Verhaltensprobleme

„Er ist so ein lieber Kerl, aber er zieht dauernd an der Leine“.

 

„Ach, mein Hund ist so verfressen, der nimmt alles auf was am Strassenrand liegt und vor allem – er lässt es nicht mehr los! Was soll ich bloss machen?“

 

„Wenn wir vom Spaziergang Heim kommen, darf er immer in den Garten. Leider verbellt er alle vorbei gehenden Kinder. Wie kann ich ihm das abgewöhnen?“

 

„Mein Hund ist schon lange stubenrein, aber immer wenn ich mal für eine halbe Stunde oder so weg gehe und ihn alleine lasse, gibt es eine Pfütze im Wohnzimmer und das obschon wir vorher eine Stunde spazieren waren!“

 

Wenn solche oder ähnliche Probleme Ihren Alltag trüben, sollten Sie sich Rat suchen. Oft sind Kleinigkeiten der Auslöser von unerwünschtem Verhalten. Vielleicht liegt es auch ganz einfach an der mangelhaften Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund – ganz einfach, weil Sie seine Fragen, Ängste und Sorgen nicht kennen und vor allem (noch) nicht verstehen.

 

Lassen Sie sich in einem ganz individuellen Gespräch oder einem ganz normalen Spaziergang zeigen, welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie Ihre Beziehung zu Ihrem Hund verbessern und vertiefen können.

 

Das Training nach Mass ist für Sie und Ihren Hund der Rahmen für ganz persönliche und individuelle Beratung und Hilfe.

 

Mit Liebe und Respekt gegenüber Mensch und Hund