacht, weil ich in der Box warten musste. Das war zwar angenehm, aber warm war es trotzdem. Es dauerte aber nicht lange und dann fuhren wir weiter zum Einkaufen. Danach ging es aber direkt in den Laden. Dort haben wir erst mal alles vorbereitet und parat gemacht. Dann kamen auch schon Kunden. Ausserdem kam unsere Freundin zu Besuch. Sie ist noch krank, aber sie läuft trotzdem wieder durch die Gegend. Frauchen war nur mässig begeistert. Sie blieb aber auch nur kurz und dann war es schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Frauchen und ich spazierten zum Bächlein. Das fand ich eine super Idee. Ich hab ein wenig geplantscht und mir die Füsse gekühlt und den Kopf. Das hat super gut getan. Danach gingen wir wieder zurück und es gab Mittagessen. Hinterher hab ich eine schöne Pause gemacht. Die hat gut getan. Frauchen hat mir wieder eine Kühldecke besorgt. Das ist etwas ganz Grossartiges. Da legt man sich drauf und gleich ist es kühler – himmlisch!!! Dann kamen die Teilnehmer der Kleinhundegruppe. Das hat mich total gefreut. Da waren Bonsai und Flip und mein guter Freund Mex. Die mussten dann auch richtig arbeiten und ich durfte zuschauen. Zuerst gab es ein wenig Unterordnung und dann haben sie Fussball gespielt. Das war super spannend zum Zuschauen. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich war auch glücklich wieder zu Hause zu sein. Dort hab ich mir nämlich als erstes einen optimalen Schattenplatz gesucht und es mir dann bequem gemacht. Ich hab eine grosse Runde gedöst, bis Frauchen Heim kam. Sie war ganz aufgeregt als sie da war. Offenbar hat es unterwegs gehagelt. Frauchen hat gesagt, dass es ganz doll auf das Auto geprasselt ist und dass das nicht lustig war. Bei uns war bis dahin nichts passiert, aber kaum hatte sie es ausgesprochen, ging es los. Es hat super super stark geregnet draussen. Herrchen hatte unsere Blumen in Sicherheit gebracht. Gott sei Dank war das so, die wären bestimmt gestorben. Ich hatte dann aber Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Als es dann draussen wieder ruhiger war, ging ich nochmal in den Garten um nach dem Rechten zu sehen, es war aber alles in Ordnung. Dann hab ich mich einfach zum schlafen hingeschmissen.