Worum geht es?

Spielen bedeutet lernen – nicht nur für Hunde, auch für uns Menschen. Intelligenz, Konzentration und Geschicklichkeit können durch Spiele gefördert und gefestigt werden. Vor allem Intelligenzspiele fördern die Fähigkeit des Hundes, eigene Problemlösungen zu erarbeiten und z.B. Ängste zu überwinden und im Alltag mehr Selbst-Sicherheit zu gewinnen.

Vor allem das gemeinsame Spiel mit dem Menschen bedeutet für den Hund sehr viel. Das Gemeinsame Tun mit „seinem“ Menschen ist für den Hund das Grösste überhaupt.

In Fällen von z.B. Rekonvaleszenz (nach einer Operation oder einer längeren Krankheit) ist es nicht angebracht, lange Spaziergänge zu machen und den Hund körperlich auszupowern. Ruhige Spiele mit dem Menschen, bei denen der Hund geistig gefordert und gefördert wird, helfen eine sinnvolle und für den Hund befriedigende Auslastung zu erreichen.

Zum Beispiel:

·         Spielen bedeutet lernen – immer!

·         Mein Hund mag nicht spielen – wie kann ich ihn motivieren?

·         Welche Spiele eigenen sich für ein gemeinsames Spiel?

·         Bei welchen Spielen kann ich den Hund sich selbst überlassen?

·         Intelligenzspiele – gekauft und selbst gemacht?

·         Der Einsatz von Clicker

·         Spielideen für den Sommer und Winter

Preis: Fr. 75.00 pro Person (mit oder ohne Hund)